Frage von GXleif, 61

Warum sind so viele Staaten in der UN?

Warum treten Staaten wie Russland, Nordkorea, Iran, Nicaragua, Saudi Arabien usw. einer Organisation bei die nur nach den Interressen der USA handelt? Kriegen die dafuer irgendwie Geld oder so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JBEZorg, 39

Die UNO dient nicht Interessen der USA. Die USA haben nur in letzter Zeit auf die UNO gepfiffen und damit internationales Recht gebrochen.

Kommentar von JohnDoe1823 ,

saubere Antwort!!!

Kommentar von alexklusiv ,

Kleiner Zusatz: Es gibt fünf Vetomächte in der UN: Russland (stellvertretend für die UdSSR), China, Großbritannien, Frankreich und die USA. Die UN kann nur dann eine Entscheidung treffen, wenn jede Vetomacht zustimmt. Desweiteren hat auch jede Nicht-Vetomacht mit Ausnahme Deutschlands wegen dem Zweiten Weltkrieg ein Stimmrecht, auf den die Gründung der UN gewissermaßen ja eine Antwort war.

Im Klartext bedeutet das, dass Russland bei den UN genauso mächtig ist wie die USA, da ohne Russland nichts geht.

Antwort
von Francescolg, 24

Die UNO ist eine Art außenstehendes Parlament/eher Kongress, in dem (leider) 5 Länder eine Art Sonderstellung haben, weil sie 1945 die Sieger des 2. Weltkrieges waren und heute haben sie die größten Knarren. Und wären Staaten Personen, wären es immer die gleichen 5 Leader und hier besteht durchaus Reformbedarf!  Wie die UNO, gibt es aber noch Andere "Zusammenkünfte": Weltärztekongress, Naturschützer-Kongress, Waffenlobby-Kongress, usw., bis hin zu Sportereignissen. Das heißt, das Konzept dahinter ist das Netzwerk, ob mit oder ohne UNO ändert sich nicht viel, da die Nationen sich trotzdem weiter austauschen würden.

Es gibt kein besseres Konzept, als Alle miteinander zu reden, auch wenn es nur Theater ist, das sehen sogar "die Bösen" ein. So könnte man die UNO zusammenfassen, wahrscheinlich nach Freimaurer-Tradition (z.B. Voltaires unbedingte Redefreiheit) gedacht: Religion liegenlassen und jeder darf reden. Ziel: Selbst eine Lösung finden. In der Tat, man hätte die UNO aber woanders bauen sollen, rein symbolisch. 1945 haben sich die Weltleader noch gut verstanden und miteinander gescherzt. Die USA und Russland hatten China von Japan befreit, und man dachte die Beiden würden "gute Kumpel" bleiben. Bei kleinen Krisen, wie in Jugoslawien, war die UNO aber gut, ebenso wenn es um andere Dinge geht, als bloß Wirtschaft und Militär.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community