Warum sind sich so viele Deutsche sicher, dass sie damals gegen den Nationalsozialismus gewesen wären?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja schau dir die menschen doch an. Heute folge auch alle dem mainstream modetrend und warum? Richtig weil es ihnen eingetrichtert wird.

Das war damals nichts anderes. Ich sags ganz ehrlich. die meisten würden einer ideologie folgen wenn sie gut propagiert wird. Da menschen sehr stark zu gruppenzwang neigen.

Ich bin froh das ich von natur aus rebellische adern habe und grundsätzlich gegen den strom schwimme^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschheit bestand damals schon hauptsächlich aus Mitläufern...daran hat sich bis heute nichts geändert...
Niemand kann sagen das er damals nicht mitgemacht hätte...wenn man es von Anfang an eingetrichtert bekommt glaubt man vieles irgendwann...traurig einfach nur...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil uns in der Schule eingetrichtert wird wie schlecht alles war.
Das mag zwar stimmen, aber ist auch etwas einseitig. über das weswegen Hitler so beliebt wurde, wird wenig geredet. Meist geht man nur kurz drüber.
"War halt ein guter Redner und hat die Autobahnen ausgebaut"
Dann geht man gleich wieder zu all den schlimmen Dingen die passiert sind. Würde man genauer darauf eingehen, dass er eben für Arbeit gesorgt hat und dergleichen, würde dass wohl eher zum kritischen Denken animieren, das ist jedoch einfach nicht gewollt.
Man muss also wirklich selbst die Bereitschaft aufbringen, sich mit der Vorkriegszeit zu befassen und erst dann könnte man ein etwas realistischeres Urteil fällen.
Aber auch nur, wenn man es schafft auszublenden was man über die späteren Geschehnisse und das was hinter den Kulissen ablief weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von komplex
12.02.2016, 13:03

Alle Arbeitsprojekte Hitlers dienten der systematischen Kriegsvorbereitung und dem Ausbau eines totalitären Systems. Beides trieb Deutschland in den politischen und wirtschaftlichen Ruin. Was soll daran gut gewesen sein?

0
Kommentar von thorsengel
13.02.2016, 12:08

Das ist der Punkt.
HEUTE wissen wir, das es der Kriegsvorbereitung diente. Aber glaubst du, dass das damals Hans und Franz von neben an klar war? Sehr unwahrscheinlich, die hatten einen relativ gut bezahlten Job und konnten ihre Familie ernähren.

0

Nein, man kann nicht sicher sein, dass man damals dagegen gewesen wäre, und wenn man dagegen gewesen wäre, hätte man vielleicht nichts unternommen.

Aber es gab damals schon sehr klare Anzeichen dafür, dass Unrecht geschah, noch bevor die Nazis an die Macht kamen, und erst recht nach 1933, und erst recht nach dem Anschluss, und erst recht nachdem die Deutschen den Krieg angefangen haben, und erst recht als sie auch Belgien und Frankreich überfielen, etc, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Nachhinein ist es immer einfach sich auf Grund von umfassenden Informationen ein Bild zu schaffen und dieses zu bewerten. Du musst wissen, dass dir heute ein viel offeneres Spektrum an Blickwinkeln zu diesem Thema bereitsteht als den Menschen der Zeit.

Zudem wäre es interessant zu wissen ob Menschen heutzutage mit ähnlicher "Propaganda" erneut zu beeinflussen wären... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man im nachhinein immer schlauer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?