Warum sind manche Menschen so, dass Sie sich nicht festlegen wollen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wenn Menschen mich ansprechen, und sich mit mir verabreden wollen, dann gehe ich behutsam damit um. Ich bin dann eher wie ein wildes  Tier, und folge meinen Instinkten. So oberflächliche, egoistische Personen sind mir zuwider, deswegen bin ich vielleicht erstmal etwas zurückhaltender. 

Bei Männern bin ich logischerweise vorsichtig, weil ich nicht an einen Verheirateten geraten möchte, und auch nicht als Betthupferl benutzt werden möchte etc.

Bei Frauen passe ich auf, dass das nicht in die Richtung geht: mir ist langweilig, komm mal vorbei; oder die anderen haben keine Zeit, da ist man als Lückenfüller gerade gut genug etc.

Wechselseitiges Interesse merkt man zumindest daran, wenn man sich miteinander wohlfühlt; damit steht weiteren Begegnungen auch nichts mehr im Wege. LG♡

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Warum sind manche Menschen so, dass Sie sich nicht festlegen wollen?" - jetzt nicht auf dein BSP mit den Frauen bezogen:
Ich denke, dass man immer Angst hat, etwas zu verlieren. Man muss sich zB entscheiden zwischen Apfel- und Kirschkuchen, kann es jedoch nicht, da man sich davor fürchtet, die falsche Entscheidung zu treffen und am Ende unglücklich zu sein.

Zu den Frauen: bin selbst eine, das ist mein Grund: ich möchte keine Verpflichtung haben. Fall also etwas dazwischen kommen sollte, dann fühl ich mich nicht schuldig, dir abzusagen. Natürlich ist es ab und zu, um sich interessanter zu machen, aber größtenteils weil man eben noch nicht weiß, wie der Tag verlaufen wird, und man dich nicht enttäuschen möchte, falls es doch nicht klappt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuell erwarten sie, dass eine bessere Option noch kommen wird, sodass sie ohne andere groß zu verletzten absagen können. Sagt man vorher direkt zu, wurden eventuell schon pläne mit der person gemacht und dann fällt die absage schwerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung