Frage von Philippus1990, 43

Warum sind in Vitamin-Tabletten so häufig mehr als die benötigten 100 % der Tagesdosis enthalten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Saturnknight, 20

Vielleicht, damit die Tabletten unabhängig vom Körpergewicht genommen werden können.

Würde man sie unterdosieren, dann müßte ein 50kg Mensch 1 Tablette nehmen, und ein 150kg Mensch bräuchte 3. Indem man sie überdosiert reicht auch für einen übergewichtigen Mensch 1 Tablette.

Antwort
von LiselotteHerz, 20

Das betrifft immer Vitamine, wo es nicht schadet, wenn man etwas mehr davon abbekommt. Vitamin C zum Beispiel kann der Körper nicht speichern, wird einfach wieder ausgeschieden.

Diese Angaben mit den 100 % Tagesbedarf muss man auch nicht unbedingt glauben. Wenn man es so genau nehmen müsste, dürftest Du an diesem Tag kein Vollkornbrot mehr essen, kein Obst, kein Gemüse.

Es gibt ganz wenig Vitamine, wo man eine Vitaminose bekommen kann.

Wenn diese verkauften Vitamine wirklich gesundheitsbedenklich werden könnten, wären sie nicht im Handel. lg Lilo

Kommentar von Grobbeldopp ,

Letzter Satz: Doch, sie können im Handel sein obwohl sie schädlich sein könnten. Es gibt überhaupt keine Nachweispflicht für weder Wirkung noch völligenUnbedenklichkeit bei Vitaminpräparaten.

Antwort
von Leaguestore2016, 29

Weil eine "Überdosis" an Vitaminen nicht möglich ist, sobald du mehr bekommst als benötigst  wird es problemlos abgebaut, gibt keinen Grund dort sparsam zu portionieren.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Es gibt drei Gründe

1. es kostet Geld

2. es bringt nichts

3. schon bevor es unmittelbar schädliche kurzfristige Wirkungen gibt könnten (!) langfristige negative Einflüsse entstehen.

Kommentar von Pilotflying ,

Es gibt sehr wohl Vitamine, die in Überdosierung Schäden anrichten. Genau aus diesem Grund gibt es auch Vitaminpräparate,  die der Apothekenpflicht und auch der Verschreibungspflicht unterliegen. 

Antwort
von tommy4gsus, 20

Das mit der "empfohlenen Tagesdosis" ist eh hirnverbrannter Quatsch. Wer sich intensiver mit diesen Dingen auseinander setzt, lernt schnell, dass man diese Angaben nicht so ernst nehmen muss.

Auch Vitamin-Tabletten sind im Grunde genommen überflüssiger Mist, der nur Geld kostet.

Unterm Strich zählt: Möglichst viel frisches Obst und Gemüse essen (täglich mehrmals!), dazu frischen Fisch (möglichst roh!), und ebenso ab und zu Fleisch (und nicht soviel Wurst!). Dazu noch möglichst wenig Süßzeugs naschen.

Damit nimmst Du mehr als genug Vitamine, Spurenelemente etc. ein und brauchst überhaupt keine Tabletten zusätzlich.

Und ein Tipp von mir: Vergiss diese Tabellen. Die helfen ebenso wenig wie diese Kalorien-Kompasse, die völlig aus dem Ernährungs-Zusammenhang gerissen sind.


Antwort
von Skeeve1, 14

Nahrungsergänzungsmittel sind in den meisten Fällen so eine Art Sondersteuer für die Doofen, und die denken halt "Viel hift viel". 

Tja, und das ist es dann auch schon.

Kommentar von tommy4gsus ,

Sehr gut, entspricht auch meiner Überzeugung (s.o.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community