Frage von DasPj, 179

Warum sind meine Eltern so? Hat jemand eine Erklärung parat?

Vorab: ich habe meine Eltern nie wirklich gemocht, hatte nie eine wirkliche Bindung/Beziehung zu denen. Aber das hat halt auch seine guten Gründe. Was ich in den Antworten definitiv nicht sehen will, sind Aussagen und Moralpredigten wie "Deine Eltern lieben dich, auch wenn sie es nicht zeigen" oder "Du hast deine Eltern zu lieben, wie sie dich auch". Leute die sowas sagen, haben wortwörtlich einfach keine Ahnung. Aber um mal auf den Punkt zu kommen: meine Eltern verbieten mir beinahe alles, was ich möchte und/oder mir Freude bereitet. Ich stelle mir immer eine Panikreaktion in ihnen vor, wenn sie merken, dass ich Spaß haben könnte und sie verhindern dies sofort, jedoch meist schon vorher. Egal um was ich sie auch bitte, auch Sachen, die ein Kind mit Kindergartenniveau in kurzer Zeit schafft, meine Eltern sind immer strikt dagegen. Ich fühl mich wie Harry Potter bei der Familie Dursley, als konkretes Beispiel. Momentan versuche ich meine Eltern eine Erlaubnis abzuringen, die grade mal ein paar Euro kostet und ich sogar selbst dafür aufkommen würde, doch sie lassen nichtmal mit sich diskutieren und ihr einziges Argument ist IMMER »Darum. Wir wollen das nicht. Grund genug.«
Das Einzige, wo die wirklich total für waren ist, dass ich vorhabe zur Bundeswehr zu gehen (wahrscheinlich weil ich dann fast komplett aus dem "Familienleben" radiert bin).
Ich halt das hier nicht mehr aus, kann mir jemand sagen, warum die so sind und was man dagegen tun kann (bitte beachten, dass sie nicht mit sich diskutieren lassen, die killen mich sonst noch)?

Antwort
von imakeyourday, 50

So genau kann man da nichts zu sagen. Es gibt immer zwei Seiten einer Geschichte, und die deiner Eltern müsste man auch hören, um das beurteilen zu können.

Aber wie ich aus den Kommentaren erkennenn kann hast du dir bisher immer sehr ungewöhnliche und eher teure Hobbies ausgesucht. Da kann ich es schon verstehen, dass deine Eltern da was gegen haben. Und ein Aquarium würden meine Eltern sich sicherlich auch nicht einfach so aus dem Ärmel schütteln.

Das mit dem Handy um 8 abgeben finde ich zwar etwas übertrieben, andererseits weiß ich auch nicht, wie dein Nutzungsvethalten aussieht und ob du es vielleicht übertrieben hast.

Generell kann ich dir nur den Tipp geben dich mit deinen Eltern an einen Tisch zu setzen und zu reden. In einem normalen und ruhigen Ton. Sie sollen dir zuvor und du ihnen, dann klärt sich das sicherlich.

LG imakeyourday

Kommentar von DasPj ,

Es ist gut, dass du dir ihr anderen Kommentare und Antworten vor deiner Antwort durchgelesen hast. Jedoch ist dir leider eine sehr wichtige Sache entgangen: ich denke und hoffe nichtmal, dass meine Eltern auch nur ansatzweise für die Kosten aufkommen, da ich seit einigen Jahren alles selber bezahlen muss.

Der Umgang mit Gegenständen von mir ist bei mir übrigens top... Trotzdem denken meine Eltern auch, ich wäre die Verantwortungslosigkeit und Unwissenheit in Person, grundlos. Das hat nichtmal eine Vorgeschichte, weshalb die so von mir denken.

Der Tipp ist nett, jedoch wird mir das schon von einigen Leuten, unter Anderem Therapeuten geraten. Aber wie in der Fragestellung gefragt: es ist für mich unmöglich, mit meinen Eltern zu diskutieren/argumentieren oder generell ernst zu sprechen. Ich bin die Ruhe in Person, vor allem bei Gesprächen, aber die blocken einfach alles ab, streiten alles ab, sogar die Einladung zu einem Gespräch.

Kommentar von imakeyourday ,

viel kannst du dann ja wohl nicht machen. eventuell kannst du etwas radikaler werden und so ihre Aufmerksamkeit erlangen. also das Gegenteil von Ruhe in Person. einfach mal rebellieren. hat bei manchen auch schon was gebfacht, wenn Ruhe nix mehr bringt

Antwort
von Lyzzi, 27

Ich glaube manche die hier kommentieren verstehen dich kein bisschen. Ich möchte dir sowas auf jeden Fall nicht empfehlen aber ich habe auch eine sehr blöde Situation mit meiner Mutter. Sie meckert wegen allem rum egal was ich mache. Also befinden wir uns eigentlich in eine selbe Situation nur deine ist wie ich es raushöre viel schlimmer. Du kommst mir vom schreiben sehr reif vor also denke ich nicht das du alles nur erfindest. Bis jetzt ist meine einzige Lösung nur zum Jugendamt zu gehen (bin mittlerweile 18) und nach einen betreuten Wohnheim zu fragen. In deinem alter hätte man eigentlich nur in einen heim eine Chance wenn du es ÜBERHAUPT GAR NICHT da aushalten kannst. Das ist sehr unangenehm dahin zu gehen... Das hatte ich mit 13 durch... Sonst würde ich dir empfehlen und das als erste wahl, zu einer deiner verwanten zu gehen und dir da Hilfe zu holen. Oder auch von deinen Freunde mit den du eng befreundet bist mit den Eltern zu reden.

Kommentar von DasPj ,

Das mit dem Jugendamt wird mir nicht zum ersten Mal gesagt, aber so wirklich traue ich mich das nicht, dort hinzugehen. Das mit den Freunden und Familie werde ich definitiv ausprobieren... Ich war bereits vor 2 Jahren bereits von meinen Eltern in eine Tagesklinik (Psychiatrie, nur wahrscheinlich harmloser) gesteckt worden, aus ganz sicher dem Grund, dass sie denken, dass ich eine parasitäre Existenz in der Familie bin.
Danke für Antwort und ich hoffe, bei dir bessert sich auch etwas

Antwort
von Knutschpalme, 73

Finde ich ehrlich gesagt schwer zu beantworten ohne konkretes Beispiel (was willst du dir den hole das nur ein Paar € kostet?).

Manche Leute kriegen halt Kinder, obwohl sie eig. gar nicht vor haben mit der Zeit zu gehen (ich finde das ein Widerpruch), andere bekommen Kinder um einen Partner an sich zu binden, oder als schickes Mode-Accessoire, oder auch einfach nur, weil sie selber richtig arme Würstchen sind, die gerne wen haben den sie dominieren können.

Vielleicht trifft aber auch all das nicht zu und deine Eltern wissen es tatsächlich besser. Ich finde deine Frage wie gesagt sehr schwammig.

Kommentar von DasPj ,

Um ein bisschen mehr Gewissenheit zu verschaffen: momentan geht es um ein Aquarium, für das ich natürlich ALLE Kosten übernehmen muss und würde (muss immerhin selbst 'nen Nebenjob ausüben, trotz Überdurchschnittsgehalt meiner Eltern muss ich mir alles selbst kaufen, falls ich überhaupt darf).
Tatsächlich war ich ein Unfall, ein ungewolltes Kind, meine Mutter nahm Antibiotika, welches die Wirkung der Pille aufhebte.

Kommentar von DasPj ,

Das habe ich jetzt etwas sehr ungenau gesagt mit dem Aquarium: mit den "paar Euro" meinte ich den Strom, der natürlich Geld kostet und für das Aquarium benötigt wird. Die Konversation lief vielleicht so... Also zuerst habe ich gefragt, ob ich mir ein neues Aquarium kaufen darf (dass ich für die Kosten selber aufkommen muss, war für meine Eltern und mich selbstverständlich).
Eltern: »Und wer bezahlt den Strom? Glaubst du, wir können uns Geld aus den Rippen schneiden?«
Ich: »'türlich glaub' ich das nicht. Die Kosten Strom würde ich selbst übernehmen«.
Eltern: »Nein. Und jetzt geh' auf dein Zimmer«
Was ich dann auch nicht verstehe... Die regen sich über die paar Euro Strom auf (definitiv unter 20 im Monat), aber legen sich 'nen großen Koiteich zu, mit fetter Elektronik, Luftpumpen mit bis zu 80 Liter pro Stunde und die Karpfen nicht zu vergessen...

Antwort
von Rockige, 56

Um zu wissen warum sie so sind müsste man sie kennen.
Sie und dich kennen und erleben.

 Alles andere ist nur Spekulation die dich nicht weiter bringt

Antwort
von kakarella1978, 19

Niemand hier kann dir ernsthaft beantworten woher es kommt, dass Sie so sind, wie sie sind. Wir kennen Sie nicht. Warum sind Sie also so? Weil Sie es können! Fertig.

Was kannst du dagegen tun?
Löse dich von Ihnen und lebe dein Leben so wie du magst. Egal ob
durch Bundeswehr, eine WG oder was auch immer dir für Möglichkeiten zur
Verfügung stehen. So einfach ist das. ;-) Und falls du dich dazu nicht in der Lage fühlst bist du wohl auch noch nicht alt genug Dinge selbst zu entscheiden. Dann sehe es einfach ein und lass Sie machen ohne Groll. Es wird die Zeit kommen.
Alles Gute

Antwort
von LittlePegasus, 62

Puh, also mehr als durchhalten und mit 18 ausziehen fällt mir da auch nicht ein. Außer du bist gerade ien pubertiernder Rebell und deshalb verbieten deine Eltern alles was sie nicht kontrollieren können (was jedoch völlig kotraproduktiv ist). Kann ich natürlich nicht beurteilen.

Kommentar von DasPj ,

Nein, ich bin 15 und die Ruhe in Person, angestellt habe ich bisher auch nichts... Trotzdem danke für die Antwort

Kommentar von LittlePegasus ,

Hm, dann kann ich mir das Verhalten deiner Eltern auch nicht erklären, echt komisch!

Antwort
von Ostsee1982, 52

Ich fühl mich wie Harry Potter bei der Familie Dursley

Na hoffentlich sperren sie dich nicht unter einen Verschlag unter der Treppe.

Es könnte ein Wecker sein, da ich morgens nicht so gut aufstehe für die Schule, sogar das würden sie mir verbieten

Und womit stehst du dann morgens auf?

Um ein bisschen mehr Gewissenheit zu verschaffen: momentan geht es um
ein Aquarium, für das ich natürlich ALLE Kosten übernehmen muss und
würde (muss immerhin selbst 'nen Nebenjob ausüben, trotz
Überdurchschnittsgehalt meiner Eltern muss ich mir alles selbst kaufen,
falls ich überhaupt darf).

Ich finde es gut, dass du mit 15 einen Nebenjob hast. Von dem her wird dir auch nicht, wie du in einem anderen Kommentar schreibst, jedes Hobbie verboten sondern deine Eltern wollen, dass du das selbst finanzierst und das kann ich in dem Fall mit dem Aquarium auch nachvollziehen. Es geht im Leben auch darum selbstständig zu werden. So ein Aquarium, je nach Größe und Inhalt kostet schnell einige hundert- bis tausende Euro. Warum sollen das deine Eltern finanzieren, sehe ich keinen Grund. Und das die Anschaffung auf gründlichst überlegt wird wird wohl auch verständlich sein. Mit der Anschaffung alleine ist es ja nicht getan.

Kommentar von DasPj ,

Nein, das mit den Dursleys war auf die Erlaubnis von xy bezogen.

Ich wach Stunden zu früh auf, dann muss ich versuchen, mich wachzuhalten. Den Wecker meines Handy kann ich auch nicht nutzen, da ich es jeden Abend um 8 abgeben muss.

Für mich ist die Finanzierung von xy wirklich kein Problem, nur halt Manches braucht seine Zeit. Die Hobbys... Mh, ich denke, diese Verbote haben nichts mit den Kosten zu tun, eher mit den Hobbys selbst, ich bin da etwas anders als andere Gleichaltrige. Sportarten wie Fußball, Tennis, Basketball oder Sonstiges interessiert mich einfach überhaupt nicht. Ich tendiere eher stark zu etwas wie Airsoft und/oder Paintball (meine Eltern hassen meine Persönlichkeit und meine Faibles), Baseball und American Football kommen mir auch sehr interessant vor. Einmal kam ich an mit Schwertkampf, da konnte ich es fast nachvollziehen, dass meine Eltern das nicht wollten, aber nur fast.😁

Die Anschaffung... Die ist auch kein Problem, würden meine Eltern sie erlauben. Seitdem ich ein kleines Kind bin, hatte ich schon immer ein Aquarium (motiviert dazu hat mich damals mein Stiefvater (damals war ich noch Einzelkind und hatte eine deutlich bessere Beziehung zu meinen Eltern als heutzutage) mit seinen Diskussen. Ab da war es für mich kein Problem, ein eigenes Aq zu bekommen. Doch seitdem ich einen kleinen Bruder habe, geht hier alles bergab.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Schwierig..... die Hobbies klingen natürlich interessant. Auf der anderen Seite: Für Airsoft braucht es eine Ausrüstung, da bist du schnell mit 600Euro dabei und erst ab 18 genauso bei Paintball, auch das ist erst ab 18 erlaubt. Schwertkampf kannst du schon machen denn an scharfe Klingen kommst du da sowieso nicht ran. American Football müsstest du erstmal gucken ob das bei dir in der Gegend überhaupt angeboten wird. Das ist zumindest in Deutschland auch kein Alltagssport. Vielleicht tätest du dir auch leichter wenn du dir Hobbies suchst die für dein Alter umsetzbar sind, nicht kostenintensiv sind und es auch eine gute Möglichkeit gibt zum Training zu kommen. Fußball, Turnvereine, Handball, schwimmen...

Kommentar von DasPj ,

Letztere genannte Hobbys sind für mich alle uninteressant, trotzdem danke. Airsoft, Paintball, AF usw. ist für mich alles umsetzbar, unabhängig vom Alter, Ausrüstung und Waffen sind kein Problem. Das einzige Problem bei alldem ist die Erlaubnis meiner Eltern... Vom Alter her darf man es bereits mit 14, je nach Art der Waffe, bzw Schusskraft. Meine Eltern denken ich wüsste überhaupt nichts von irgendwas, wobei ich mich für alles genauestens informiere.

Antwort
von vanillakusss, 9

Woher soll hier einer wissen warum deine Eltern so sind? Man kennt sie nicht, man kann nichts dazu sagen.

Was ich aber zu mir sagen kann, ist, ich hatte von der ersten Sekunde an Angst um mein Kind, kaum dass es geboren war. Das war in mir drin, ich konnte nichts dagegen tun. Vielleicht geht es deinen Eltern auch so, nur sprechen die das nicht aus.

Ich habe meiner Tochter auch Dinge verboten, wenn ich der Meinung war, ihr das verbieten zu müssen. Weil ich Bedenken hatte, z.B. Nicht aus Spaß, nicht weil ich ihr das Leben vermiesen wollte.

Meine Tochter ist erwachsen und hat ihre eigene Wohnung. Aber sogar heute noch muss ich sie (fast immer) erreichen können sonst mache ich mir wieder Sorgen. Und dann stehe ich hysterisch und wutschnaubend vor ihrer Tür. Und keiner, der mich kennt, will das.....

Du bist noch sehr jung, in dem Alter versteht man sich nicht mit seinen Eltern, das ist schon fast ein Naturgesetz. Ich kann nicht mehr zählen wie oft meine Tochter zu mir gesagt hat, ich sei unfair. Und andere dürfen.... bla, bla, bla.

Tatsache ist, wenn man die Pubertät langsam aber sicher hinter sich lässt, sieht die Welt auch wieder anders aus. Dann versteht man die Eltern eher, man fühlt sich nicht mehr nur schlecht behandelt.

Ob das bei dir so ist, kann ich nicht wissen, ich kenne euch nicht. Und trotzdem, sag deinen Eltern wie es dir geht, vielleicht könnt ihr, in einer ruhigen Stunde, ganz sachlich darüber sprechen. Damit wäre euch allen geholfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community