Frage von intel201x, 295

Warum sind Jungs so rassistisch?

Ich hab eine Freundin deren Eltern aus Afrika kommen. Aber sie ist in Deutschland geboren und 18 Jahre alt. Viele fragen sie, warum sie noch nie einen Freund hatte, weil sie so süß ist (sie hat richtig schöne Locken).

Die Jungen sind zu ihr so fies. Einmal habe ich mitbekommen, wie zwei Jungen über sie redeten. Der eine meinte:"Guck mal die an, voll süß", doch der andere sagte daraufhin so etwas wie, "Iiih, nein Mann, die ist schwarz. Die sieht aus wie ein Affe." Danach haben sie auch noch laut gelacht, was meine Freundin sehr verletzt hat. Mich macht das auch traurig. Was kann man da machen ...? Viele denken: Ach, das ist is ein Flüchtling, die versteht das nicht.

Und das sind immer nur Jungs. Und wenn ein Mann sie anschaut, denkt sie: Ach, der findet mich hässlich.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Darkmalvet, Community-Experte für Biologie, 103

Um dir zu erklären, warum diese Jungs so Rassistisch sind, muss ich dir erstmal Rassismus erklären:

Der Grund für Rassismus ist also evolutionär bedingt und Rassismus kann aus dem natürlichen Bestreben dem eigenen Genpool Vorteile zu beschaffen entstehen.

Es ist ein natürliches Bestreben, jedes Lebewesens seine Gene weiterzugeben und die Weitergabe von Genen, die den eigene ähnlicher sind zu fördern.

Dieser existiert bei jeder Spezies.

Bei Bienen führt er beispielsweise dazu, dass die Bienenarbeiterinnen evolutionär auf eigene Nachkommen verzichten und stattdessen die Reproduktion der Königin fördern, da aufgrund der Chromosome der Bienen, eine Schwester ähnlicher ist als ein Tochter.

Bei Menschen führt er dazu, dass Eltern ihre Kinder drängen, selber Kinder zu bekommen.

Selbst die Liebe wird von Trieb beeinflusst,

Hast du dich schonmal gefragt, warum viele Ehepartner einander z.b. eine Niere spenden können obwohl das statistisch absolut unwahrscheinlich ist

Ganz einfach, weil es ein Phänomen gibt, dass sich genetisch sexuelle Anziehung nennt und dafür sorgt, dass bei der Partnerwahl eher einem selbst ähnlichere Partner gewählt werden.

Es kann sogar soweit gehen, dass ein Vater sich seine Tochter verliebt, wenn er sie nie gesehen hat und sie nicht wissen, dass sie Vater und Tochter sind.

Dieses Phänomen begründet sich ebenfalls durch den Arterhaltungstrieb.

Dieser Trieb bildet auch die psychologische Grundlage für unter anderem Rassismus, da er in Sozialsystemen die Bevorteilung von einem selbst genitisch ähnlichen Personen bewirkt, was in letzter Konsequenz auch zur Ablehnung von einem selbst genetisch fremden Personen führen kann aber nicht muss.

Nachdem du das alles weist, kann ich nun auf dein, bzw das Problem deiner Freundin eingehen.

Ich nehme mal an, dass es sich bei diesen Jungs, nicht gerade um Akademiker handelt, wenn du verstehst was ich meine.

Wenn solche Jungs untereinander sind, dann potenzieren sich ihre auf männlichen Trieben basierten Verhaltenseigenschaften geradezu und gerade wenn dann von dem "dominateren" Individuum eine solche Aussage kommt, wird sie von den "Mitläufern" der Gruppe (auch 2 können eine Gruppe sein) gerne mal übernommen

Unterbewusst wird da bei den Jungs, und insbesondere bei dem "Alphamännchen" wohl soetwas eine Rolle spielen, was man als "Gegenteil der Genetisch Sexuellen Anziehung" Bezeichnen kann, also eine biologisch bedingte Tendenz zur Ablehnung deiner Freundin, die dann durch entsprechenden psychosoziales Verhalten verstärkt wird.

Wäre sie auch ein Junge, dann würde es sie übrigens noch viel stärker treffen, denn dann würde sie als Konkurenz angesehen werden.

Bei Mädchen (und auch bei eher logisch denkenden Jungen) ist solches Verhalten allgemein eher weniger ausgeprägt und tritt daher nicht so häufig auf.

Aber auch bei Mädchen gibt es soetwas wie "Genetisch Sexuelle Abstoßung", welche sich dann aber je nach sexueller Orientierung des Mädchens, eher gegen einen schwarzen Jungen richten würde, allerdings würden die meisten Mädchen dann einfach nicht auf ihn stehen und ihn nicht mobben

Ich weis, meine Antwort ist sehr sehr lang, ich hoffe ich konnte dir helfen damit

LG

Darkmalvet

Kommentar von intel201x ,

Danke 

Kommentar von Darkmalvet ,

Bittesehr :)

Ich helfe immer wieder gerne

Kommentar von intel201x ,

Das is auch gut so 

Kommentar von Darkmalvet ,

Danke :)

Kommentar von intel201x ,

Bitte 

Kommentar von intel201x ,

Warum noch wach 

Kommentar von Darkmalvet ,

Ich kann nicht schlafen

Und warum bist du noch wach ?

Kommentar von intel201x ,

Hab schon mittags geschlafen und jetzt kann ich nicht mehr 😴

Kommentar von Darkmalvet ,

Ich schlafe in letzter Zeit so von 6 bis 12 (hab Semesterferien) und kann dann Abends natürlich nicht so gut schlafen

Kommentar von intel201x ,

Ja is normal :)

Kommentar von NadarrVebb ,

Dieses Phänomen begründet sich ebenfalls durch den Arterhaltungstrieb.

Das würde ich so nicht behaupten. Es gibt keine Arterhaltung. 

Antwort
von regex9, 79

Nicht nur Jungen sind rassistisch. Wieso Menschen rassistisch sind, kann man wohl damit beantworten, dass sie eine Art Angst vor anderem, Neuem, Ungewohnten haben. Wenn jemand anders ist als die meisten, ist er seltsam. Sie können sich mit der Person weniger identifizieren.

Die Aussage: "Viele denken ach das ist is ein flüchtling die versteht das nicht" verstehe ich nicht. Was sollte sie nicht verstehen? Den Rassismus? Und wer sind die "Vielen"?


Rassisten meiden, gegen Rassismus vorgehen, notfalls Hilfe holen - andere Ratschläge kann ich euch leider nicht geben. Möglicherweise wird sie noch öfter mit Rassismus konfrontiert werden, was keinesfalls schön ist. Doch sollte sie sich trotzdem das Stück Differenzierung wahren, welches sie von der Pauschalisierung abgrenzt. Sonst sind in ihren Augen bald alle Rassisten und sie wird zu niemandem mehr Vertrauen aufbauen. Dann haben diese Idioten ihr Ziel erreicht, sie sozial abzukapseln.

Um ihr Selbstbewusstsein zu stärken, kann sie verschiedene Motivationstechniken nutzen. Z.B.:

  • Yoga, Kampfsport,
  • Sich laut vorsagen, wie hübsch sie heute doch ist (sich konsequent Mut machen, bis sie daran glaubt)
  • Wonderwoman-Pose jeden Morgen für 2-5 Minuten, vielleicht noch mit ermutigender Musik im Hintergrund
Antwort
von Maria1943, 144

die einzige lösung ist es einfach diese dooffen jungs zu ignorieren& ihnen aus den weg zu gehen und auf keinen fall darauf zu hören ! deine freundin soll sich nicht runtermachen von denen ! wenn ignorieren nicht geht würd ich ihnen mal so richtig die meinung geigen !-.- 

Kommentar von intel201x ,

Das is nicht so einfach 

Antwort
von Maria1943, 85

ich weis das es nicht so einfach ist ..aber ihr müsst es aushalten ..zirka 1woche und dann merken sie dass es nichts nützt und sie lassen es dann..wenn es wirklich so schwierig ist dann holt einfach unterstützung..lehrer oder sonst jemand der euch helfen könnte 

Antwort
von Dilaralicious2, 85

Man kann doch nicht von einer person auf alle schließen das stimmt überhaupt gar nicht. Wie ich sowas hasse nur weil des bei einem so war sind nicht gleich alle jungs so der steht halt auf keine schwarze mein gott da muss man kein drama draus machen

Kommentar von intel201x ,

Aber dann kann man doch sagen ich stehe nicht auf dunkle Frauen und nicht so was sagen wie ich hasse sie 

Kommentar von Dilaralicious2 ,

Ja aber vielleicht mag er sie halt auch nicht oder was weiß ich im leben wird es immer solche leute geben die so etwas über einen sagen damit muss man klar kommen. Es ist natürlich was anderes wenn daraus mobbing wird aber wenns nur so ein einzelfall ist mei wehren oder ignorieren und sich nicht darauf rein steigern. Was was ich mir alles anhören muss das ist das hingegen gar nix

Antwort
von Chefelektriker, 149

Kinder sind oft grausam,viele plappern nur nach,was sie irgendwo gehört haben ohne darüber nachzudenken,das es andere verletzen könnte.

Manchmal ändert sich das gravierend,wenn sie älter werden.

Dreht den Spies um und lästert über Weißbrote,vlt. ändert das ja was über die Haltung,der Jungs.

Antwort
von zuFrieden24, 138

Habt ihr es den Jungs deutlich gesagt, dass es euch sehr verletzt und traurig macht ? Manchmal reicht das schon, um zum nachdenken anzuregen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community