Frage von hypertext, 23

Warum sind gerade die Leute für den Kapitalismus, die am meisten wegen ihm leiden?

Antwort
von DerRainer100, 1

Der Kapitalismus gibt jedem die Hoffnung, es weit zu bringen und für sich selbst und die Familie optimale Bedingungen zu schaffen. Der Sozialismus hingegen betont das Leben als Gesellschaft. Auf einer abstrakten Ebene würden viele zum Sozialismus tendieren, im konkreten arbeiten die Menschen lieber mit dem Ziel des eigenen Fortkommens.

Antwort
von Shiranam, 9

Weil sie keine Alternative kennen und die staatlich geförderten Medien alle behaupten, dass dies der Königsweg sei.

Zudem ist der Kommunismus gescheitert, am Wesen der Menschen. 

In Deutschland gibt es die soziale Marktwirtschaft, obwohl immer Amerika mit der freien Marktwirtschaft als Vorbild zitiert wird. Ich finde, das Soziale sollte bitteschön bleiben bzw noch mehr betont werden.

Antwort
von AntwortMarkus, 15

Nenne mir mal ein konkretes Beispiel.

Antwort
von Hooks, 17

Wie meinst Du das?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten