Frage von alexklusiv, 78

Warum sind erwachsene Menschen so naiv?

https://deutsch.rt.com/inland/41956-bild-reportage-aus-ost-ukraine/

Das ist ein beispielhafter Beitrag für die westliche Seite. Der russische Fanatismus für patriotische pro-russische Widerstandskräfte in ehemaligen Sowjetrepubliken ist aber im Kern nichts anderes. Da werden Probleme durch brutale Machtpolitik in dem Glauben angegangen, man hätte Russland im Rücken, obwohl in Regionen wie etwa Donezk und Lugansk ein Referendum mit ähnlichem Ausgang wie auf der Krim durchgeführt werden könnte (wurde es ja, aber nicht von Russland und nicht von der Ukraine, von einer selbsternannten dritten Partei, was etwas ganz anderes ist). Klar, Putin sieht das nicht ein und erkennt die Volksrepubliken nicht an, aber da muss man bedenken, dass sie sich erst unabhängig erklärten und danach Russland um Unterstützung ersuchten. Auf der Krim passierte es umgekehrt. Da fiel kein einziger Schuss und Russland wurde zur Verteidigung der Bevölkerung vor rechtsextremen Bataillonen aufgerufen, das hatte noch lange nichts mit irgendeiner historischen Bedeutung der Krim für Russland zu tun und hätte in jeder anderen Region, in der Russen leben, genauso funktioniert. (Zur Klarstellung: Ja, die Krim hat sich auch unabhängig erklärt, aber in der gleichen Sitzung einstimmig den Antrag auf Mitgliedschaft in der Russischen Föderation beschlossen, anstatt sich selbst zu militarisieren. Da gab es noch keinen Angriff!)

Warum bevorzugen so viele Menschen den gewaltsamen Lösungsweg von Konflikten, gerade dann, wenn selbige zwischen Parteien ausgetragen werden, bei denen der Konflikt so oder so eingefroren wird? Die Medien beider Seiten unterstützen das immer lauter! Das ist für mich ganz unbegreiflich. Gerade Russland hat das doch nicht nötig. Wie Putin selbst sagte, er könnte Kiew in zwölf Stunden erobern, aber das kann nicht der Weg zur ukrainischen Selbstbestimmung sein. Aber ist der aktuelle Zustand etwa besser? Wieso fragt keiner die Menschen und einer nach dem anderen erklärt sich zu einem "Volksvertreter" und bekämpft sich mit anderen selbsternannten "Volksvertretern", Paramilitärs drillen sich auf Krieg und bekämpfen sich mit anderen auf Kosten der Bevölkerung? Und das in einer Welt global zugänglicher Informationen im Internet?

Und trotz allem kenne ich kein Land auf dieser Welt, welches sich vollständig neutral verhält und alles auf Frieden stellt, jeder unterstützt irgendwen, ob offiziell oder inoffiziell, aus nationalen, wirtschaftlichen oder machtpolitischen Gründen. Das ist des 21. Jahrhunderts doch nicht würdig. Es ist doch längst klar, dass die Ukraine nicht länger darum kämpfen kann, keine gemeinsame Zukunft mit Russland zu haben, das würde ihre eigene Bevölkerung niemals zulassen, ganz abgesehen von der wirtschaftlichen Totalkatastrophe, die das herbeiführen würde. Nein, sie kämpft nur noch darum, diese gemeinsame Zukunft hinauszuzögern, indem die gemeinsame Geschichte verdreht wird.

Das ist doch so arm - und dafür müssen Kinder sterben.

Antwort
von JBEZorg, 17

Und was ist dein konkreter Vorschlag für die Ostukraine?

Bitte nach folgenden Stichpunkten geordnet:

-politisch (mit dazugehörigen Normen des internationalen Rechts, die das abdecken würden und inkl. der Beurteilung der Wahrscheinlichkeit, dass solche plitischen Schritte von den involvierten Interessensgruppen auch angenommen werden.)

-militärpolitisch (es herrscht schon Krieg, als bitte ein konkrter Vorschlag dazu wie der Konflikt beendet werden soll, wohin mit den Waffen, wohin mit den Kämpfern, wer kommt für die Schäden auf)

-wirtschaftlich (wer bezahlt die ganze Schau? Bitte auch keine realitätsfernen Szenarios. Wie soll es weitergehen? Für alle Seiten)

-soziopolitisch (wie soll das Zerwürfnis zwischen den Neonazis und den Russen und Ostukrainern überwunden werden. Sie werden nicht friedlich zusammenleben in einem Staat in den nächsten 30 Jahren bestimmt)

-geopolitisch (wie willst du alle grossen und kleinen Spieler befriedigen?)

Antwort
von baindl, 50

Wer ferngesteuerte Nachrichten von RT ernst nimmt, glaubt auch den Weihnachtsmann.

https://de.wikipedia.org/wiki/RT\_(Fernsehsender)

Bilde Dir Deine Meinung aus seriösen Quellen.

Man muss den Link "händig" in die Adresszeile einfügen, da die Sc.... Forensoftware damit nicht zurecht kommt.

Kommentar von Mrpat1605 ,

Aha, Und die Tagesschau sagt die Wahrheit. Gesteuert von den USA. 

https://www.youtube.com/watch?v=JFvQuZBxh-Q

Die deutschen Medien kann man auch bezeichnen als "Natopressestelle"

Kommentar von baindl ,


Die deutschen Medien kann man auch bezeichnen als "Natopressestelle"


Du bist Spezialist für Verallgemeinerungen, aber ganz sicher kein Spezialist für unabhängige Meinungsbildung.

Kommentar von alexklusiv ,

Du gibst mit dieser Antwort genau das Problem wider. Du vertraust deutschen Medien mehr als RT. Das ist Teil der Naivität, von der ich spreche. Die meisten Russen vertrauen RT und VESTI blind, das ist auch nicht gut, wenn sie auch seriöser sind als etwa ARD, so berichten sie dennoch vorwiegend von dem, was ihre Position stärkt.

Aber im Gegensatz zu ARD lügen sie wenigstens nicht. Von BILD will ich gar nicht erst anfangen. In deiner Antwort implizierst du ja, dass du auch BILD für vertrauenswürdiger hälst :)

Kommentar von baindl ,


Aber im Gegensatz zu ARD lügen sie wenigstens nicht.





Guter Witz.

Für mich ist hier Ende Gelände.

Ich diskutiere nicht mit Verschwörungstheoretikern.

Kommentar von Mrpat1605 ,

Genau. Du hast deine feste Meinung, die von den "unabhängigen staatlichen Medien" beeinflusst wird, und verschließt dich vor anderen Meinungen. 

"Mission accomplished" sagt sich der deutsche Staat bei Leuten wie dir. Blind den staatlichen Medien vertrauen hat schließlich Tradition in Deutschland.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community