Frage von shikisucc, 86

Warum sind Leute so auf ihr aussehen fixiert?

Hi, also ich weiß echt nicht warum mir solche Fragen nachts einfallen lol.

Ich, als eine hässliche Person frage mich immer warum Leute immer so ein Drama um ihr aussehen machen, vorallem in der Pubertät. Ich merk's ja immer bei Mädels in der Klasse. Dann ist der Pickel da und mann kann nicht zur Schule (tatsächlich mal passiert bei uns....), der ganze Makeupkram wird extra mitgeschleppt weil man Sport hat oder der grausame Haarschnitt wird mit Mütze überdeckt obwohl die im Gebäude verboten sind.

Und bei den Kerlen hat's in letzter Zeit auch echt zugenommen. Meine Theorie wäre der Einfluss der Medien - ständige Bombadierung mit Frauen und Männern die gut aussehen, die uns stresst gut auszusehen vielleicht? Wäre meine Theorie. Was denkt ihr?

Antwort
von Imuse42, 31

Ich finde in Maßen ist das vollkommen vertretbar. Darauf achten, dass man gepflegt aussieht und das Klamotten auch wirklich passen (kein Hängebauch oder gekleidet wie eine Presswurst) gehört für mich für die wichtigsten Sachen. Ich meine, der erste Eindruck, egal bei was, zählt und leider kann man dabei nicht immer erkennen, wie die Persönlichkeit ist.

Man kann es aber natürlich auch übertreiben, Make Up in Schule nehmen ist echt lächerlich und zeigt eigentlich nur, wie unsicher die Mädchen wirklich sind. Das rührt wohl auch daher, dass man in den Medien fast nur perfekte Menschen sieht und es ist ja auch nicht falsch, so etwas nach zu eifern, denn jeder hat das Bedürfnis irgendwie perfekt zu sein. Natürlich muss das alles auch im Maß bleiben und man muss erkennen, wann es einfach zu viel und nicht mehr gesund ist. Junge Menschen wissen das leider nicht immer.

Ich persönlich lege viel Wert auf mein Erscheinungsbild trotz Übergewicht (oder vielleicht gerade deshalb?). Man kleidet sich immerhin so wie man gesehen werden will, und ich will erfolgreich aussehen und so wahr genommen als ob ich alles im Griff hätte. Ich denke, viele denken so ähnlich.

Antwort
von gymi060, 30

Ich denke die Medien spielen da auf jeden Fall ne große Rolle. Es fängt ja schon bei dem Beispiel wie du es gennant hast mit dem Pickel an. 

In den Medien kriegt man nur die perfekte Haut demonstriert. Keine Falten, keine Pickel oder unreine Haut und wenn diese mal wo erscheint dann nur als negativ Beispiel z.B in der Werbung für Hautpflegeprodukte die man kaufen soll. Genauso kann man dieses Beispiel auf viele andere Bereiche wie Figur, Haare, Gesicht etc. übertragen. 

Ein anderer Aspekt ist denke ich auch die Unsicherheit mit der man ja gerade in der Pubertät mal zu tun hat. Wenn alle Mädchen ihre Pickel überschminken oder bestenfalls garkeine haben will man nicht als einzige darstehen die Pickel hat/ bei der man sie sieht. Bei Jungs finden sich natürlich ähnliche Beispiele. 

Hat also alles viel mit Selbstwert und Gruppenzwang zu tun meiner Meinung nach. 

Antwort
von Dilaralicious2, 15

Ich glaube auch des kommt von den ganzen medien im fernsehen schauen alle immer so perfekt aus das setzt mega unterdruck z.b. Kim kardashian oder kylie jenner viele mädchen nehmen die sich jetzt z.b. Die als vorbild und wollen auch so aussehen dabei sind alle beide von oben bis unten operiert und wären sie normale menschen und hätten kein geld wären sie nicht so denn kylie jenner z.B. War vor ihren ops so mega hässlich in meinen augen

Antwort
von MrMiles, 38

Deine Theorie stimmt soweit.

Es ist echt so, dass uns unsere Gesellschaft den Zwang vermittelt, irgendwas machen zu müssen. Wir brauchen vieles nicht von dem, bei dem wir denken das wir es brauchen.

Sei froh das du ein Konsumzwang weniger hast :)

Antwort
von Nevilllle, 29

Du repräsentierst genau das, was DU sein möchtest. Jeder Mensch besitzt unterschiedliche Prinzipien, unterschiedliche Vorstellungen und unterschiedliche Ziele. Wenn du für dich selbst festgelegt hast nicht sonderlich viel Wert auf dein Äußeres zu legen, dann ist dies eben so (völlig in Ordnung).

Allerdings gibt es auch viele Menschen, die einfach "von Haus aus" viel Wert auf ihr Äußeres legen. Die Gründe dafür sind vielfältig (z.B. Karriereaussichten, Prestige, Individuelles Wohlbedinden ...)

Antwort
von auaauamehr, 19

Ich denke das liegt daran, dass man sich besser positionieren will. Gutes Aussehen öffnet oft Möglichkeiten im Beruf und bei der Partnersuche die hässlichen einfach nicht gegeben sind.

Antwort
von CelineLaika, 39

Guten Abend!

Auch mir kommen nachts häufig solche Gedanken. Meine Theorie ist auch, dass wir von den Medien so mit Schönheitsidealen, Photoshop und Botox beworfen werden, dass wir unsere realistische Ansicht von Schönheit völlig verlieren.
Grade in meiner Pubertät hat mich das förmlich kaputt gemacht. Ich war auch ein "Opfer" der Medien, wollte so und so sein, hauptsache nicht ich selbst. Aber das legt sich, je älter man wird - zum Glück.

Ich habe etwas in mir entdeckt: Je sympathischer mir ein Mensch ist, je schöner sein Charakter, desto attraktiver wirkt er auch auf mich. Ich finde, das ist ein guter Anfang, um dem Schönheitswahn der Medien zu entkommen.

Viele liebe Grüße, Celine

Antwort
von triggered, 33

Ich denke die Gesellschaft wird moderner und damit auch oberflächlicher, und das ist gut so.

Antwort
von Killerspiele, 29

Womöglich weil sie a.: anderen gefallen wollen b: sie eindruck machen wollen c: sie nicht aufffallen möchten oder d: sie selbstverliebt sind und sich einfach schich machen möchten 

Antwort
von ZIzIZakg, 36

Es war auch früher schon wichtig gut auszusehen, oder was denkst du warum schon im Mittelalter die Reichen so pompös gekleidet waren?

Kommentar von auaauamehr ,

Genau. Und auch heute bringt gutes Aussehen einfach viele Vorteile. Genauso gute Kleidung und ein guter Name. Alles bezogen auf den Kreis in dem man sich bewegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten