Frage von Zischelmann, 64

Warum sind Nachbarn so gleichgültig?

Ich denke da gerade an den aktuellen Fall in Höxter wo ein Paar Frauen gequält hat. Diese Frauen suchten sie durch Kontaktanzeigen im Internet. Wilfried W. und seine Ex-Partnerin lebten in einem Haus in der Kleinstadt. Durch diverse Medienberichte gaben Nachbarn an ,das sie nachts öfters sahen wie dieser Typ Frauen ins Auto gezerrt habe.. Und es fiel ihnen auf das dieses Paar nur spätabends und nachts auf der Straße war. Die Vermieterin mischte sich auch nicht ein und kam nie.

Seltsam dieser Fall: WARUM hörte denn keiner der Nachbarn Schreie wenn diese Frauen so schlimm gequält wurden? (Das Haus war nicht schalldicht) Oder wollte keiner was hören? So wie es ja leider oft auch bei furchtbaren Kinderschicksalen der Fall ist(Verhungertes Kleinkind in Wohnung...)

Jedoch hier handelt es sich nicht um eine anonyme Hochhaussiedlung sondern um eine Kleinstadt. WARUM sind Nachbarn so gleichgültig? Insbesondere wenn sie Seltsames regelmäßig sehen( Frau wird in Auto gezerrt..) Was meint Ihr? Und wie kann man in solchen Situationen Menschen am besten helfen? Man kann doch anonym auch was tun und die Polizei anrufen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Angelina2695, 29

Ich muss dir vollkommen Recht geben und verstehe sehr gut warum Dich das so empört. Viele Menschen sind wahrscheinlich schlichtweg zu bequem, um etwas zu melden wenn sie etwas sehen. Die denken sich dann "das geht mich ja eh nichts an" und dass man sich nicht einmischen will. Bestimmt besteht auch die Angst involviert zu sein, ständig mit der Polizei in Kontakt zu stehen und sowas. Da haben die meisten sicher lieber ihre Ruhe. So sind Menschen sehr oft leider. 

Nachdem sowas dann aber im Fernsehen berichtet wird, will plötzlich jeder dabei gewesen sein. Jeder weiß dann was und möchte sich selbst wichtig machen. Wenns aber darauf ankommt ist man lieber ruhig.

Sehr traurig die ganze Geschichte. 

Antwort
von testwiegehtdas, 14

Das mit den Frauen ins Auto ziehen sehe ich als bedenklich an. Die Frage ist auch, wie dieses ziehen aussah. War es wirklich gewaltsam oder hatten sich die Frauen dem Schicksal ergeben und nur minimal Widerstand geleistet, der erst jetzt im Nachhinein wenn an vom Geschehen weiß, komisch wirkt. Das kann hier vermutlich keiner beantworten...

Ich komme aus einem Dorf und da würde es mich nicht wundern, manche Nachbarn nur spätabends oder nachts zu sehen. Das kommt nämlich häufiger vor. Dazu muss man sagen, dass diese mich dann ja auch nur um die Uhrzeit draußen sehen...

Seit die Bäume weg sind können die einen direkten Nachbarn mich auch mal tagsüber im Garten sehen, davor war auch das nicht möglich.

Bei einem Haus die Straße runter würden mich auch Schreie nicht wundern, da er sehr gerne und oft laut Horrorfilme guckt. Im Sommer bekommt man durch offene Fenster mehr vom Film mit, im Winter nur die Schreie. Man kann aber von der Straße aus den Fernseher sehen, die Schreie passen zum Bild.  Nur wenn seine Freundin zu Besuch kommt (Fernbeziehung), dann ist es dort still und man sieht Liebesfilme durchs Fenster.

Bei Dörfern und Kleinstädten darf man eins nicht vergessen: Viele lästern gerne, es gibt Dorftratsch, aber genau so wichtig wie Neuigkeiten von anderen auszutauschen ist es, das eigene Leben so gut es geht außen vor zu halten und darüber nur Banalitäten oder positives zu verbreiten. Man will ja nicht, dass am nächsten Tag alle über einen reden...

Vielleicht dachten die Nachbarn auch einfach die beiden hätten sich gestritten und würden sich anschreien. Die Nachbarn meiner Schwester schreien sich ständig an, da hört man irgendwann nicht mehr hin worum es geht, dabei bin ich da nicht oft. Nur als mal was kaputt ging (lautes Scheppern) haben wir wieder drauf geachtet, um zur Not doch Hilfe holen zu können.

In wie weit hätte sich den die Vermieterin einmischen sollen? Sie hätte vorbei kommen können und das Haus von außen angucken. Wenn alles gut läuft, nichts kaputt ist und die Miete pünktlich kommt, dann melden sich viele Vermieter nicht.

Ich denke tief in einem drinnen will man einfach nicht realisieren, dass so ein Monster direkt neben einem wohnen könnte und sucht sich vielleicht Ausreden was es sein könnte.

Da können dann aus qualvollem Jammern bestimmt schnell mal gefühlt das Geräusch einer jammernden Katze werden oder so.

Kommentar von ploterzuila ,

Das dick geschriebene ist ja mal überzogen!!! Gute Ausrede. Ein Mensch mit gewissen kann sowas nicht ignorieren

Antwort
von Schuhu, 24

Wahrscheinlich ist ein solcher Fall so unglaublich, dass man ihn nicht wahrnehmen kann, weil man keinen Verdacht hegt. Erst nachdem die Tat bekannt wird, erinnert man sich an diese Begebenheit und interpretiert sie nun mit dem Wissen um das Verbrechen.

Sicher hast du auch schon mal Situationen beobachtet, die nicht eindeutig waren. Erst nachdem man mehr erfahren hat, konnte man diese Situationen einordnen.

Antwort
von Annelein69, 26

Wenn ich sehen würde,dass mein Nachbar Frauen ins Auto zerrt würde ich auf jeden Fall die Polizei rufen.

Was diesen Fall nun betrifft,kann man sich kein Urteil erlauben,da man nicht weiß was die Nachbarn davon wirklich mitbekommen haben und was nicht.Da müßte man wissen wie sich den Menschen die Situation dargestellt hat.

Antwort
von KatzenEngel, 15

Leider sind die Menschen sehr egoistisch, viel zu viel mit sich selbst beschäftigt, gucken oft nicht nach links und rechts, immer nur auf den eigenen Vorteil bedacht. Habe ich hier in der Großstadt schon oft erleben müssen. Hier im Haus unter Nachbarn habe ich schonmal mitbekommen, wie sie sich das "Maul zerreißen" über Dinge, die sie angeblich gesehen haben...da frage ich mich, warum sie nicht direkt was zu den "Dingen", die Menschen um sie rum taten, gesagt haben?

Antwort
von Corvuz, 24

In letzter Zeit sind schon so viele dinge derart passiert, dass die menschen wahrscheinlich zu viel angst haben, um sich selbst, um etwas zu tun. Ich persöhnlich würde sofort bei der Polizei anrufen ist das beste meiner meinung nach aber manche haben einfach so was wie eine Schokstarre oder wollen eben nichts mit sowas zu tun haben oder haben zu viel angst um sich selbst

Antwort
von Kimys, 20

Leider kennen viele Menschen das Wort "Zivilcourage" nicht. Sie meinen es sei besser wegzuschauen oder wegzuhören und sich nicht einzumischen... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten