Frage von Compag1534, 173

Warum sind manche gegen windows 10?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KnorxyThieus, 45

Hallo,

zwar bin ich als Nerd technologie-freudig und Microsoft-Fan, doch objektiv muss ich den Windows-10-Hatern recht geben:

  • Die Vertouchung von Windows mit größeren Schaltflächen etc., wie sie vor allem unter Windows 8.x zu spüren war, beeinträchtigt den Bedienkomfort von Windows. Auch unter Windows 10 ist das noch teilweise zu spüren.
  • Mit Windows 10 versucht Microsoft allen Windows 7 und 8 Nutzern ein halbfertiges, mit älteren Versionen verglichen tatsächlich unausgegorenes und in besonderem Maße fehleranfälliges Betriebssystem unterzujubeln, was insbesondere in den USA schon zu nötigenden Meldungen wie "Jetzt oder heute Nacht upgraden?" geführt hat. Nicht wenige Upgrades sind schiefgelaufen und führten zu einem unbrauchbaren System.
  • Windows 10 führt neue Telemetriedienste, zu gut deutsch: Spionagedienste ein. Diese übertragen, wenn du es nicht ausstellst, sogar Tastatureingaben etc., wenngleich anonym, an Microsoft. Ebenfalls nötigt Microsoft einen zur Verwendung eines Microsoft-Kontos, was vielleicht auch nicht in jedermanns Interesse ist.
  • Windows 10 drängt Updates-Installation und die damit verbundenen Neustarts des PCs aggressiver als jeder Vorgänger durch. Es ist so ärgerlich, deinen PC am nächsten Tag geschlossener Dokumente vorzufinden oder mitten in der Arbeit abbrechen zu müssen ...
    Außerdem werden, stellst du es nicht ab, Updates von deinem PC an andere PCs in deinem Netzwerk weitergeleitet, um Microsoft-Server zu entlasten. Deinen PC lastet das aber natürlich aus.
  • Windows 10 verteilt WLAN-Passwörter automatisch an deine Kontakte (nicht im Klartext).
  • Bis auf das kostenlos erhältliche Upgrade wird das Windows-as-a-service-Verfahren zum Einsatz gebracht, welches Mietkosten anstatt Fixkosten anstrebt.
  • Windows 10 sucht auf PCs von alleine etwa nach raubkopierten Spielen, was natürlich auch nicht jedem recht ist. Was mit Spielen anfängt, setzt sich vielleicht bald mit Musik fort, und solche besitzt ein beträchtlicher Nutzeranteil auf nicht zwingend legal erworbenem Wege ...
  • Nachtrag: Weiterhin wird Werbung in deinem System, direkt im Startmenü eingeblendet und Microsoft organisiert anhand deines Nutzerverhaltens (Suche, Appkonsum, ... und vgl. Tastaturdaten oben) dir in Apps angezeigte Werbung.

Richtig wäre wahrscheinlich ein groß angelegter Boykott, aber unsere Gesellschaft scheint dies ja ebenso bereitwillig wie Umweltbelastung durch leckere (?) Burger, Kinderarbeit für deine Schokolade, Antibiotika in Fleischwaren, nicht artgerechte Tierhaltung, NSA auf all deinen Geräten und viele weitere großen Probleme zu schlucken ... und daher wird Microsoft, so meine Prognose, auch mit diesem Ding und noch größeren durchkommen und Windows weiterhin das populärste OS mit dem Löwenanteil an Kunden bleiben. Da lohnt es sich für mich persönlich nicht, umzusteigen, weil viele Software auf Windows angewiesen bleiben wird - außerdem locken Spielzeuge wie Cortana etc. in der Tat ... :-)

Kommentar von Compag1534 ,

Das mit den Raubkopien und gecrackten Sachen ... sagen wir mal.. gefällt mir nicht. Kann man das unterbinden ? Falls nicht werde ich nicht auf win10 updaten.

Kommentar von Compag1534 ,

Was sagst du zu der Antwort ? 

Weil viele meinen das Windows 10 Daten ausspioniert. Das tut es auch. Aber die Leute haben auch Facebook oder Twitter oder sonstige Accounts bei diesen Websites. Und die spionieren noch viel mehr. Die können auch und das wissen viele nicht auf die eigenen Dateien vom PC zugreifen. Aber im Gegensatz zu diesen Internetseiten kann man jede Spionage bei Windows 10 ausschalten und hat danach keine Einschränkungen

Kommentar von KnorxyThieus ,

Sorry, dass ich das erst jetzt schreibe, aber:

Kann man das unterbinden ?

Versuch's mal mit O&O ShutUp10, damit geht eine Menge. :)

Kommentar von MIK333 ,

Ja denn offensichtlichen teil der spionage. aber da bleibt immer mindestens eine Sache die diese Aufgabe für Microsoft trotzdem erledigt. Und Bei Facebook, Twitter und co. bei denen hab ich mich ja freiwillig angemeldet und ich kannte das Risiko. Punkt 2 gibst du denn regelmässig bei Facebook all deine Kenwörter und Konten an? Nein. Gibst du den bei Windows rägelmässig die Passwörter und Konten an? Ja jedes mal wenn du dich irgendwo einloggst. Das ist doch nur der Anfang. Jetzt heisst es noch Spionage, in ein paar jahrzehnten wird das Microsoft ja nicht mal mehr geheimhalten müssen wenn sie jetzt damit durchkommen.

Antwort
von NintendoPokemon, 30

Der wichtigste Grund für mich ist das Zwangsupdate, wobei das noch untertrieben ist. Das Symbol in der Taskleiste mag ja nicht stören, aber unnötig Daten auf der Festplatte zu speichern, die ich gar nicht will oder das Update als "empfohlen" einzustufen und dann fährt der PC auf einmal runter und installiert W10...

Außerdem funktioniert schon durch das Update manche Software vielleicht nicht mehr und ältere geht vielleicht nicht einmal mehr zu installieren.

In W10 lädt er auch die Updates automatisch herunter, anders als W7 und W8 lässt sich das nicht mehr abstellen (höchstens verschieben).

Manche machen sich auch Sorgen um den Datenschutz, auch wenn das meiste bei der Installation abzuschalten geht (würde ich sagen).

Das Design gefällt vielen auch nicht (mir genauso). Es ist eher für Tablets oder Touch-Systeme, wobei das bei einem PC schwierig ist. Außerdem ist die Systemsteuerung und so weiter komplett anders (habe ich das Gefühl) und der Explorer startet standardmäßig mit diesen blöden Favoriten, statt mir C und D anzuzeigen, wie ich das will und wofür er gedacht ist. Die Kacheloberfläche und das Startmenü gefällt auch nicht jedem.

Kommentar von NintendoPokemon ,

Konnte die Bearbeitung nicht abschicken... naja:

Hinzu kommt Cortana: Sie mag vielleicht nützlich sein, aber ich komm auch ohne diesem Zeug klar und sie sammelt nur Daten über das Verhalten und die Sprache. Außerdem sucht sie mit Bing und das blöde Symbol in der Taskleiste nervt auch.

Mich nervt auch, dass beim Herunterfahren mein Laptop gleich ausgeht oder anzeigt, was er macht, aber in W10 wird bei anderen Laptops in meiner Reichweite der Bildschirm gleich schwarz und er ist noch eine Ewigkeit an. Das ist nervig.

Antwort
von sven2198, 58

In den Nachrichten wurde ja schon oft darüber berichtet, wie viele Daten von Windows 10 Benutzern gesammelt werden. Ich denke, dass das unter anderem einige Leute abschreckt, auf Windows 10 upzugraden.

Antwort
von macminiuser, 108

wahrscheinlich weil sie angst vor veränderung haben und das design nicht mögen oder ihre software nicht funktioniert die sie brauchen aber ich bin von windows 10 überzeugt aber wer skeptisch ist sollte auf das nächste große update warten das im Juni/Juli kommt da soll einiges verbessert werden wie die performance usw.

Antwort
von MIK333, 38

Naja mehrere Gründe...

1. Seit dem unstabielen system windows 8 hat sich Microsoft nicht wirklich darum gekümmer es zu beheben... nein sie haben noch 2 systeme darauf aufgebaut

2. Schrekliches design. Das ist VIELEICHT etwas für tablets aber doch nicht für pcs.

3. Datenschutz. Also ich will Microsoft einfach so meine Daten überlassen. Jemand der (dazu komme ich in punkt 4) anderen so sein system aufzwingt kann nichts gutes im sinne führen.

4. Aufgezwungene Instalation und fast schon belästigung durch das Symbol in der Taskleiste und auch noch unnötige downloads der installations dateien ohne das man überhaupt zugestimmt hat.

5. Ich kann das zwar nicht beweisen aber ich glaube das Microsoft eine Vereinbarrung mit dem CIA hat und extra lücken einbaut.

6. Korrektur das mit den Lücke kann ich beweisen.

Hoffe ich konnte dir ein paar vernünftige Gründe nennen.

Kommentar von NintendoPokemon ,

Welche Beweise?

Kommentar von Compag1534 ,

Wie kannst du das Beweisen ? Wäre mal interessant zu wissen.

Kommentar von MIK333 ,
Antwort
von Jona0, 73

Rein vom Design her finde ich die neueren Versionen viel besser als Win 7. Problematisch sind die Datenschutz-Richtlinien von Win 10.

Antwort
von SeifenkistenBOB, 45

Weil immer schamloser einfach so Nutzerdaten gesammelt werden, ohne, dass der Nutzer davon etwas erfährt. Ich spreche von Nutzern, die sich gutgläubig mit den Voreinstellungen zufriedengeben.

Und weil einige Sachen nicht funktionieren und es insgesamt ein unnötiges Betriebssystem ist.

Antwort
von Willibergi, 86

Weil diese "manchen" nicht schutzlos alle persönlichen Daten an Microsoft ausliefern möchten.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Kommentar von Compag1534 ,

Das ist genau das auf das ich anspielen wollte, meine mum ist nämlich gegen win 10 wegen der datenabgabe. Kannst du das genauer erklären ?

Kommentar von FoxundFixy ,

Bei älteren Windowsversionen hat Microsoft keine Ahnung wer du bist . Bei Win10 must du ein Microsoftmailkonto haben und ohne Kreditdaten  kannst du nichts im Shop herunterladen

Kommentar von ctest ,

@Foxudfixi:  "Win10 must du ein Microsoftmailkonto haben und ohne Kreditdaten  kannst du nichts im Shop herunterladen "

Das ist Quatsch ... Windows 10 läuft auch ohne, dass man irgendwelchen Shit von MS herunterlädt.

Kommentar von Willibergi ,

Microsoft hat sich ein Ziel gesetzt:
Bis 2017 sollen 1 Milliarde (1.000.000.000) Geräte auf Windows 10 laufen.

Warum?
So kommen sie leichter an die Nutzerdaten.
Warum? Windows 10 wurde dafür entworfen - ein Grund, warum Cortana mit dabei ist; denn sie ist die größte Datensammlerin.
Auch sonst können viele Dinge zum Datenschutz nicht eingestellt werden - die Nutzer wissen nur nicht davon.
Windows 10 sammelt wild Daten und schickt sie nach Hause.

Darum habe ich immer noch Windows 7 - und bin zufrieden.

LG Willibergi

Kommentar von KnorxyThieus ,

So sehr ich deine Datenschutzbedenken auch verstehe, aber was machst du, wenn Win7 ausläuft?

Kommentar von NintendoPokemon ,

Das läuft nicht aus... nur die Unterstützung mit Updates. Das ist mir egal... Windows XP nutzen immer noch viele Leute (von den Banken und Fabriken, wo das notwendig ist, mal abgesehen).

Kommentar von KnorxyThieus ,

Das ist mir egal...

Stichwort ungeflickte Sicherheitslücken ...?

Kommentar von Willibergi ,

@KnorxyThieus
Ich bin auf Windows nicht angewiesen.
Ich habe parallel dazu auch noch Linux - das tut's auch. ;)

LG Willibergi

Antwort
von ronny130, 40

kann man nur schnellstmöglich wieder runter schmeißen,wer das Betriebssystem so derart den Leuten aufdrängt kann nur böses im Sinn haben.Nach hause telefonieren und Werbe Tab´s sind da noch das geringste Übel.Ganz schnell wird klar wer das Sagen hat,will man in der PC Verwaltung was ändern

Antwort
von VivixKiwi, 78

weil es sich aufdrängt und auf manchen pcs nicht gut läuft. Sobald es kostenpflichtig wird, werden die Leute anders darüber denken.

Antwort
von Karto07, 32

Weil viele meinen das Windows 10 Daten ausspioniert. Das tut es auch. Aber die Leute haben auch Facebook oder Twitter oder sonstige Accounts bei diesen Websites. Und die spionieren noch viel mehr. Die können auch und das wissen viele nicht auf die eigenen Dateien vom PC zugreifen. Aber im Gegensatz zu diesen Internetseiten kann man jede Spionage bei Windows 10 ausschalten und hat danach keine Einschränkungen.

Kommentar von USBFinger ,

Sie habrn das schlimmste vergessen. Jegliche Suchmaschinen. Egal ob Google, Bing, Yahoo oder alle anderen.

Kommentar von Karto07 ,

stimmt. Danke

Antwort
von FoxundFixy, 40

Ich mag die Art nicht,wie es einem aufgezwungen wird

Antwort
von mals003, 33

Weil sie es nicht mögen.

Antwort
von Nikita1839, 43

Habe nur Probleme damit^^

Antwort
von OlafDerBrecher, 83

Es gibt einige Leute die Windows 10 nicht mögen, weil es derzeit noch nicht ganz fehlerfrei läuft. Meist nur Kleinigkeiten, aber eigentlich gibt es keinen Grund Windows 10 nicht zu mögen.

Antwort
von Johanna2903, 44

Weil er langsam ist :-(

Antwort
von Lyannaa, 61

Finde seid Windows (8,8.1,10) das Aussehen schlimm total unnötig 

Antwort
von DerVierteMensch, 35

Weil die Leute immer noch auf dem veralteten Windows 7 hängengeblieben sind.

Ich weiß nicht, was die Leute dagegen haben. Windows 10 ist super.

Antwort
von HansH41, 56

Was der Bauer nicht kennt, das mag er nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community