Frage von tabi4fun, 89

Warum sind gewisse Menschen so unreif?

Hii, ich hab bemerkt, dass es total viele Leute an unserer Schule gibt, die sich total unreif verhalten und immernoch dieses "1.Klasse-Denken" haben. Ich meine damit z.B. die Aussage "Mädchen und Jungen dürfen nicht befreundet sein" oder auch sobald man einem Lehrer einen schönen Tag wünscht oder so, man einfach sofort ein Schleimer ist. Auch diese ewigen Sticheleien, die meiner Meinung nach gar nicht mehr nötig sind in unserem Alter, nerven mich. Ich frage mich echt, ob man im Alter von 15/16 Jahren nicht etwas reifer sein sollte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schwarzerbogen, 24

Das gleiche kannst du dich auch bei 20 jährigen und älteren teilweise fragen....Einfach keinen  Kopf drüber machen und tun, was du für richtig hällst. Wenn du der Meinung bist, du willst lehrer x nen schönen tag wünschen,einfach machen, Was andere denken wäre mir da egal ^^

Und was das Thema 
"Mädchen und Jungen dürfen nicht befreundet sein"
finde ich etwas schwachsinnig,- 90% von meinem engeren Freundeskreis sind männlich :D

Irgendwann legt sich das wieder alles (oder auch nicht), aber gibt teilweise echt auch Personen wo ich denke, wie kann man in dem alter so unreif sein...aber kenne auch jüngere Leute, die wesentlich reifer sind als andere in dem alter oder ältere. 

Antwort
von Clarissant, 37

Pubertät. 

Ist halt so. Das wird sich in ein paar Jahren ändern. Bis dahin würde ich sagen: Lassen wir die Kinder noch Kinder sein. Muss man denn schon mit 15 "reif" sein? 

Lass jeden seine eigenen Erfahrungen machen und sich seine eigenen Meinungen bilden. In den nächsten Jahren wird noch viel passieren – du wirst staunen, wie sehr sich einige verändern. :) 

Antwort
von Mayelle, 16

Jeder entwickelt sich unterschiedlich schnell.
Wenn du etwas nicht magst, musst du nicht darauf eingehen. Mach, was du für richtig hälst. Es hängt auch sehr von der Erfahrung der Person ab, wie sie sich entwickelt. Ich hatte mal eine Freundin, die noch nie in einer Beziehung war, und meine anderen Freundinnen und ich schon. Ich hatte damals Liebeskummer und sie war eben immer diejenige die damit nicht klar kam und komische Kommentare abgegeben hat und das einfach nicht nachvollziehen konnte. Klar, ich fand das damals ziemlich doof, aber ganz ehrlich, sie kann einfach nichts dafür.

Antwort
von Panazee, 41

In der 1ten Klasse sind sie was das angeht viel reifer. Mein Sohn hat sich in der 1ten Klasse immer von seiner Lehrerin verabschiedet und min. die Hälfte seiner Freunde waren Mädchen.

Dann kam die Pubertät, und dann fing es an merkwürdig zu werden ...

Antwort
von einfachichseinn, 12

Das nennt sich Pubertät. Das gab es schon seitdem es die Menschheit gibt und wird es auch immer wieder geben.

Antwort
von KrenchoAIMbot, 42

War mal als Praktikant auf ein Gymnasium wo Leute auch ihr Abi machen.

Und nein die Nasenspitze so weit oben Hausmeister wird dumm dargestellt aber wehe sie sollten schloss austauschten was sie kaputt gemacht haben da waren sie mit dem latein am Ende!

Antwort
von matheistnich, 45

ab der Oberstufe ändert sich das^^

Kommentar von tabi4fun ,

Ich beende die Schule bald... ich *bin* in der Oberstufe...

Kommentar von matheistnich ,

hm ok dann sind die wohl echt alle etwas zurückgeblieben xD

Kommentar von tabi4fun ,

Ach nee...? :)

Antwort
von KrenchoAIMbot, 43

Alles der Frage der Erziehung und die reife der Eltern.

Kommentar von TeachTheWorld ,

Nicht unbedingt. Am meisten hat das Umfeld in der Schule Einfluss auf eine Person.

Kommentar von KrenchoAIMbot ,

Es stimmt beides.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten