Frage von italie2015, 33

Warum sind hohe Fixkosten und niedrige Grenzkosten die klassischen Voraussetzungen für ein Monopol?

s.o.

Antwort
von Fool09, 9

Fixkosten sind oft sog. "sunk costs" - versunkene Kosten (z.B. für Maschinen, Anlagen, Netzinfrastraktur usw.), die nur für einen ganz bestimmten Zweck genutzt werden können. Solche Kosten können bei einem Marktaustritt nur noch teilweise wiedergewonnen werden. Nun kann sich ein Unternehmen, das in den Markt eintreten will ja noch entscheiden, ob es diese Fixkosten aufwenden möchte oder nicht - der Monopolist hat sie hingegen schon aufgewendet und kann das dementsprechend bei seiner Preissetzung berücksichtigen, z.B. durch die Androhung von Kampfpreisen für den Fall, dass ihm ein anderes Unternehmen Konkurrenz machen will.

Kommentar von italie2015 ,

also geht es eher darum, wer als erstes da war, der hat halt das monopol

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten