Frage von DrakeCover, 181

Warum sind Kinder anders geworden?

Hallo..
Warum ist alles anders geworden ? Ich bin 2000 geboren und bin momentan 16 Jahre alt. Damals bin ich nach der Schule nachhause gekommen hab kurz gegessen und bin direkt rausgegangen und hab mit meinen anderen 10 Freunden immer gespielt. ( im Wald ) , versteckenfangen , mini WM , mit Wrestling Chips , beyblade usw.. Heutzutage ist es bei den Kindern anders.. Und ich spreche aus Erfahrung da ich letztens bei meinem kleinen Neffen zu Besuch war. Er war nur am Handy und als ich es ihm abnehmen wollte hat er so laut geschriehen das mir die Ohren weh getan haben. Heutzutage gibt es nicht mehr so geile Kinderserien wie Zoey 101 , Drake und Josh , Zack und Cody und und und.. Und die Kinder sind frecher geworden. Warum ist es alles so?

Antwort
von Lycaa, 24

Wie kommst Du darauf, dass ein einzige Neffe repräsentativ ist?

Ich müsste die Kids, die nichts anderes können als Gameboy/Playstation zocken und die all die minderwertigen, seltsamen Serien auf den privaten Sendern ansehen, schon sehr, sehr bedauernswert finden. Damit auch Deinen Jahrgang. Das alles gab es in meiner Kindheit nicht.

Es ist äußerst anmaßend von Dir, beurteilen zu wollen, ob die Kinder heute eine gute Kindheit haben. Frag sie doch mal, die Kinder von heute, ob sie tauschen wollen.

Antwort
von irgendeineF, 17

Weil sich die Gesellschaft sich nunmal immer weiter entwickelt. Du würdest auch nicht gerne wie die Kinder von vor 100 Jahren leben oder?
Außerdem: Alle über einen Kamm zu scheren, ist hier definitiv fehl am Platz.

Antwort
von xoxothatsme, 71

Es gibt immer mehr Erfindungen, mehr Gruppenzwang, immer teurere Sachen die beliebt werden und immer mehr Drang hübscher zu sein als andere Menschen weil es immer mehr gibt um sich hübscher machen zu lassen als andere zum Beispiel

Antwort
von bachforelle49, 2

du bist zu jung, das zu beurteilen, weil du mit 16 selbst noch ein halbes Kind bist - tut mir leid, dir das zu sagen, aber im Vergleich zu den 50er Jahren haben sich (nicht nur) die Kinder und Jugend absolut geändert! Das sind aber die Alten schuld! Denn wie in der Tierwelt (Darwin) gieren die Jungen nach den Alten, wobei bei den Menschen noch hinzukommt, daß die Älteren auch jeden Sch..ß glauben mitmachen zu müssen.. (Smartphones etc..) 

Du hättest mal unsere Lehrer und Studienräte erleben müssen. Nicht so Weicheier, Wichtigtuer und Geldraffer wie heutzutage. Da galten Vorbilder noch was! Heute gibts keine mehr, weil selbst in den höchsten Chargen nur noch der Gott des Geldes regiert! Man siehts denen schon an der Nasenspitze an, wie die gestrickt sind! Selbst haben sie ja auch kaum Kinder oder lassen sie aus Zeitgründen und sonstiges von ihren Nannies beaufsichtigen.. Dafür kriegen wir jetzt die anderen aus anderen Ländern, damit das Gleichgewicht wieder stimmt. 

Aber wenn die Theorie stimmt, daß Ärmere Schichten mehr Kinder haben (oder viele..), dann haben wir ja auch wieder genug EIGENE..

Antwort
von rommy2011, 52

ich glaube, dass dieses verhalten wie immer zu 80% auf die eltern zurückzuführen ist. wir sind mit unseren kindern (obwohl wir den ganzen tag arbeiten waren) bei jedem wetter raus. mit dem fahrrad zu allen möglich spielplätzen, wir haben auf der wiese federball gespielt, immer was essbares und was zum trinken dabei. die kinder wurden schon früh im turnverein angemeldet, bekamen reitstunden und spielten später auch tennis. genau so macht es ein sohn von mir, der jetzt auch 2 kinder hat, mit seinen . die haben noch kein handy mit 8 jahren oder ein ipad zum spielen, wird auch von den kindern gar nicht verlangt. aber es gibt in deren freundeskreis natürlich auch kinder, die schon technisch auf dem neuesten stand sind und mit 8 - 10 jahren bereits ein iphone haben.

Antwort
von Mayelle, 55

Viel zu viel Technik, die viel zu früh an die Kinder gelangt. Ich kenne das von meinem Cousin und meinen Cousinen.

Ich meine, ich habe auch schon Phasen durchgemacht, und auch bei meiner Schwester erlebt, wo man stundenlang am PC hockt. Aber damals war ich immerhin schon älter als 12 Jahre (mit 11 das erste Handy für alle Notfälle!). UND das hat sich dann irgendwann trotzdem wieder gelegt. Ob das bei den "Kindern von  heute" auch so sein wird... keine Ahnung.

Es ist nachvollziehbar, wenn ich bedenke, dass damals für mich das ganze Technikzeugs Neuland war und ganz ehrlich, solche PC-Spiele etc. sind, wenn man an seine eigene Kindheit zurück denkt, für Kinder doch etwas ganz unglaubliches tolles. Genau deswegen hängen sie dann ständig an den Geräten.

Ich finde das auch nicht gut, ich möchte das bei meinen Kindern nicht erleben.

Antwort
von FurtherMind, 39

Weil die Eltern keinen Wert mehr darauf legen, dass ihre Kinder Sport treiben, Freunde finden, den Sozialen Umgang im Spiel zu lernen, sich in der Natur aufhalten. Viele sind Berufstätig und froh, wenn ihre Kinder gerade nicht die verdiente Aufmerksamkeit fordern oder ihnen mit irgendwelchen Wünschen in den Ohren liegen. 

Die Gesellschaft geht in Richtung Oberflächlichkeit und das lernt man dann von klein auf an. Smartphones sind ein riesen Problem dabei - jeder will eins haben und hat man keins, ist man uncool und wird ausgeschlossen. Klar liegt man dann den Eltern in den Ohren, bis sie nachgeben. Und das tun sie viel zu schnell. Dadurch lernen die Kinder l, dass sie alles haben können, wenn sie nur lange genug Quängeln und nerven oder schreien. 

Wozu in die Natur, wenn es das neue coole Zombie Spiel auf dem Smartphone gibt, das man überall und immer dabei hat? 

Leider lässt sich sowas nur schwer bis gar nicht aufhalten. Es sei denn man greift als Elternteil mal durch oder bringt seinen Kindern bei, dass es wichtigeres gibt im Leben, als Internet und Technik. Familienveranstaltungen, Pfadfinder, etc könnten was bewirken. Veranstaltungen auf denen Smartphones verboten werden...  Wir haben mal bewusst alle unser Smartphone in der Pause nieder gelegt und miteinander geredet. Da hat man erst gemerkt, wie unterschiedlich und interessant die anderen doch sind und wie viel man eigentlich zu reden hat. Doch egal wie toll diese Pause war, in der nächsten waren wieder alle am Smartphone. Es ist wie eine Sucht, aus der man sich nur mit Bewusstsein und Disziplin raus kommt. Ein bewusster Umgang damit ist wichtig. Es ist einfach viel zu vielseitig und es ist die menschliche Natur, sich gerne zu beschäftigen. Langeweile oder zu wenig Reize von außerhalb gehen gar nicht. Bevor sowas aufkommt oder rein um die Möglichkeit auszuschließen, wird lieber das Smartphone genutzt. 

Aber schön, dass dich das interessiert und dir auffällt. Viele sind leider Blind dafür, dass unsere Gesellschaft von Generation zu Generation die wahren Freuden des Lebens aus den Augen verliert. 

Antwort
von SeifenkistenBOB, 72

Das mit den Kinder/Jugendserien kann ich leider auch nicht erklären.

Aber zu den restlichen Aspekten: Die Technik machts möglich und die Eltern sind inkonsequent, weil andere Eltern da vllt. gar nicht drauf achten, und dann hat das eine Kind was tolles und das andere nicht, und dann geht das Gequängel los.

Antwort
von NekoKingDabura, 62

Lsutig, bin auch 2000 geboren, werde jedoch noch 16. Ich vermisse auch die ganzen Serien wie Zoey 101 und Drake&Josh etc. :D  Die Zeit geht nun mal vorwärts und Kinder werden immer früher mit allem beschmissen.

Antwort
von Schuhu, 31

Aus nur einem Beispiel herzuleiten, dass die Kinder heutzutage anders sind, ist recht gewagt. Tatsächlich hat es immer Kinder gegeben, die lieber zu Hause saßen als sich mit anderen Kinder draußen zu treffen.

Zu meiner Zeit gab es die Leseratten, die aus ihrem Lesesessel nicht hervorzulocken waren, heutzutage sind es halt die Handy-Verrückten, die aus dem Netz nicht wegzuholen sind. Jede Zeit hat ihre Stubenhocker.

Antwort
von Ursusmaritimus, 41

Das Selbe denke ich auch oft über die 80/90/00er Kinder, also ist es vollkommen normal........

Antwort
von Mikesn, 73

Du bist erst 16 und tust so als hättest du schon dein Leben hinter dir. Die Kinder lernen bereits im jungen Alter Handys zu benutzen und sich mit Freunden Online zu vernetzen. Früher musste man sich mit Freunden treffen um mit ihnen zu reden und Erlebnisse zu teilen. Heutzutage teilt man seine Erlebnisse auf Facebook und kommuniziert über Messenger.

Antwort
von linda2000rose, 9

Ach die Jugend von heute
Leben für iPhone iPod PlayStation
Denken an Mode marken Sachen!!!
Früher war alles anders die Zeit wird noch schlimmer als wir jetzt in 2016 sind
In 2030 wird alles schlimmer Als jetzt.......
Früher war alles schöner 😔

Antwort
von Michia12, 49

Ist mir leider auch schon oft aufgefallen, ziemlich traurig.

Antwort
von Getter5, 33

Also ich bin 17 und hab mir nie solche dreckigen serien wie Drake und Josh oder sowas angeschaut...

Antwort
von aribaole, 32

Das fragen wir Erwachsene uns auch öfter! 😉

Antwort
von Lance3015, 16

bin 97 geboren und war auch fast jeden tag nur draussen bis ich 12 war. bin froh dass ich ne geile kindheit hatte und die heute nicht mehr :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten