Frage von michahb64, 81

Warum sind in der Psychatrie die meisten Pflegekräfte und Ärzte kalt/unfreundlich zu den Patienten?

Antwort
von Seanna, 40

Wie belegst du diese Aussage?

Ich kann das nicht bestätigen. Das hängt SEHR vom Krankenhaus ab. Kenne da von 1a Behandlung mit super kompetenten und freundlichen Mitarbeitern bis Erpressung durch den Oberarzt, nicht-induzierte Medikamente zu nehmen (weil grad eine Studie lief...), positive wie negative Beispiele.

Könnte nicht sagen dass das eine oder andere überwiegt. Auch das Mittelmaß gibt es durchaus.

Antwort
von PtSylvia, 39

Ich glaube für viele die keine psychischen Probleme haben ist es schwer die Menschen mit Psychischen Problemen sich in die innein zuversetzten , und auch für das medizinische Personal ob jetzt Arzt oder Pfleger ist es auch schwer sich das nicht zu sehr auf sich zu veziehen die Probleme der Anderen Menschen klar macht man gerne den Beruf mit Menschen und will ihnen helfen gerade in der Pyschatrie bracht man auch als Medizinisches Personal noch mehr Nerven als in einen anderen Bereich der Medizin manche sind so kühl , weil das ein Schutzmechanismus ist um eben nicht die Probleme von seinen Patienten auf sich zu laden sonst ,nach 8 h Arbeit macht man dann den Job nicht mehr lange und braucht selbst Psychologie Hilfe . Den gerade entschuldige Doch Menschen mit Psychischen Problemen können enorm Energie rauben , sorry wie gesagt das ich das so formuliere ich merke es nur an meiner mutti die auch psychisch sehr Instabil ist und sich nicht helfen lassen will,

Kommentar von Knuddel23 ,

so ist es finde ich...

Kommentar von Seanna ,

Je nachdem WO in der Psychiatrie hat man aber durchaus mit kooperativen Patienten zu tun. Was du schreibst mag teils stimmen, aber nicht generell. Außerdem gibt es für sowas Inter- und Supervision. Jeder in so einem Beruf weiß vorher worauf er sich einlässt und hat - wie jede Sekretärin, Manager, Kassierer, Juristin, Übersetzer, Sozialarbeiter usw - freundlich und professionell zu sein im Job.

Kommentar von PtSylvia ,

Es Stimmt allerdings das Das Personal die gewisse Soziale Kompetenz Mitbringen sollte ausdem, auch Jeder Job sollte Gewisse menschliche Eigenschaften Mitbringen wie Freundlichkeit und auch Mitgefühl .

Antwort
von Quelkox, 27

Land/Krankehaus/Abteilung/Station/Versicherung-abhängig wodurch meist ein gewisses Maß an Stress entsteht und die fragen, auch verhalten des Klientel's ziemlich abwegig vom Gesunden Menschenverstand ist.

Antwort
von Welfenfee, 11

Was meinst Du, wie belastbar ein Mensch ist? Ich stelle hier nunmal einen Vergleich an, der vielleicht im ersten Moment erstmal abwegig ist. Da ist ein junger Mensch, der unbedingt eine Ausbildung machen möchte und er bekommt nur einen Platz als Schlachter. Wenn er nicht gerade sehr gefühlskalt ist oder sadistisch veranlagt, dann wird er die ersten Wochen seiner Arbeit sich so schlimm fühlen. Doch dann tritt die Gewöhnung ein und man denkt einfach nicht mehr darüber nach, weil es einen vielleicht auch selber zerstören würde.

So viele Psychiater haben Probleme, weil die eben die Probleme ihrer Patienten mit in den Feierabend nehmen und sich Gedanken um das Leid anderer Leute machen.

Irgendwann kommt aber ein Selbstschutz und das Personal ist dazu da, um Dich zu behandeln und nicht, um Dich zu bemuttern. Es sind auch nicht Deine Freunde und die verrichten ihren Job. Doch Alle haben ein Herz und den Verstand, dass man eben diese Menschen nicht verstehen kann und wollen trotzdem helfen. Was erwartest Du denn?

Antwort
von baindl, 38

Diese Frage(?) ist eine haltlose Theorie, die durch nichts zu belegen ist.

Die Antwort lautet also:

Du unterliegst einem Irrtum.

Antwort
von howelljenkins, 41

kann ich nicht bestaetigen

Antwort
von Kuestenflieger, 43

ja? sind sie das wirklich ? das ist wohl nur ihre these .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten