Frage von Salzstreuer91, 80

Warum sind manche "Skinheads" (R.A.C.) so stark gegen Kommunismus/Kommunisten?

Mich würde mal interessieren, weshalb die R.A.C. (Rock Against Communism) Bewegung unter den Skins so extrem gegen den Kommunismus ist.

Der Kommunismus ist doch gegen die Herrschaft eines Staates, aber hört man sich ein paar R.A.C Lieder an, wird dort ebenso gegen den Staat her gezogen.

Dann habe ich noch gehört, ein Teil des Kommunismus ist die Revolution der Arbeiterklasse. Und Skinheads bezeichnen sich doch wiederrum als Arbeiterklasse.

Zu guter Letzt noch das Beispiel mit den Besitztümern. Skinheads wollen sich doch von der "Bonzengesellschaft" und deren Reichtümern abgrenzen. Der Kommunismus macht doch in gewisser Weise das Gleiche. -> Jeder Mensch besitzt gleich viel, was dann auch das Ende der sog. Bonzengesellschaft wäre.

Das sind ja eigentlich deutliche Gemeinsamkeiten, ich wäre also Dankbar, wenn mich jemand aufklären würde :D

P.S. Bitte jetzt keine Disskusionen von wegen "das sind keine echten Skinheads" usw. . Ebenso ist mir die Seite "du-sollst-skinheads-nicht-mit-nazis-verwechseln.de" bekannt^^

Antwort
von Rheinlandjunge, 9

Der Kommunismus wird seit jeher als Todfeind angesehen, welche den Internationalen Sozialismus Predigt das komplette Gegenteil zum Nationalsozialismus welche sich in erster Linie um das eigene Volk und die eigene Nation kümmert. Darüber hinaus kommt das der Kommunismus in der Sowjetunion stark vom Judentum geprägt worden ist (Marx, Stalin, Luxemburg) welche allesamt Juden waren. Nationalsozialismus versteht sich ja irgendwo in der Tradition der Amalekiter in der, das auserwählte Volk der Juden die Todfeinde sämtlicher Kulturen, und Völker darstellt.

Es gibt zwar immer viele Überschneidungen in den Forderungen ja sogar im Handeln zwischen den Kommunisten und Nationalsozialisten aber die Kernfrage ist absolut unterschiedlich. Und durch die große Ähnlichkeit sind beide Politische Weltanschauungen natürlich auch stark verfeindet, da der "Nachwuchs" sich immer irgendwann zwischen Kommunismus und Nationalsozialismus entscheiden wird. Und beide Weltanschauungen sind auf eine große Gemeinschaft ausgelegt sie brauchen den nachwuchs und keiner schenkt dem anderen was.

Antwort
von alashatt, 56

Rechtsextreme haben schon immer die kommunistische Rhetorik kopiert. Das hat historische und politische Gründe. Die Wahrheit ist, dass beide Ideologien von Grund auf so dermaßen verschieden sind, dass es unsinnig wäre, aus oberflächlichen Trivialitäten eine Gemeinsamkeit/Nähe zu schließen. Wird leider dennoch sehr oft getan (Hufeisenmodell, Charakterisierung des Nationalsozialismus als "links" bzw. "sozialistisch", Stalinismus als "linksfaschistische" Ideologie etc.).

Antwort
von Reflutschi, 55

die extreme rechte und die extreme linke haben gewaltige schnittmengen, trotzdem mögen sie sich nicht

nationalSOZIALISMUS, ist eigentlich auch ziemlich links, nur dass halt das nationale auch stark ist

Kommentar von robbenkk ,

Kein bisschen links , schon im Balkan Rechts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten