Warum sind Rauchen und Alkohol legal, Kiffen jedoch verboten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weshalb genau das so ist weiß ich nicht. Länder wie Holland beweisen ja, dass es sehr wohl funktioniert wenn kiffen legalisiert ist. Zudem nimmt der Staat dadurch mehr Steuern ein.

Ich würde vermuten, dass unsere Politiker entweder einfach zu konservativ sind oder dass es mit dem Verbot von Hanfprodukten von Früher zusammenhängt. Kleidung und andere Produkte aus Hanf war nämlich billiger und zerstörten somit den Markt.

Sind wie schon erwähnt nur Vermutungen, ich hoffe ja sehr, dass unser Staat es irgendwann mal auf die Reihe bekommt.

Es würde auch Vorteile bringen. Marihuana wird oft als Einstiegsdroge betitelt.
Dabei ist es eher so: Person A, die neues Gras kaufen will geht zum Dealer B. B hat aber grad keins, will aber trotzdem profit machen, also bietet er A eine Droge mit ähnlicher Wirkung an.
Also ist nicht Marihuana die Einstiegsdroge sondern eher die Dealer die dazu verleiten. Würde der Verkauf legalisiert werden und "Coffeeshops" aufgemacht werden, wäre die Gefahr zur Verleitung an andere Drogen nicht mehr so groß.

Nur eins von vielen Argumenten gegen die jetzige Gesetzeslage. Es ist zu spät und ich bin zu müde um sie weiter auszuführen.

Und nur zur Information:
Ich habe noch nie gekifft und habe es in den nächsten paar Jahren auch nicht vor. Ich interessiere mich lediglich einfach für das Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die historischen Gründe für das Cannabisverbot findet man (u.a.), wenn man bei Wikipedia den Namen "Harry J. Anslinger" in die Suchleiste eingibt.

Wer sich ein wenig damit auseinandersetztt, was Cannabis an medizinischem Potenzial hat (Google: Cannabis als Medizin), der wird schnell zur Überzeugung gelangen, dass das Verbot von Cannabis auch auf der Lüge (s)einer angeblichen "Gesundheitsschädlichkeit" gründet.

Cannabis an sich als Substanz ist nicht gesundheitsschädlich. Gesundheitsschädlich wirkt sich vielmehr das falsch erlernte Cannabiskonsum-Verhalten meist desinforrmierter (überwiegend junger) Gebraucher aus.

Verhaltensauffällig werden unter Cannabis etwa 1,5 bis 2,2 % aller Gebraucher. Bei Alkohol sind es wesentlich mehr...

Das Beste, was ich in den vergangenen Jahren zum Thema lesen konnte, war dies: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-12/drogenpolitik-alkohol-drogen-sucht-abhaengigkeit-verbot/komplettansicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es tief in der menschlichen Kultur verstrickt ist. Man hat schon immer geraucht und getrunken. Nach und nach haben sich dort Konzerne Profit versprochen und auch bekommen. Also Kultur ist dafür Verantwortlich und Konzerne werden dafür sorgen, dass es niemals illegalisiert wird.

Zum Thema Cannabis - liegt auch in der Kultur, dort hängen aber noch keine riesigen Konzerne dran. Außerdem ist es als Droge relativ neu, da es noch nie groß als Droge in alten Zeiten verwendet wurde - eher als Genußmittel und Medizin. Weitere Infos hier: http://www.cannabislegal.de/cannabisinfo/verbot.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mann muss auch dazu sagen dass Kirchen nicht so abhängig machen wie die anderen Drogen (auch Nikotin und alkohol) aber Gras bzw seine ätherischen öle haben eine high- bzw halluzinierende Wirkung (kannst ja mal bei Wikipedia gucken was Marihuana noch macht). Ich schätze dass dürfte dass Problem sein mal ganz davon abgesehen wie dass zeug stinkt...
Nur ich glaube manche Leute wissen nicht dass man die ätherischen öle aus weed raus bekommen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cheyene
25.12.2015, 17:52

als gestak würde ich den geruch ja nicht bezeichnen...und halluziationen hat von gras noch niemand bekommen, alles darf man wikipedia auch nicht glaube...

0
Kommentar von pagani0zondaO
26.12.2015, 11:18

Es ist ein Halluzinations mittel dass stimmt außerdem dass was über Gras bei Wikipedia steht stimmt tatsächlich

0

Cannabis könnte wirklich in den nächsten Jahren legalisiert werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?