Frage von siko123, 565

Warum sind Frauen mit Pferde so kompliziert?

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 270

Hallo, 

das müsstest du genauer präzisieren. Was genau findest du daran kompliziert? Weil, es viel Zeit und Geld beansprucht? 

Ich denke nicht, dass Frauen mit Pferd kompliziert sind, sondern Beziehungen wo der eine die Leidenschaft des anderen nicht toleriert. Grade wenn´s um Tiere geht. Die kann man schließlich nicht eben mal abschaffen. Man hat Verantwortung und Verpflichtungen einem Tier gegenüber. Wenn der künftige Partner das nicht versteht, dann macht er es sich selbst nur schwer. 

Ich rate immer sich das Hobby des anderen einfach mal näher anzusehen. Mein Freund ist z.B auch nicht der totale Pferdenarr. War aber interessiert und wollte sich so ein Hotti mal von Nahen ansehen und hat auch schon etwas Bodenarbeit gemacht. Es ist nicht seine Leidenschaft geworden und das wird es auch nie, aber er hat unseren Wallach lieb und sorgt sich auch gerne um ihn. Bei meinem Ex war leider das Gegenteil der Fall. Letztlich ist die Beziehung u.a deswegen auch gescheitert. Sowie jede andere, wo die Männer´s wegen dem Pferd rum stressen. 

Ich wünsche dir noch alles Gute! :) 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von VanyVeggie ,

Jetzt wo ich deine Kommentare lese kann ich ziemlich sicher sagen, dass das an dir liegt. Du machst es dir selber unnötig schwer. Du verallgemeinerst und beleidigst, das ist schon echt kindisch. Meinst du das eigentlich ernst oder trollst du vor Langeweile? Ich weiß es wirklich nicht... Ernst nehmen kann ich dich unzer diesen Umständen jedenfalls nicht. 

Kommentar von VanyVeggie ,

*unter

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 213

Wenn ich von mir ausgehe, ich bin super einfach gestrickt.

Ich brauche weder konstante Umwerbung, gehe nicht stundenlang shoppen, bin im großen und ganzen sehr ausgeglichen, zicke nicht rum und ärgere meinen Mann auch nur äußerst selten - den Mann habe ich übrigens schon 30 Jahre - also so schlimm kanns nicht sein.

Kompliziert ist immer nur das was man nicht versteht - wenn man es versteht, dann braucht man sich nicht mehr zu wundern.

Deine Rede ist entweder reine Eifersucht, oder ein absolutes unverständniss das jeder sich in seiner Art entfalten können muß - was ist deins? Computer - Fußball - Billard, was?

Ich kenne keine Frau die Pferde hat und deshalb extra kompliziert sei.

Expertenantwort
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 251

Ein Pferd ist kein Hobby wie zum Beispiel ins-Fitness-Studio-gehen, Yoga, segeln oder joggen. Regnet und stürmt es, kann man sich das Joggen schenken, das Fitness-Studio oder die Yoga-Stunde schwänzen und das Segelboot einfach im Hafen liegen lassen. 

Das geht beim Pferd nicht. Es muss versorgt und bewegt werden - egal ob die Oma Geburtstag hat oder  der Arbeitstag zu lang war. Und das geht leider auch nicht innerhalb von 20 Minuten. 

Ohne die Hinfahrt mit einzurechnen, benötige ich für ein Pferd ca. 2 Stunden (von der Weide holen, putzen, satteln, reiten, absatteln, noch mal drüberputzen, Hufe machen, Box abäppeln, Heu holen, Futter machen). Mit Hin und Rückfahrt, Duschen und Umziehen, sind das 3 Stunden eines Tages, die ziemlich fest stehen und um die der Resttag dann herum gebaut werden muss. (Da drin enthalten ist dann nicht die Komponente mit Freunden am Stall quatschen, Zeit haben, mit dem Pferd auch mal Zeit vertrödeln und eben auch mal intensiver mit dem Pferd arbeiten)

Pressierts dann mal, kann man sich beeilen und anstelle des Reitens dann auch mal longieren. Und in Ausnahmefällen kann man es auch mal nur bei der Weide belassen, wenn man jemanden hat, der die anderen Arbeiten an dem Tag erledigt. Fährt man in Urlaub, muss vorher alles geregelt werden, muss es verantwortungsvolle Menschen geben, denen man sein Pferd anvertraut, sonst wird der Urlaub zur Qual.

Für ein Pferd trägt man nun mal anders Verantwortung als für ein Paar Joggingschuhe oder den Mitgliedsbeitrag im Fitnessstudio - dem es schnurzegal ist, ob man aktives Mitglied oder Karteileiche ist. Und ein Pferd gibt definitiv mehr, als nur die sportliche Aktivität. Es ist in der Regel eben auch ein Herzensding und hat in den Leben der meisten Reiter Priorität und das nicht nur bei Frauen. Mein Mann ist da nicht viel anders als ich (zum Glück).

Aber für Außenstehende ist das sicherlich schwer nachvollziehbar. Unsere Tochter hat es durch ihre Reitleidenschaft definitiv schwerer einen Freund zu finden, der versteht, warum sie so manches Mal nicht kann, oder eben immer erst gucken muss, wie sie bestimmte Dinge möglich macht, weil eben dafür Sorge getragen werden muss, dass ihre Pflichten an dem Tag übernommen werden, oder ihr Tag umgeschichtet werden muss, damit am Ende alles passt.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 148

ich glaube nicht, dass frauen, die pferde haben, kompliziert sind.

sie setzen einfach nur klare prioritäten.

was mir mittlerweile so richtig "aufstösst", ist dies neue "machotum". erziehungsbedingt vermute ich mal. frau hat sich dem partner anzupassen, unterzuordnen und sich sachen verbieten zu lassen. für mich heisst das einfach nur, ein grossteil der "neuen generation mann" ist nicht in der lage, eine partnerschaft mit einer selbstbewussten, starken frau zu führen.

das ist nicht kompliziert - allerdings muss "mann" sich damit abfinden, nicht die volle aufmerksamkeit - und oft auch nicht die "erste geige" zu haben.

männer, die mit einer "frau mit pferd" klarkommen, sind dann auch eher die krisenfesten, also die, die hinterher auch damit umgehen können, wenn kinder da sind.

am allerbesten ist natürlich, wenn mann und frau das hobby - oder auch den beruf - teilen.

die frage geht ein bisschen richtung "generation unselbstständig".

Antwort
von FelixFoxx, 260

Ein Pferd zu halten ist ein zeitraubendes Hobby und vor allem eine tägliche Verpflichtung. Dazu gibt es eine Bindung zum Pferd, die mindestens genauso stark ist wie zum Partner. Das lässt oft Konkurrenzdenken aufkommen. Mein Mann teilt zum Glück mein Hobby, er reitet seinen Trakehner und ist oft mein Beifahrer auf der Kutsche.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 105

Bei einem Freund wie Du einer zu sein scheinst, wäre es ja wirklich nicht verwunderlich, wenn sich die Dame lieber dem Pferd zuwendet.

Das nimmt sie nämlich so, wie sie ist, und macht keine blöden Bemerkungen.

Mein männliches Gegenstück ist übrigens recht gern schon mal mit meinen Reitkammeraden zusammen, obwohl ihn die Pferde kaum interessieren. Auch dort gibt es solche und solche...

Kommentar von Dahika ,

Ach blöde Bemerkungen würde ich nicht mal übel nehmen. Mein Partner nennt die Pferde nur "Gesindel". Er käme gut ohne sie aus. Auf der anderen Seite hat er nicht den Anspruch, dass ich tag  und nacht für ihn da sein muss. Er akzeptiert, dass das Pferd oft an erster Stelle kommt. Grummelnd zwar, aber er akzeptiert es. Er hat ja auch sein eigenes Hobby - Rennradfahren - an dem ich keinen Anteil habe.
Schwierig wird es erst, wenn das Hobby so einen extremen Platz einnimmt ,dass für den Partner nichts mehr übrig bleibt. Meine Freundin war so ein Typ. Theoretisch wäre sie nach der Arbeit so gegen 20 Uhr durch mit dem Pferd. Aber dann fing sie an zu putzen, ihre Pferde waren wirklich extrem geputzt, obwohl es Offenstallpferde waren. Nach Hause kam sie dann so gegen 22:30 und legte sich müde ins Bett.
Aber es war jedem klar, dass sie damit eine Aussage über die nicht mehr funktionierende Partnerschaft machte. Die beiden trennten sich dann auch recht schnell. An den Pferden lag es nicht, sondern die Pferde dienten nur dazu, sich vor der grundsätzlichen Wahrnehmung zu drücken, dass etwas schief lag. Nachdem die Trennung durch war, nahm auch der Putzwahn  wieder ab.

Kommentar von Urlewas ,

Mal ne blöde Bemerkung als verbalem kumpelhaftem Seitenhieb, " was sich liebt , das neckt sich", ist halt schon anders, als das, was hier vom Fragesteller rüber kommt. Das wirkt auf mich schon recht bissig.

Aber was soll, wir haben sicher anders, um uns zu beschäftigen, als hier Küchenpsychologie zum Thema Pferdenarren... ;-)

Antwort
von AlisaRu, 198

Es heißt nicht umsonst "Pferdenarr".
Aber ich denke nicht dass wir Pferdefrauen komplizierter sind. Wir haben nur ein anderes Gefühl für die große Verantwortung die dahinter steckt. Das können nicht -Pferdemenschen gar nicht nachvollziehen. Zumal mein Pferd mein Teampartner ist. An ihn denke ich egal wohin ich gehe. Selbst versorgen kann er sich schließlich nicht. Größere Planungen funktionieren nicht ohne das Pferd mit einzubeziehen.

Antwort
von Viowow, 114

"Pferden"-nicht "Pferde" in der Fragestellung.
Da denke ich mir, das für dich einiges "zu kompliziert" ist...
Was hälst du von Männern, die ein Pferd haben?
Ich denke, du bist einfach nicht fähig, diese Bindung nachzuvollziehen. Das ist aber auch furchtbar kompliziert, das kann nicht jeder😜

Aber ansonsten, nein, Frauen mit Pferden sind nicht verrückter als Frauen mit 37 paar Schuhen im Schrank oder Frauen mit frisch geborenen Babys.
Oder Männer, die Fussball gucken oder spielen oder Playse zocken.

Insbesondere Männer scheinen da ein riesen Problem zu haben. Aber ich verstehe das. Mit 450kg würde ich mich auch nicht anlegen, zumal sowieso klar ist, wer den kürzeren zieht😂

Antwort
von beglo1705, 70

Wir sind nicht kompliziert, wir setzen Grenzen und Prioritäten und damit kommen manche Jungs halt nicht klar. 

Evtl denkst du mal drüber nach, ob du dir nicht selbst alles kompliziert machst?

Antwort
von SuperB18, 95

Ich denke nicht, dass wir kompliziert sind. Wir haben nur andere Prioritäten als andere Frauen. Bei uns kommt das Wohl des Pferdes zuerst. Das nehmen die meisten von uns sehr ernst. Was ist daran kompliziert?

Andere Mädels gehen ständig shoppen oder jeden Abend in die Disko. Da muss das Make up immer stimmen, die Handtasche zu den Schuhen passen usw. Das finde ich viel komplizierter für den Freund.

Antwort
von Leolynn14, 121

Was genau verstehst du denn unter kompliziert? Ich würde mich jetzt nicht als kompliziert beschreiben oder jedenfalls nicht komplizierter als andere Personen.

Antwort
von kruemel84, 65

Hi siko123,

was soll daran so kompliziert sein?

Ich z.B. bin ein einfacher Mensch, ich liebe meinen Mann und auch meine Tiere. Ich verbringe halt nun mal viel Zeit mit meinen Tieren, weil ich es so möchte und nicht ohne kann....

Man muss sich nur arrangieren, meine bessere Hälfte kommt auch aus der Stadt und ich bin ein klassisches Dorfkind....er hatte, bis er mich kennenlernte, gar nichts mit Tieren am Hut....

Er weiss aber, dass ich an meinen Pferdchen und Katerchen hänge und hat angefangen sich damit zu beschäftigen, er liebt den Mäusefänger mittlerweile genauso wie ich und mit den Pferdchen ist`s nicht anders. Er würde sich zwar nie auf ein Pferd setzen, weiss aber, dass das ein Teil von mir ist...und mich gibts nur im Gesamtpaket...^^.....

Eigentlich sind wir sehr unterschiedlich, aber wiederum ergänzen wir uns in vielen Dingen erstaunlich gut;-) Wir haben beide, beruflich bedingt, eh wenig Zeit füreinander, aber wenn wir gemeinsam Zeit verbringen, dann geniessen wir es umso mehr....Er hat ja genauso seine Hobbys, kann er und soll er ja auch.....

Ich bin auch der Meinung, dass Pferdemädels nicht komplizierter sind, sondern einfach genau wissen, was sie möchten.

Ich verzichte auf sehr viele Sachen, das kennen die anderen Pferdemädels
ja sicherlich auch, aber ich tue es sehr gerne. Wenn es meinen Tieren
gut geht, dann geht es mir auch gut....

Wer dafür kein Verständnis hat, sollte sich lieber von uns "verrückten" Pferdemädels fern halten...

Lg kruemel;-)


Kommentar von beglo1705 ,

warum ins irrenhaus, wenns zu uns viel kürzer ist, gell Krümel :-)

Kommentar von beglo1705 ,

Ja ganz genau! wir können das wenigstens offen und ehrlich zugeben. 

Kommentar von Veilchen48 ,

Eine wunderbare Antwort, Krümel!

Antwort
von Michel2015, 34

Sie sind nicht komplizierter als andere Frauen die nicht reiten gehen, es tritt im Umgang mit den Pferden nur stärker in Erscheinung da reitende Männer eine ganz andere Motivation zu diesem Thema haben.

Antwort
von dressurreiter, 182

Sind sie nicht, du machst es wahrscheinlich nur kompliziert. Lass ihr das Hobby und finde dich damit ab dass das Pferd vor dir kommt.

Kommentar von siko123 ,

Ich mache überhaupt nichts kompliziert.. sie kann machen was Sie will und ihr Hobby oder Berufung werde ich Ihr ganz bestimmt nicht nehmen oder verbieten.. Aber deine Aussage, sagt doch alles !! Stand - 3Klasse !! Nur Pudding im Hirn.. Ich sag nur SOZIAL völlig durch...

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Siko123... sie hat doch garnichtsa getan ? Warum machst du sie jetzt so blöd an?

Kommentar von Viowow ,

der dressurreiter ist übrigens ein Mann (wenn ich mich nicht irre😂) und ich bin erstaunt, mit einer sinnvollen antwort am start👍

Kommentar von dressurreiter ,

Danke lol.

Antwort
von Sansibar007, 104

Frauen mit Pferde sind Gefühlsbetonter

Antwort
von AlexBurner83, 218

Er oder sie meint wohl jene Gruppe von Pferdehaltern, die sich absichtlich Pferden zuwenden, weil sie mit den Menschen in der Umgebung nichts anfangen können.

Kommentar von Karaseck ,

Bist du der Dolmetscher von siko123?

Kommentar von AlexBurner83 ,

nein, ich differenziere zwischen zwei Gruppen von Pferdehaltern, das kam im vorigen Kommentar wohl unklar rüber.

Kommentar von VanyVeggie ,

Es gibt sicherlich genug Situationen wo Menschen sich von ihrem Umfeld unverstanden fühlen und sich ihrem Pferd oder einem anderen Tier zuwenden. Das sind allerdings eher Einzelfälle. Nicht mal ansatzweise des Durchschnitts holt sich aus diesem Grund ein Pferd. 

Kommentar von AlexBurner83 ,

Ich schätze den Anteil auf etwa 40%. Insbesondere rothaarige, welche sich (warum auch immer) ausgegrenzt fühlen, stechen im Pferdebereich extrem hervor, mehr als in anderen Gruppen. Hast du dieses Phänomen schon mal beobachtet?

Kommentar von Malavatica ,

Was für ein Blödsinn Alex. Hast du ein Problem mit Frauen, mit rothaarigen vielleicht? 

Kommentar von AlexBurner83 ,

nein, aber es fällt von aussen betrachtet extrem auf. Es geht hier nicht um böswillige Kritik, sondern um Feststellung eines Umstandes. Komme aus der Landwirtschaft mit entsprechender abgeschlossener Ausbildung und hatte als Zusatzfach Pferdewirtschaft, deshalb fiel dieses Phänomen extrem auf, weil wir oft auf Messen und auf Reithöfen waren. Die Frage ist, warum es so ist.

Kommentar von friesennarr ,

Wir haben nicht eine rothaarige Frau (oder Mann) bei uns am Hof, und nicht einen einzigen Menschen, der keine Familie und Freunde hat. Wir sind über 40 Pferdeleute.

Also bei uns längst du zu 100 % falsch.

Kommentar von VanyVeggie ,

Nein, noch nie. Das sind gewiss auch keine 40%. Wenn, dann kenne ich das eher indem sich solche Leut einen Hund zulegen. 

Letztlich ist es aber egal, was ein Mensch sich aus Einsamkeit holt. Bei Hund und Pferd geht das nicht lange gut. Beide Tiere brauchen von ihrem Halter Sicherheit vermittelt und müssen erzogen werden. Ein Mensch der psychisch instabil ist ist dazu meist nicht in der Lage und unterschätzt die Bedürfnisse des Pferdes oder des Hundes. 

Kommentar von friesennarr ,

Ein Mensch der Einsam oder alleine ist, ist deswegen nicht gleich psychisch instabil - komische Aussage.

Ist dann jeder alleinstehende Mensch, der sich lieber mit Hund oder Pferd beschäftigt krank? Nein, ganz bestimmt nicht.

Kommentar von VanyVeggie ,

Hab ich auch nicht gesagt. 

Kommentar von friesennarr ,

Hörte sich aber so an.

Antwort
von Pilgrim112, 143

Es liegt nicht an den Pferden.... 😉😅

Kommentar von siko123 ,

Trägt auf alle Fälle mit zu bei... Aber die Pferde können ja nichts dafür,dass diese Damen so sind wie sie sind..

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Also ich muss echt sagen, dafür dass es dich nicht interessiert, machst du um uns Reiter ganz schöne Welle. Deine Freundin tut mir irgendwie leid :D

Kommentar von Dahika ,

mach es dir doch einfach und suche dir deine Freundin unter den Mädels, die mit Pferden nichts am Hut haben.

Kommentar von beglo1705 ,

Warum einfach, wenns auch kompliziert geht...

Antwort
von xGlumi, 196

Die haben nicht umsonst ein Pferd....
(Auch hier sollte Man sollte nicht jeden über einen Kamm scheren, aber deiner Frage nach zu urteilen scheint es bei dir ja wahrscheinlich der Fall zu sein)

Pferde dienen den meisten als Psychologische "Kur" und Soziale nähe die sie ansonsten eher nicht bekommen
(Durch was auch immer sei mal dahin gestellt)

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Achso heißt das also, weil ich reite habe ich ansonsten keine soziale Nähe oder was? Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, wohne zu Hause und habe einen großen Freundeskreis. das hat doch mit meinem Pferd nichts zu tun. ich reite, weil ich die Arbeit mit Pferden mag und weil es für mich nichts schöneres gibt.

Kommentar von AlexBurner83 ,

es gibt zwei Gruppen: die einen interessieren sich für Pferde generell, die anderen wenden sich Pferden zu, weil sie sich von der Gesellschaft ausgegrenzt fühlen.

Kommentar von friesennarr ,

So ein Quatsch.

Es gibt zwei Gruppen die sich für Autos interessieren .....

Es gibt zwei Gruppen die sich für Fußball interessieren ......

Es gibt zwei Gruppen die sich fürs Fitnessstudio interessieren ......

usw. usw.

Kommentar von Dahika ,

na ja, das kann man von Fußballfans auch sagen. Ich sage: was ist spannend daran, 20 Männern zuzugucken, die hinter einem Ball herrennen. Ich kann dann sagen: arme Jungs, die einem Proletensport huldigen, und einen Vorwand zum saufen und gröhlen brauchen.
Ich denke übrigens nicht so, aber wenn jemand die Pferdebegeisterung abwertet, kontere ich mit der Fußballbegeisterung.

Kommentar von xGlumi ,

Glückwunsch zu deinem Post, ich weiss zwar nicht was du an: "Auch hier sollte man nicht jeden über einen Kamm scheren" verstanden hast, aber gut. Freu dichn Keks. mehr gibts da nicht zu sagen tut mir echt leid so ne antwort schreiben zu müssen...

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Sorry, aber ich sage nur wies ist ;)

Antwort
von greenhorn7890, 193

Das liegt daran, dass alle Frauen kompliziert sind :D

Antwort
von Kandahar, 171

Du kennst alle Frauen, die ein Pferd besitzen?

Kommentar von siko123 ,

Klarrrrr !!  Alle............ Ich verblöde hier gleich

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Das bekommst du auch gut ohne uns hin, merke ich :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community