Frage von PERFEKTi0NiSTiN, 401

Warum sind so viele gegen die AFD ?

Antwort
von ceevee, 150

Hier hab ich mich mal darüber ausgelassen, was mich persönlich so alles im Abschnitt "Bildung" des AfD-Programms stört

https://www.gutefrage.net/frage/welche-punkte-vom-afd-grundsatzprogramm-findet-i...

An der Partei stört mich aber noch einiges mehr, weswegen ich sie einfach nicht wählen werde. Das Internet ist aber auch randvoll mit Seiten, die sich kritisch mit dem Programm - unter anderem eben auch der Flüchtlingsproblematik - äußern. Einfach mal selbst recherchieren.

Das Parteiprogramm ist auch nur eine Sache. Die Piraten hatten vor ein paar Jahren ebenso eine solche Schlammschlacht in den Medien abbekommen. Deren größte Angriffsfläche war Jörg Tauss, die Piratenpartei hat allerdings Druck gemacht, dass er (absolut zurecht) aus der Partei rausfliegt. Bei der AfD hingegen hält man auch nach zig Fehltritten weiter an Petry, Gauland, Höcke, von Storch, Wippel und wie sie nicht alle heißen fest. Sowas schreckt die Leute ab und sorgt nebenbei auch dafür, dass die AfD stellenweise intern ziemlich zerstritten ist. Wenn Frauke Petry den Begriff "völkisch" wieder positiv besetzen möchte, dann frage ich mich zum einen, bei welchem Gewinnspiel die Frau ihr Abitur gewonnen hat. Und zum anderen würde ich keine Partei wählen, bei der man solche Aussagen gutheißt. Und das ist nur ein Beispiel von vielen.

Letztlich muss sich aber niemand dafür rechtfertigen, wen er weswegen wählt. Ein Großteil der AfD-Wähler wählt die AfD hauptsächlich wegen deren Flüchtlingspolitik und denen ist das restliche Programm egal. Deswegen ist es legitim, wenn es eine Gegenseite gibt, die die AfD hauptsächlich wegen deren Flüchtlingspolitik ablehnt und denen das restliche Programm ebenfalls egal ist. 

Kommentar von Joergi666 ,

Mit dem letzten Absatz sprichts du ein wichtiges Thema an. Ich glaube auch nicht, dass alle AfD-Wähler extrem rechts sind- man sieht es ja auch daran, dass viele von den Linken zur AfD gewechselt sind- einfach nur Protestwähler. Und auch hier im Forum sieht man immer wieder, dass vermeintliche AfD-Wähler das Grundsatzprogramm entweder nicht gelesen oder es nicht verstanden haben. Sobald man hier konkret Punkte aus dem Programm aufzählt, kommt nix mehr von den AfD-Befürwortern als Kritik. Ich würde mir ja auch mal eine neue Partei wünschen, die man aus Protest gut wählen kann- aber sicher nicht die AfD. Ich gebe jedem zu bedenken der die AfD nur aus Protest wählt sich mal mit Menschenrechten und demokratischen Grundprinzipien zu befassen.

Kommentar von Sagittarius1989 ,

wo ist die AFD rechtsextrem bitte??

Kommentar von berndbumskopp ,

...schon wieder ein AfDler der nicht lesen kann.

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Ich kann Lesen kannst ja mal punkte aufzählen anstelle mist zu schreiben.

Kommentar von ceevee ,

Ich glaube auch nicht, dass alle AfD-Wähler extrem rechts sind- man sieht es ja auch daran, dass viele von den Linken zur AfD gewechselt sind

Aus Joergi666's Beitrag - und dem stimme ich zu. Dementsprechend: Nicht alle AfD-Wähler sind rechtsextrem.

Dass es umgekehrt Rechtsextreme gibt, die der AfD nahestehen (während nicht alle AfD-Wähler rechtsextrem sind, nicht vergessen!), sieht man z.B. am aufgelösten AfD-Landesverband im Saarland oder an Wolfgang Gideon oder an Björn Höcke, seiner Fortpflanzungs-Rassentheorie und dem dazugehörigen Gutachten oder an den massiven Verlusten der NPD bei der Landtagswahl in MV...

Kommentar von oram99 ,

Beatrix von Storch (Vorsitzende der AfD) will keine Flüchtlinge im Land haben und wenn "nötig" sogar auf sie schießen! Wenn das nicht rechtsextrem ist weiß ich auch nicht!

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Erstens sagte sie das nicht sondern es soll begrenzt werden und es soll im Notfall mit der Waffen gedroht werden und was ist jetzt extrem dabei.es ist richtig,drohen heißt nicht schießen. 

Kommentar von oram99 ,

Genau dass ist das Problem "aller" AfD Wähler! Sie haben keine geringste Ahnung über das Wahlprogramm ihrer Partei und davon was die Politiker sagen erst recht nicht! Echt traurig! Wenn die AfD nicht diese Art von Flüchtlingspolitik hätten, hätte sie nicht annähernd so viele Wähler

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Und der Politische Korrekteste Kommentar immer zu oberst ,wie von Zauberhand .

Früher vor noch nicht allzulanger Zeit noch , konnte solches  noch vom  GF Publikum  demokratisch eingeordnet werden wo es hingehörte ...

https://www.youtube.com/watch?v=7NThAbUb5yQ

Kommentar von ceevee ,

Früher vor noch nicht allzulanger Zeit noch , konnte solches  noch vom  GF Publikum  demokratisch eingeordnet werden wo es hingehörte ...

Das kann man immer noch. Ich hab hier in dieser Antwort mal alle Antworten mit einem Pfeil nach oben oder unten bewertet, damit ich die Pfeile nach oben sehe. Ich hab momentan mit 11 Pfeilen nach oben in dieser Frage die meisten (bzw. ich teile mir den ersten Platz mit Joergi666, aber der ist genauso politisch korrekt wie ich) und damit anscheinend hier den größten Rückhalt aus der Community. Aber schon klar, weil

dir

die Antwort nicht gefällt, steckt da eine Verschwörung hinter... ganz sicher... richtige Argumente, was an meiner Antwort verkehrt ist, hast du nicht, oder?

Aber nur für dich, liebes Fröschchen, bin ich auch mal politisch inkorrekt - bei den folgenden Zeilen wurde gerichtlich sichergestellt, dass die unter die Kunstfreiheit fallen: :)

Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert

Und er weiß wer die Medien und Börsen kontrolliert

Dem es leichtfällt die Welt in Gut und Böse zu sortieren

Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems

Zu Verschwörungstheorien gehören Vernichtungsfantasien

Sie können sagen was sie wollen,

sie sind schlicht Antisemiten

All die Pseudo-Gesellschaftskritiker

Die Elsässer, KenFM-Weltverbesserer

Nichts als Hetzer in deutscher Tradition

Die den Holocaust nicht leugnen, sie deuten ihn um

Antwort
von Tragosso, 170

Mir gefällt in erster Linie die konservative, homophobe Einstellung nicht. Die legen allerdings auch viele andere Parteien an den Tag...

Antwort
von Lennister, 91

Weil die AfD eine undemokratische Partei ist, deren Programm in diversen Aspekten klar verfassungswidrig ist und außerdem fatale Auswirkungen hätte, wenn es umgesetzt werden würde.Und zusätzlich ist die AfD eine Partei, die den Hass gegen Minderheiten schürt, alles, was nicht weiß, männlich und heterosexuell ist unterdrückt und damit die Gesellschaft spaltet.

Zur Verfassungswidrigkeit des Parteiprogramms: Das Parteiprogramm der AfD richtet sich u.a. gegen Art. 3 Abs. 2(Ablehnung von Gleichstellungsmaßnahmeb), Art. 4 Abs. 2(Forderung nach Minarettverbot), Art. 20a(Ablegung von Klimaschutzmaßnahmen), Art.5 Abs. 3(Forderung, Geschlechterforschung an den Universitäten zu verbieten) und Art. 23 Abs. 1 GG(Forderung, die EUin eine reine Freihandelszone zu verwandeln). Wenn man Äußerungen von AfD-Granden dazu nimmt, dann kommen auch noch z.B.  Art. 20 Abs. 3("Schießbefehl-Forderung) und Art. 3 Abs. 3(Forderung, Einwanderung von Muslimen zu verbieten) hinzu.

Dann die fatalen Auswirkungen dieses Programms: Dieses extrem neoliberale Programm würde große Schäden anrichten im wirtschaftlichen(z.B. wieder Transaktionskosten durch Wegfall des Euros), sozialen(z.B. niedrige Steuern für die Reichen, Sozialabbau-neoliberal eben), ökologischen(z.B. Ablehnung von Klimaschutzmaßnahmen) und im gesellschaftlichen Bereich(z.B. Diskriminierung von Minderheiten und Frauen). 

Und dann das Schüren von Hass bzw. die Diskriminierung aller, die kein weißer, heterosexueller Mann ohne Migrationshintergrund sind. Hier zeigen das Parteiprogramm, die Wahlprogramme und die Äußerungen von Spitzenpolitikern und ganzen Fraktionen klar, dass die AfD eine homophobe(gegen Gleichstellung Homosexueller), frauenfeindliche(gegen Gleichberechtigung von Frauen, "klassische Familie", also Frau am Herd, als Leitbild), muslimfeindliche(Minarettverbot, Gleichsetzung von Islam und Islamismus) und im allgemeinen ausländerfeindliche(Tatsachenwidrige Behauptung, die reguläre Einwanderung- also explizit nicht die Einwanderung von Flüchtlingen- wäre mehrheitlich eine Einwanderung in die Sozialsysteme) Partei ist.

Warum man gegen eine solche Partei ist, ist also wirklich nicht erklärungsbedürftig. Erklärungsbedürftig ist, wie man so etwas wählen kann. 

Kommentar von HOXOH ,

Die AFD ist die einzige Partei, die mehr direkte Demokratie in Form von Volksabstimmungen fordert. Die AFD schürt keinen Hass gegen Minderheiten, sondern spricht sich gegen Bevorzugung und Sonderrechten von Minderheiten aus. Die Mehrheit muss maßgeblich bestimmen.

Frau Storch wurde in genau diese Antwort gezwungen, und sie wird von Ihnen gezielt und manipulativ gegen Frau Storch ausgelegt. Ich wüsste gern, was Ihre Antwort wäre, wenn ein Fremder trotz Aufforderung selbiges zu unterlassen in ihre Wohnung eindringen würde, um sich dort niederzulassen. Sie stellen den Sachverhalt dar, als ob jemand aus Jux und Willkür auf jemanden schießen will, und zwar bewusst um die AFD zu diskreditieren.

Die Gleichstellungsbeauftragte ist meines Erachtens eine Bevorzugungsbeauftragte, und deshalb gehört sie weg.

Ein Minarettverbot halte ich für absolut sinnvoll, da die Religion der Minarettgänger menschenverachtend, absolut frauenfeindlich (Warum entgeht Ihnen das?), gewaltverherrlichend etc. ist.
Erstaunlicherweise messen Sie mit höchst unterschiedlichem Maß, was die Forderungen der AFD im Vergleich zur Sharia und dem Islam angeht. Das zeigt Ihre politische Verblendung.

Was gegen ein intaktes Familienbild aus Mutter, Vater Kind(ern) einzuwenden haben, ist mir höchst schleierhaft. Andere dürfen gern schwul, lesbisch oder sonstwas sein. Sonderrechte für diese Gruppen lehne auch ich ab. Minderheiten brauchen nicht immer ein eigenes Klo, das im Umkehrschluss die Mehrheit für sie aufbringen sollen.

Im Übrigen werden Jungen mittlerweile von Menschen wie Ihnen unterdrückt, das lehne ich ab.

Deutschland macht für den Umweltschutz weit mehr als die meisten Nationen der Welt / gemessen an der Anzahl der Einwohner. Umweltschutz kann auch übertrieben werden. In ihrem Sinne wäre das Aussterben der Menschheit und im Besonderen der Deutschen wohl die Beste Lösung. Wenn Sie nur für sich sprechen, stimme ich Ihnen zu.

Erstaunlicherweise forcieren Sie die Rettung der Menschen, die die Weltbevölkerung explodieren lassen. Diese habe aber allem Anschein nach KEINERLEI Empfinden für Ökologie und Umweltschutz, geschweige denn für Überbevölkerung. Warum sonst ist in deren Herkunftsländern seit Jahrzehnten nicht einmal im Ansatz der Wille den eigenen Dreck vor der Haustüre wegzuräumen und die Anzahl der Kinder zu reduzieren? Warum holt China in Sachen Wirtschaftswachstum, Selbsternährung, Bevölkerungsentwicklung, und Wohlstand - die Welt ein?

China mag in Sachen Menschenrechten und Ökologie nach hiesigem Standard vielleicht Fehler machen, aber China ernährt sich selbst und schafft sukzessive sehr gute Vorrausetzungen für seine Zukunft. Das sehe ich in Ländern deren Name nicht genannt werden darf nicht.

Auch hier stehe ich voll zu den Aussagen der AFD.

Der Genderismus und die political correctnes sind eine Plage für die Menschheit. Sie verhindert Meinungsfreiheit und dient der Unterdrückung.  Menschen wie Sie wollen durch Sonderrechte und Umverteilung davon profitieren, das lehne ich ab.

Und selbstverständlich ist die Einwanderung von ca.80% der Flüchtlingen eine Einwanderung in die Sozialsysteme. Und das auf Jahrzehnte. Ich habe überhaupt keine Lust die Kosten dafür zu tragen.

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

In ihrem Sinne wäre das Aussterben der Menschheit und im Besonderen der Deutschen wohl die Beste Lösung. Wenn Sie nur für sich sprechen, stimme ich Ihnen zu.

Dies ist für mich der entlarvende Satz in Ihrem Pamphlet, der Ihre Gesinnung offenbahrt.

Kommentar von randomhuman ,

Wie die AfD´ler immer von Bevorzugung oder Sonderrechten sprechen können ist mir schleierhaft. Es geht um keine Sonderrechte, sondern um die gleichen Rechten, falls es dir entgangen sein sollte. Niemand verlangt, dass Homosexuelle usw. etwas besseres, als die Ehe bekommen sollen, sie sollen das Gleiche bekommen. Also woran sieht man da jetzt eine Bevorzugung?

Immer wollt ihr, dass Gegenüber der AfD keine Unwahrheiten erzählt werden aber selbst haut ihr diese am laufenden Bande raus. 

Vor 50 Jahren sah es in Deutschland mit Umweltschutz nicht anders aus. Viele der Länder da unten haben weitaus größere bzw. andere Probleme oder sie sind von ihrer Entwicklung her noch nicht so weit.

Ob China wirklich so gut aufgestellt ist bezweifle ich. Ich meine ein Großteil der Bevölkerung glaubt der Smog sei Nebel. Das nenne ich mal gute staatliche Propaganda. China läuft eher Gefahr, dass die Wirtschaft sich ganz schnell in eine andere Richtung entwickeln könnte. Der Staat hat dort keine Macht über die Wirtschaft und über gewisse Regularien (Umweltschutz usw.). Es gibt dort zwar solche Gesetze aber die Behörden setzen diese nicht durch und mit ihren billigen Rohstoffen mit minderer Qualität, die zu Dumpingpreisen verkauft werden lässt sich die Wirtschaft nicht ewig am Laufen halten. 

Es gab da mal eine interessante Doku von einer Chinesin zu den Umweltproblemen und zu den Fabriken, die ohne Genehmigung überall aus dem Boden schießen und keine Sicherheitsstandards einhalten. Diese Doku wurde in China von staatlicher Seite aus verboten und zensiert. Im Ausland hat sie aber einiges an Interesse gefunden. China ist mehr als weit entfernt davon gute Vorraussetzungen zu haben aber zumindest beginnen sie langsam sich um diese Themen zu kümmern.

Quelle für deine letzte Behauptung?

Kommentar von surfenohneende ,

Die AFD ist die einzige Partei, die mehr direkte Demokratie in Form von Volksabstimmungen fordert.

Dreiste Lüge der AfD

Die Deutsche PIRATENpartei fordert Das schon seit Bestehen 2009 & auch die ( mit "Piratbyrån"-Hackergruppe Hintergrund gegründete ) Schwedische ( = 1. ) Piratenpartei sogar seit 2005

AfD ist da ein Trojanischer Themen-highjacker

Kommentar von Lennister ,

Das fordern auch die Grünen. Die haben um 2000 rum sogar zusammen mit der SPD einen entsprechenden Antrag in den Bundestag eingebracht, der die erforderliche Zweidrittelmehrheit aber verfehlte.

Neben den beiden Regierungsparteien haben auch die PDS und einige Abgeordnete der FDP für den Antrag gestimmt. 

Kommentar von surfenohneende ,

Das fordern auch die Grünen. Die haben um 2000 rum sogar
zusammen mit der SPD einen entsprechenden Antrag in den Bundestag
eingebracht, der die erforderliche Zweidrittelmehrheit aber verfehlte.Neben den beiden Regierungsparteien haben auch die PDS und einige Abgeordnete der FDP für den Antrag gestimmt. 

haha, das rückt die "AfD" ja noch weiter nach Hinten

Tja, zu viel Korruption in Deutschland

Antwort
von thetee99, 126

Neben dem was hier schon geschrieben wurde, auch einfach weil die AfD die deutschen Bürger für dumm verkauft...

Die AfD nutzt die Boulevard-Medien so geschickt wie kaum ein Z-Promi das je könnte und spricht gleichzeitig von der Lügenpresse um für Desinformation zu sorgen... übrigens hatte sich Frauke Petry ein schönes Abendkleid angezogen, als sie zu Gast auf dem (Lügen-)Presseball war...

Die Parteisitzungen bestehen gefühlt nur aus Ü60-Mitgliedern die sich dafür einsetzen das DE aus der EU austritt und die EU damit bestimmt endgültig zerfällt, kurz bevor sie sich hoffentlich seelig zur Ruhe legen und den nachkommenden Generationen damit wieder ein schön nationalistisches Europa bescherrt haben, wie sie es aus dem 20. Jahrhundert gewohnt waren...

Die AfD spielt mit den Ängsten der Bevölkerung und verstärkt diese noch weiter, denn Angst macht Menschen gefügig...

Ich finde das alles eher negativ behaftet und die falsche Motivation für die angestrebten Veränderungen, die eine AfD eh nicht herbeiführen kann.

Sehr sehenwert fande ich das Interview eines englischen Journalisten mit Frauke Petry:

oder

<br/>

Kommentar von randomhuman ,

Das Interview ist sehr interessant und er macht sie meiner Meinung nach fertig. Frauke versucht sich nur immer herauszureden. 

Aber Respekt dafür, dass sie so gut Englisch sprechen kann. Merkel ist ja nicht grade well known für ihre Kenntnisse in diesem Bereich. :p

Kommentar von Apfelkind86 ,

Scheint aber zu reichen, um international sehr respektiert zu werden und als mächtigste Frau der Welt zu gelten. (Zumindest bis zum 2. November)

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

"...um international sehr respektiert"

Wo hast du denn dieses  Matirx  Märchen her ?

Oder meinst du damit respektiert werden von ihrem weltweiten  Schauspieler Kollegium? ? 

Antwort
von Halbkornbrot, 147

Ich persönlich bin gegen die AFD weil ich Innenpolitisch wie auch Aussenpolitsch eine volkomen andere Meinung vertrete. Z.b. ist die Afd für eine Kürzung der Sozialleistungen etwas das ich für Fatal halten würde.

Zudem halte ich die führenden Köpfe der AFD nicht für Kompetend genug, irgendetwas regieren zu können.

Die AfD wird in den Medien natürlich auch nicht vorteil haft dargestellt, daran ist sie, bzw. Ihre Parteispitze aber zum Grossenteil selbst Schuld.

Antwort
von voayager, 100

Ein rückwärtsgewandter, konservativ-reaktionärer aggressiver Kapitalismus, das wünscht sich die AfD, was sollte daran eigentlich für einen Lohnabhängigen oder prekarisierten Menschen attraktiv sein? Im Grunde halt garnichts, sondern es läßt einem Schaudern, sofern man nicht völlig verblödet oder durch den Wind geschossen ist.

Antwort
von PoisonArrow, 107

Die AfD geht richtig vorwärts !!
Nur leider ist die Richtung nicht so bekannt....

Schlechte Konzepte bringen viele Gegner.

Grüße, ----->

Kommentar von surfenohneende ,

Die AfD geht richtig vorwärts !!
Nur leider ist die Richtung nicht so bekannt....Schlechte Konzepte bringen viele Gegner.


AfD kopiert halt das Schlechteste von NPD (Faschismus) & FDP (Korruption + Ausbeutung) um es zu verwenden

Antwort
von jerkfun, 149

Die meisten denken uns gehts gut,wir müssen helfen.Daran das es uns nicht gut geht,alles auf tönernen Füßen steht,die Volksverdummung hat gegriffen,ist der Hauptgrund.Und helfen kann man auf vielfältige Weise.Da ist Deutschland ganz vorne.Sei es Entwicklungshilfe,auch an Länder wie China,was äußerst fragwürdig und zweifelhaft ist.Sei es Projekte fördern in dritte Welt und Bürgerkriegsländern.Die Spendenbereitschaft und das Spendenaufkommen ist immer noch sehr hoch.Auch Sachspenden,die gar nicht angenommen werden() sind in ungeahnter Höhe geleistet worden.Es kann nur als unvernünftig und töricht gelten,an einer Einwanderung in dieser unkontrollierten Form,mit allen Fehlentwicklungen,die man ja sieht und erlebt,nichts abstraktes ist es,festzuhalten.Ansonsten richten wir uns gerne mal nach anderen Ländern.() Hier darf man auf Ungarn,Schweden,die Schweiz und auch nach Österreich blicken.Und kommt mir nicht mit dem Asylrecht lt.GG.das was hier geschieht hat damit nur ganz peripher etwas zu tun.Eine Selbstverleugnung,Umvolkung,steht in keinem Gesetz.Islamterror,latent oder schon Wirklichkeit auch nicht.Beste Grüße

Kommentar von Jonas711 ,

Das Wort "Umvolkung" steht schon allein deswegen in keinem Gesetz, da Nazibegriffe außerhalb der rechten Szene zurecht keinen Platz mehr in unser Gesellschaft finden.

Kommentar von jerkfun ,

DAS HABE ICH BEWUSST PROVOKANT GEWÄHLT! gerade weil es zutrifft und weil die Nazis es benutzt haben,kann es ja nicht weniger wahr sein.Ich könnte formulieren,das Wahlvolk ersetzen,in dem der Auswandererungsüberschuß Deutscher höher wird,und die Einwanderung und Einbürgerung mit Wahlrecht zunimmt.OK`?

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Dieser 'unbeschwerte' Umgang mit dem Nazi-Vokabular ist genau das, was vielen Deutschen Angst macht.

Auch dadurch entsteht der Eindruck, die AfD und ihre Anhänger legitimieren die Politik der Braunen nachträglich und wünschen sich diese zurück!

Kommentar von jerkfun ,

Ok,das ist ein Argument,was sicher zutrifft.In einerm offiziellen Statement hätte ich es anders ausgedrückt.Danke,wenn man vermeiden will etwas zu erzeugen ,zu suggerieren,dann ist auch das Vokabular wichtig.

Kommentar von surfenohneende ,

Das Wort "Umvolkung" steht schon allein deswegen in keinem
Gesetz, da Nazibegriffe außerhalb der rechten Szene zurecht keinen Platz mehr in unser Gesellschaft finden. Korrekt !


Korrekt !

Das Wort "Umvolkung" zu benutzen ist wie das Wort "Volksschädling" oder "Rassenschänder" zu nutzen
Kommentar von jerkfun ,

Es kann ja nur darum gehen,das Tatsachen nicht dadurch Lügen werden,weil es mal mißbräuchlich verwendet wurde.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Wie dämlich ist das  den eigentlich ,Worte nicht mehr benutzen zu dürfen, welche die Nazis benutzt haben ?

Das muss der Grund sein warum Deutsche Menschen gar nichts mehr sagen dürfen ..den die Nazis haben gewisse , alle Worte benutz...Das erklärt dann auch , wieso dann die Eugenik bei euch so anerkannt und legitim wieder ist ,,siehe Abtreibung von Behinderten ...Tötung =Euthanasie  von Alten etc..

Antwort
von FixedLE, 55

Weil es eine homophobe, xenophobe und äußerst rechte Partei ist, deren Programm der letzte konservative Mist ist den es gibt. Außerdem ist ihre Innen sowohl auch Außenpolitik ziemlich schlecht und von der Wirtschaftspolitik und dem Bildungssystem wollen wir garnicht erst reden.

Kommentar von surfenohneende ,

Weil es eine homophobe, xenophobe und äußerst rechte Partei ist, deren Programm der letzte konservative Mist ist den es gibt.

JA

zuzüglich das Schlechteste von der FDP ( Ausbeutung / von Unten nach Oben verteilen )

Außerdem ist ihre Innen sowohl auch Außenpolitik ziemlich schlecht und von der Wirtschaftspolitik und dem Bildungssystem wollen wir garnicht erst reden.


JA

Zusammenfassung: Amerikanisierung

Antwort
von Joergi666, 86

Hier sind ganz konkret die Punkte zum Grundsatzprogramm der AfD, die mich massiv stören:

- das die Wehrpflicht wieder eingeführt werden soll

- die Entwicklungshilfe stark eingeschränkt werden soll

- es ein Bekenntnis zur traditionellen Familie als Leitbild gibt (quasi Frau an  den Herd)

- den Punkt Deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus

- Einschränkung der Religionsausübung (in großem Umfang)

- Studienanforderungen erhöhen

- keine Einwanderung über das Asylrecht und generell das Thema Einwanderung

- die gesamte Energie- und Umweltpolitik (wissenschaftliche Fakten werden außer acht gelassen, alles auf wirtschaftliche Belange ausgerichtet)

Kommentar von Sagittarius1989 ,

das die Wehrpflicht wieder eingeführt werden soll
gerade das ist was Positives,oder hast du angst kann man verstehen Soldat zu sein ist eben nichts für jeden Mann.

es ein Bekenntnis zur traditionellen Familie als Leitbild gibt (quasi Frau an  den Herd)

Falsch das wurde nie gesagt.das wurde von den meiden so dargestellt.

Frauen sollen es einfacher haben sich auf die rolle der Mutter zu konzentrieren und dafür auch belohnt werden.was ist da bitte Schlecht?? jeden tag in der kita höre ich das Gejammer der Mütter ich habe wegen der arbeit kaum noch zeit für die Kinder.

keine frau ist gezwungen bei der AFD an den herd zu gehen oder Hausfrau zu Spielen.selbst wenn ist ihr das selber überlassen.

den Punkt Deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus
 warum auch nicht Multikulturel ist noch nie gut ausgegangen.

Kommentar von Joergi666 ,

Ich habe nichts gegen die Bundeswehr- halte diese im Gegenteil sogar für wichtig für Deutschland - eine Berufsarmee halte ich aber für vollkommen ausreichend. Ich würde in der Tat niemals zum Bund gehen- da kannst du dir deine Ironie auch sparen- in dem Punkt denke ich absolut egoistisch und ich wäre auch der erste Deutsche der bei drohender Kriegsgefahr in Deutschland ins Ausland flüchten würde (würde ich ja gerne mal sehen, ob du dann freiwillig kämpfst- behaupten kann man viel). Aufgrund dieser Haltung habe ich wahrscheinlich auch mehr Verständnis für Flüchtlinge, die sich nämlich auch nicht erschießen lassen wollen oder unter den sonstigen Bedingungen leiden (mir ist klar, dass wir nicht unbegrenzt Flüchtlinge aufnehmen können- aber unstrittig sollten wenigstens die Kriegsflüchtlinge sein). Zum Thema Fauen / Mütter- natürlich hat das mit den Frauen an den Herd bei der AfD niemand so direkt geäußert, klingt aber raus. Die AfD hängt da irgendwelchen veralteten Idealen nach. Die Mütter die ich kenne wünschen sich alle eine bessere Vereinbarkeit von Familie UND Beruf, keineswegs eine Konzetration auf die Mutterrolle (vorstellbar halte ich diesen Wunsch in erster Linie bei Müttern mit geringer beruflicher Qualifizierung). Der Staat muss in diesem Punkt noch viel verbessern- aber nicht so wie die AfD dies vorschlägt. Gerne dürfen dabei auch Maßnahmen für Mütter, die sich auf diese Rolle fokussieren wollen, getroffen werden- ein BEKENNTNIS!! zur traditionellen Familie als LEITBILD!! auszurufen ist aber Schwachsinn. Die Aussage, dass Multikulturalismus noch niemals gut ausgegangen sei ist an "Plattheit" wohl kaum zu überbieten - das zeugt einfach von Null Ahnung bei der Thematik. Schön, dass du wenigstens nicht versucht hast, die anderen genannten kritischen Punkte mit ähnlich platten Aussagen zu widerlegen.

Kommentar von Sagittarius1989 ,

schon mal daran gedacht das ich im Auslandseinsatz war und weis wie es ist wenn die kugeln einen um die Ohren Fliegen??,und warum Ironie?? ich sagte nur ist nicht für jedermann,damit meine ich nicht jeder kommt mit dem Beruf klar

Kommentar von ceevee ,

das die Wehrpflicht wieder eingeführt werden soll
gerade das ist was Positives,oder hast du angst kann man verstehen Soldat zu sein ist eben nichts für jeden Mann.

WTF? Zum einen hat die Grundausbildung wenig mit dem echten Kriegseinsatz zu tun, zum anderen sehen es viele Männer (ja, echte Männer) als eine ungerechte Zeitverschwendung. Ich hatte damals im Studium einen Mitstudenten, der erst zum Grundwehrdienst eingezogen wurde und dort nachträglich nach ein paar Wochen dann ausgemustert werden. Währenddessen hat er die Einschreibefristen für die Unis verpasst und hätte ein Jahr warten müssen. Der hat sich für die Bundeswehr bedankt. Und warum werden nur Männer eingezogen und Frauen nicht? Eine Berufsarmee, in der nur Leute sind, die Soldat sind, weil sie Soldat sein wollen, ist in jeder Hinsicht effektiver als irgendein zusammengewürfelter Haufen mit Grundausbildung.

den Punkt Deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus
 warum auch nicht Multikulturel ist noch nie gut ausgegangen.

Doch, bevor die Flüchtlingskrise kam, haben der Sage nach Ausländer und Deutsche durchaus friedlich zusammengelebt.

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Für mich ist das keine Zeitverschwendung Lohnt sich in meinen Augen,aber jeden das seine..

Kommentar von ceevee ,

Siehste, deswegen steht es dir völlig frei, dich bei der Bundeswehr zu bewerben und (sofern du geeignet bist) dort als Soldat zu arbeiten, während ich da nicht hin muss, weil ich nicht will.

Ist das nicht eigentlich die gerechteste Variante?

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Nein wegen menschen wie dir gibt es ja Mangel an Soldaten. da werden Männer gemacht.

Kommentar von HOXOH ,

Ja, eine Wehrpflicht halte ich für gerecht und sinnvoll. Leider gibt es keine selektive Wehrpflicht, denn wer nicht bereit ist für seine Freiheit zu kämpfen und sie zu verteidigen, hat sie auch nicht verdient. Aber gut zu wissen, dass sie für ihrer Freiheit nicht kämpfen würden. So würden auch ich für sie keine Finger krumm machen. Warum auch?

Dass Entwicklungshilfe eingeschränkt werden soll, halte ich für richtig. Schon vor 30 Jahren gingen diverse Naivlinge durch unsere Schulen und sammelten Geld für Entwicklungshilfe. Gebracht hat es NICHTS. Die Menschen müssen sich selbst retten wollen, und wer nicht will muss eben leiden.

Was ist gegen eine traditonelle Familie zu sagen? Halte ich für abolut korrekt, denn diese ein kleines Sozialsystem, kann Sicherheit und Vertrauen bieten. Sie ist absolut erstrebenswert.

Ja, und die deutsche Leitkulur mit den Tugenden des Fleißes, der Zuverlässigkeit, der Zielstrebigkeit und der Pünktlichkeit bieten ein Fundament an Sicherheit und Freiheit. Mit diesen Tugenden kann man nicht nur ein KZ leiten, sondern auch eine Familie, man kann einen Beruf ausüben und Teil eines sozialen Netzes sein. Wer da nicht mitmacht, soll auch nicht von den Vorzügen dieser Gesellschaft profitieren dürfen. Ein Solidarsystem ist bei mir keine Einbahnstraße, und wer nicht einzahlen will, darf auch nicht profitieren.

Religionen sind Glaubensdogmen. Sie gehören in der Öffentlichkeit verboten, und sollten nur im privatesten Raum ausgeübt werden dürfen. Religionen sind die totale Verdummung des Volkes. Ja, ich stimme mit der AFD überein.

Viele Studenten sind heute nicht mehr studfierfähig, brechen frühzeiteig ab. Das sit eine direkte Folge mangelder Sekundärtugenden. Um wirtschaftlichen Wohlstand zu erhalten braucht Deustchland sehr gut ausgebildetete Wissenschaftler und Ingenieure. Wenn Sie auf eine warme Bude, eine Dusche und immer genug zu Essen verzichten wollen, tuns Sie es!

Deutschland ist ein dicht besiedeltes Land. Vo mir aus darf die Bevölkerung in Deustchland ruhig schrumpfen. Einwanderung darf nur durch Menschen stattfinden, deren Bildungs- und Leistungsniveau geeignet ist sich selbst zu ernähren, und Einzahler in die Sozialsysteme zu werden. Ich habe keinerlei Lust, Dritte über Generationen zu verköstigen und sie zu ernähren. Egal ob sie in Deutschland geboren wurden, oder nicht. Wer sich nicht anstrengt oder unwillig ist, seinen Teil zum eigenen Lebensunterhalt beizutragen, darf meinetwegen verhungern. Zu deutsch: wer zu faul ist sein eigenes Brot ehrlich zu erwerben, darf keinen Anspruch auf Unterstützung haben. Faulsein ist Privatsache.

Ich glaube Sie verstehen von Wissenschaft, Technik  und Fakten NOCH weniger als von sozialen Systemen. Sie scheinen ein exzessiver Nuztnießer deutscher Sozialsysteme zu sein, ein Mensch der nichts beiträgt oder je beigetragen hat.

Kommentar von surfenohneende ,

Sie scheinen ein exzessiver Nuztnießer deutscher Sozialsysteme zu sein, ein Mensch der nichts beiträgt oder je beigetragen hat.

Da spricht eine Mischung aus NPD & FDP + X

Kommentar von Joergi666 ,

Schönes Beispiel, wie man die Aussagen verdrehen kann. Für die Freiheit kämpfen muss oder sollte nicht mit Waffen geschehen- Krieg kurbelt vielleicht die Wirtschaft an- dennoch sehe ich da nix erstrebenswertes bei. Die Entwicklungshilfe in der jetzigen Form ist totaler Mist- bedeutet aber, dass eine Neustrukturierung und keine Kürzung notwendig ist. Der Vergleich mit den Tugenden versus Sozialsystem ist Schwachsinn- natürlich müssen alle dazu beitragen- das hat aber überhaupt nix mit deutschen Tugenden oder Leitkultur zu tun. Ich bin auch für eine strikte Trennung von Religion und Staat - das erfordert aber in keiner Weise eine Einschränkung der Religionsfreiheit. Wenn die Studenten zu schlecht für die Uni sind, brauchen wir keine höheren Hürden sondern ein besseres Schulsystem. Darüber hinaus ist das deutsche Sozialsystem mein akademisches Fachgebiet, da muss ich mir nicht solche extrem kurzsichtigen Behauptungen vorhalten lassen.

Kommentar von surfenohneende ,

- das die Wehrpflicht wieder eingeführt werden soll

Ergänzung:

und Das auch nur für Männer, was auch gegen die Gleichberechtigung verstößt 

Rest 100% zustimmung

Antwort
von skjonii, 197

Lies dir das Parteiprogramm durch. Beantwortet alle deine Fragen.

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

Nein?
Ich frage hier, die persönlichen Meinungen, keine Infos.

Kommentar von skjonii ,

Also willst du eine nicht auf Fakten begründete Meinung oder was? Dann biste bei der afd ja wohl doch richtig :D

das Parteiprogramm der afd besteht aus wissenschaftlichem, wirtschaftlichen und politischen sowie ethischen Bullshit. Und der wird in der Öffentlichkeit so zurecht gelogen, dass dumme Menschen darauf herein fallen. Deswegen sind so viele gegen die afd. 

Kommentar von Abahatchi ,

das Parteiprogramm der afd besteht aus wissenschaftlichem, wirtschaftlichen und politischen sowie ethischen Bullshit.

Schauen wir doch mal, was die AfD behauptet und was es damit wirklich auf sich hat:

https://www.youtube.com/watch?v=legMiI6RUuQ

Kommentar von surfenohneende ,

Also willst du eine nicht auf Fakten begründete Meinung oder was? Dann biste bei der afd ja wohl doch richtig :D

Bestätigt !

... die AfD zu wählen ist unlogisch ... AfD wählen ist wie sich selber in den Fuß zu schießen

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

Ok. Alles klar. 😂👍🏽

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

Aber meiner Meinung nach sind alle Parteien für den a... Keine hilft uns weiter. Es war schon immer so, siehe Merkel. :)
Ich bin für gar keine, aber mich interessiert warum man so extrem auf die AFD geht, und zB nicht auf sie SPD oder sonst wer. Weil die sind meiner Meinung nach alle sch.....

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

* die

Kommentar von skjonii ,

Gut möglich, dass dir die anderen auch nicht zusagen. Ist ja auch kein Problem. Wenn du dich wirklich mit dem Thema auseinander setzen willst, schlage ich dir vor tatsächlich mal die Parteiprogramme oder zumindest Auszüge daraus zu lesen. Die Altparteien stimmen in vielen Punkten doch grob gesagt überein. Ein Beispiel ist der Klimawandel. Umweltschutz ist allgemein ein Thema, manche sind da extremer (die Grünen zb) und anderen ist das Thema nicht so wichtig oder sie wollen nicht so radikal daran arbeiten. Die AFD allerdings ist der felsenfesten Überzeugung das wäre alles gelogen und CO2 sollte mehr produziert werden, damit mehr Pflanzen wachsen. Ich denke ich muss nicht erläutern, dass das totaler Unsinn ist oder? 

Kommentar von skjonii ,

Harald Lesch ist so cool! :D

Antwort
von ThePsilosopher, 151

Lies dir mal das Parteiprogramm durch.

Kommentar von MickyFinn ,

Was steht denn da so schlimmes drin?

Kommentar von atzef ,

Unsinn muss doch nicht immer schlimm sein! :-)

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Habe ich alle 74 seiten und was ist schlecht jetzt??

Antwort
von Maboh84, 141

da es immer einfacher ist "lieb" zu sein und ein Gutmensch, allen möglichst alles schenken, staatsausgaben "kosten ja niemanden", alle sind gleich etc... schöne, romantische einstellungen. Aber eben, nur mit lieb sein fährt man alles an die Wand. Auf den Tisch hauen und gewissen auf die Füsse treten ist halt unangenehmer und somit erschafft man sich auch gegner.

Kommentar von Tragosso ,

Nur, weil man gegen die AFD ist, ist man noch lange kein Gutmensch.

Kommentar von skjonii ,

Ich verstehe auch bis heute nicht warum es eine Beleidigung ist, ein guter Mensch zu sein. 

Kommentar von Sagittarius1989 ,

ok wie wer es mit Naiv wie ein kind.

Kommentar von ceevee ,

Profitipp: Wenn ihr AfD-Fans nicht als "Nazis" beleidigt werden wollt, dann solltet ihr es euch abgewöhnen, andere Leute als "Gutmensch" zu beleidigen. Und dann solltet ihr andere Menschen auch nicht als "naives Kind" beleidigen. ;) Idealerweise sollte niemand von irgendwem beleidigt werden.

Kommentar von Maboh84 ,

warum kommt ihr von lieb und Gutmensch auf Beleidigung? 

und btw, ich bin überhaupt kein afd fan...wollte nur meine "Erklärung" geben mit der Begründung das man halt mehr Sympathien erntet wenn man "lieb und nett" ist, als wenn man mal auf den tisch klopft und gewisse unangenehmen punkte anspricht...

Kommentar von MickyFinn ,

Hm... ich finde Massenzuwanderung ohne Obergrenze ziemlich naiv bzw. ich schließe mich Wagenknechts und Lafontaine diesbezüglich an^^

Kommentar von MickyFinn ,

Ein Gutmensch, ist nicht automatisch ein guter Mensch.

http://commons.wikimannia.org/images/Gutmenschen_sind_keine_guten_Menschen.jpg

Kommentar von surfenohneende ,

Ein Gutmensch, ist nicht automatisch ein guter Mensch. http://commons.wikimannia.org/images/Gutmenschen_sind_keine_guten_Menschen.jpg

die AfD ( + deren Drohnen ) hat immer recht  ...  https://www.youtube.com/watch?v=865Sn8JrMvY

Kommentar von HOXOH ,

Gutmensch ist eine nette Umschreibung für kacknaiver Schwachmat.

Kommentar von ceevee ,

Mutbürger ist eine nette Umschreibung für "Nazi, der sich selbst nicht die Hände schmutzig machen will".

Argumenieren wie ein AfD-Fan... kann ich auch. ;)

Kommentar von Jonas711 ,

Linke Parteien treten Privilegierten, wie Wirtschaftsbossen und anderen Reichen auf die Füße, die AfD Benachteiligten, wie Flüchtlingen und Muslimen.

Ich zumindest halte ersteres für deutlich mutiger.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Das ist Wunschdenken ...es verleitet euch immer neu dieses Politische System,das als ganzes auf die Schutthalde gehört, neu zu legitimieren .Wählt ihr Petry und Co ,legitimiert ihr damit Merkel und Co ..

Kommentar von Jonas711 ,

Ein bisschen Wunschdenken und Idealismus ist bei mir sicher dabei, wenn ich links wähle.

Den Rest deiner Aussage halte ich aber auch nicht für sinnvoll. Durch was soll das System ersetzt werden? 

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Du willst eine  konkrete Lösung von mir  hier und jetzt aufgezeigt bekommen  ? 

Wo du nicht einmal in Ansatzweise auf den Gedanken kommen könntest das das ganze   System faul ist ? 

Du machst wohl Witze ? 

Kommentar von surfenohneende ,

.es verleitet euch immer neu dieses Politische System,das als ganzes auf die Schutthalde gehört, neu zu legitimieren .Wählt ihr Petry und Co ,legitimiert ihr damit Merkel und Co ..

JA, die "AfD" ist das Trojanische Pferd von Merkel, dann kann Merkel machen, was ( incl. Ausbeutung der Armen ) momentan nicht gut ankommt beim Wähler

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Es  ist mir nicht klar, wesen trojanisches Pferd ,aber gewiss   ist die AFD ein solches..

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

wessen...natürlich ...

Antwort
von anja199003, 125

Viel Hetze durch die Altparteien und die systemkonformen Medien (vor allem durch den öffentlich rechtlichen Rundfunk). Viele plappern dann nach, was sie dort vorgesetzt bekommen. Wird sich aber zukünftig ändern.

Kommentar von skjonii ,

wen meinst du denn mit systemkonformen Medien? RTL? jan böhmermann? Facebook?

Kommentar von anja199003 ,

steht doch oben in der Klammer, was ich als systemkonforme Medien bezeichne. Einige andere gehören auch noch mit dazu. Zum Beispiel die Zeitung "Die Zeit". Da hat sich der Chefredakteur persönlich vor ein paar Tagen entschuldigt, nachdem die Auflage erheblich eingebrochen war.

Kommentar von lupoklick ,

Goebbels schaffte es, daß "Altparteien" verboten wurden,

BERND Höcke schafft es NICHT !!!

Kommentar von anja199003 ,

Was hat das denn jetzt mit Goebbels zu tun? Und wer spricht von verbieten? Was geht Dir eigentlich für ein Quark im Kopp rum?

Kommentar von skjonii ,

das frag ich mich eher bei dir... petry heil!

Kommentar von anja199003 ,

ah, wir haben einen Antifa-Freund hier. Geh doch lieber ein paar Autos anzünden. Ist doch eh das Einzige, was Du hin bekommst.

Kommentar von skjonii ,

weißte, das ist ja genau das Problem. Nur weil man nicht ganz ganz rechts außen ist, ist man ja noch lange nicht links. dazwischen ist noch sooooo viel Platz!

Kommentar von anja199003 ,

das mag ja sein, dann höre aber auch auf unsachlich mit Goebbels  zu argumentieren und irgendwelche Heil-Floskeln abzusondern. 

Kommentar von skjonii ,

weil Goebbels so links ist oder was? :D Ich kann dich auch für extrem rechts halten, ohne dafür selbst links sein zu müssen. 

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Meine These wird durch euch bestätigt .

Kommentar von surfenohneende ,

Goebbels schaffte es, daß "Altparteien" verboten wurden,

JA

BERND Höcke schafft es NICHT !!!

hoffentlich ... also nicht die Schilde fallen lassen 

Kommentar von FixedLE ,

Immerhin zündet die Antifa nur Autos an und keine Flüchtlingsheime...
Und Petry hat es halt verdient.

Kommentar von anja199003 ,

genau diese Haltung ist es, die letztlich in Dland zum Bürgerkrieg führen wird. Glückwunsch.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Die ANTIFA ist gerne und oft Gewalttätig ,die Schlägertrupp des Systems,und immer zu sehr unter Drogen als noch zu kapieren was tatsächlich vor sich geht .

Kommentar von HOXOH ,

Da hoffe ich glatt, dass die Antifa mal dein Auto anzündet. Und die meisten Flüchtlingsheime werden von Flüchtlingen selbst in Brand gesteckt.

Kommentar von FixedLE ,

Also Bürgerkrieg ist jetzt ein bisschen weit hergeholt aber wenn du denkst

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Ja stell dir vor ,es gibt tatsächlich immer noch Leute die denken !

Kommentar von skjonii ,

Du glaubst ernsthaft die Antifa wäre vom System finanziert oder organisiert? :D ist natürlich sehr sinnvoll, Beamter Anarchist oder was?

Antwort
von 1988Ritter, 92

Wie ich Heute diverser Medien entnommen habe, sieht man in der Wahlprognose zur Bundestagswahl  2017 die AfD bei 16 %.

Es ist also eher so, dass die Befürworter wachsen, und die Gegner schwinden.

Die AfD ist somit eine der drei großen Parteien.

Der Witz dabei,

würde bei den kommenden Bundestagswahlen eine Koalition von rot,rot, grün zur Führung der Amtsgeschäfte antreten, dann wäre dies leicht in der Konstellation Union, AfD,FDP zu kontern.

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Die NSDAP war schließlich auch die größte Partei. Das sagt nichts über deren rechtschaffenheit aus!

Kommentar von Halbkornbrot ,

Die ständigen Nazi vergleiche sind nicht umbedingt förderlich wenn man eine sachliche Diskussion führen will.

Kommentar von thetee99 ,

Warum kokettiert die AfD aber dann selbst mit diesen Nazi-Verlgeichen?

Warum wird darauf bestanden eine Parteisitzungen im historisch behaftet Münchner Hofbräukeller abzuhalten, dem vorbestrafte Rechtsterroristen beisitzen.

Warum verwendet die AfD nationalsozialistisch behaftete Vokabeln wie "völkisch" und will diese wieder "positiv besetzen"?

Warum lässt die AfD zu, dass die NPD Wahlwerbung für sie machen: http://cdn1.spiegel.de/images/image-966828-breitwandaufmacher-vkvz-966828.jpg

Warum beschwert sich der vorbestrafte NPD-Vorsitzende Pastörs öffentlich darüber, dass Höcke von der AfD ihm seine Reden 1 zu 1 nachmachen würde?

...wenn der AfD die ständigen Nazi-Vergleiche auf den Sack gehen, dann kümmert euch darum, oder sind das etwas zu wertvolle Stimmen die verloren gehen könnten... diese scheinheilige Doppelmoral ist doch erbärmlich.

Kommentar von Halbkornbrot ,

...wenn der AfD die ständigen Nazi-Vergleiche auf den Sack gehen, dann
kümmert euch darum, oder sind das etwas zu wertvolle Stimmen die
verloren gehen könnten... diese scheinheilige Doppelmoral ist doch
erbärmlich

Du verstehst mich falsch, ich bin nicht gege diese Nazi-Vergleiche weil es keine Parallen gibt (obwohl ich durchaus noch grosse Unterschiede zwischen der NSDAP und der AFD sehe)

Ich bin dagegen weil, man mit diesen der AFD und Ihren Anhängern eine super Steill vorlage gibt um sich selbst in eine Opferrolle zu begeben und durch das sachliche Diskusionen verhindert werden.

Ich bin nicht gegen Nazi vergleich weil diese die AfD oder mich selbst beleidigen, sonder weil ich der Meinung bin das diese der AFD nicht Schaden sondern Ihr nur helfen.

Obwohl es druch meine Text hoffentlich klar geworden ist, möcht ich hier noch einmal zu Protokoll geben, dass ich kein AfD wähler bin sie ist für mich ganz klar auf der falschen Seite des politischen Spektrums

Kommentar von surfenohneende ,

AfD ... Warum wird darauf bestanden eine Parteisitzungen im historisch behaftet Münchner Hofbräukeller abzuhalten, dem vorbestrafte Rechtsterroristen beisitzen.   ... Warum verwendet die AfD nationalsozialistisch behaftete Vokabeln wie "völkisch" und will diese wieder "positiv besetzen"?

haha, endlich mal eine Partei die (indirekt) zugibt Nachfolgeorganisation der NSDAP zu sein ^^ 

Warum beschwert sich der vorbestrafte NPD-Vorsitzende Pastörs
öffentlich darüber, dass Höcke von der AfD ihm seine Reden 1 zu 1 nachmachen würde?


AfD kopiert von NPD ( & FDP )

...wenn der AfD die ständigen Nazi-Vergleiche auf den Sack gehen, dann kümmert euch darum, oder sind das etwas zu wertvolle Stimmen die verloren gehen könnten... diese scheinheilige Doppelmoral ist doch erbärmlich.


JA

Kommentar von Abahatchi ,

Die ständigen Nazi vergleiche sind nicht umbedingt förderlich

ich denke schon. Die AfD ist besonders sozial zu Leuten der eigenen Nation. Somit sind sie per se national sozial. Also nationalsozialistisch. In Kurzform also Nazis, denn für nichts anderes wurde die Abkürzung Nazi in meiner Jugend für die Nationalsozialisten in Umlauf gebracht. 

Grusz Abahatchi

Kommentar von Sagittarius1989 ,

es ist richtig das eigene Volk an erster stelle zu stellen,und erst danach um andere zu kümmern.

Kommentar von Abahatchi ,

Die BRD ist ein Staat und in diesem Staat gibt es nicht nur "ein" Volk, sondern auch noch Sorben. In der BRD gibt es eben Menschen, die ethnologisch nicht deutschen Ursprungs sind. Es mag richtig sein, dasz jeder Staat sich erst einmal um die eigenen Probleme kümmern sollte, doch hast Du meinen Kommentar nicht verstanden, weil Du hier einiges durcheinander gebracht hast. Der Staat BRD hat sich gleichberechtigt aller Menschen im Staate BRD an zu nehmen und nicht nur einem Volk. 

Grusz Abahatchi

Kommentar von jerkfun ,

Sozilistisch ist Planwirtschaft.Da hierzu nicht einmal die Linkspartei zurück will,hinkt der Vergleich absolut.Eigenes Volk zuerst,oder wie es die Schweiz beschlossen hat,Inländerfreundlich light,hat nichts mit Sozilismus oder Kapitalismus zu tun.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Nun, wer keine Argumente hat ,der braucht eben Politische Kampfbegriffe !

Oder die nackte Gewalt ...mit denen man dem Gegner mal tüchtig beibringt wie Tolerant in der Praxis funktioniert ..

Auch sind solche Leute nur im Rudel stark .

Kommentar von surfenohneende ,

Die NSDAP war schließlich auch die größte Partei. Das sagt nichts über deren rechtschaffenheit aus!

JA &

die wurde sogar demokratisch gewählt

d.h. das dumme Volk hat Verbrechen gegen die Menschlichkeit gewähnt & dachte sich damit etwas Gutes zu tun ... !

Kommentar von Halbkornbrot ,

würde bei den kommenden Bundestagswahlen eine Koalition von rot,rot,
grün zur Führung der Amtsgeschäfte antreten, dann wäre dies leicht in
der Konstellation Union, AfD,FDP zu kontern.

Da die Union nun aber seit Jahren eine Koaliton mit der AFD konsequent ablehnt, würde sie sich wahrscheinlich damit nur die eigenen Wähler vergraulen.

Kommentar von thetee99 ,

da sich die AfD mit viele Aussagen bestenfalls am Rand des deutschen Rechts, Verfassung und Demokratie bewegt, sind keine Koalitionen mit demokratischen Parteien möglich... und ich bin überzeugt das die AfD sich darüber im Klaren ist und auch kein Interesse an einer anderen Situation hat.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

divide et impera!

 

teile und herrsche!, stifte Unfrieden unter deinen Feinden, um sie zu beherrschen! (Grundprinzip der Außenpolitik im antiken Rom)

Kommentar von surfenohneende ,

teile und herrsche!, stifte Unfrieden unter deinen Feinden, um sie zu beherrschen! (Grundprinzip der Außenpolitik im antiken Rom)

Das galt schon immer

Super Beispiel USA: Die Wähler zanken sich darum welches von den 2 Übeln das Bessere ist -> Nach der Wahl sind Beide (Eliten kontrollierten) Übel gleich

Kommentar von surfenohneende ,

dann wäre dies leicht in der Konstellation Union, AfD,FDP zu kontern.

sofern Diese sich nicht gegenseitig zerreißen

Antwort
von Mojoi, 73

So ist das nun mal in der Parteienlandschaft. Parteien haben Befürworter und Gegner.

Was meinst du, wieviele Gegner die CDU hat.

Oder die SPD.

Oder die Mojoi-Einmannpartei (Mensch ohne jegliche ordentliche Intention)

Antwort
von Inked95, 112

Weil sie bei manchen Sachen der NPD ähnelt...gemeinsame Vorstellungen etc.

Kommentar von surfenohneende ,

Weil sie bei manchen Sachen der NPD ähnelt...gemeinsame Vorstellungen etc.

die AfD ist schlimmer als die NPD

Kommentar von Inked95 ,

Beide schlimm.

Kommentar von skjonii ,

Die NPD ist wenigstens ehrlich. Die sind offensichtlich Nazis.

Kommentar von Inked95 ,

Das stimmt auch wiederum :-)

Antwort
von Iflar, 55

Warum sind so viele gegen die AFD ?

Als gebildeter Bürger sollte man nie populistische Parteien wählen! Die AfD bezieht sich auf Aussagen der selbsternannten "Lügenpresse" und bietet sehr einfache Lösungsansätze dar, die der Wählerschaft zusagt.

Das spiegelt sich aber auch in der Wählerschaft der AfD wieder, die größtenteils aus einfachen Arbeitern und Arbeitslosen besteht, also denen, die im Schnitt am wenigsten gebildet sind. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten