Warum sind Erkältungen am Abend und am Morgen immer am schlimmsten und Tagsüber merkt man sie kaum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es hat etwas mit dem Hormonspiegel zutun. Morgens und abends bist du entspannt oder wirst entspannter und dein Adrinalinspiegel im Blut sinkt. jetzt nimmt dein Körper auch wieder kleinere, nicht dringende Signale und Empfindungen zur Kenntnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke am abend, weil man dan ausgelaugt und kaputt ist.
und am morgen, weil man die nacht über die nase zu hatte, mit offenen mund geschalfen hat, und der hals ausgetrocknet ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnuppes
28.01.2016, 07:40

Dankeschön :)

0

Weil man tagsüber meistens abgelenkt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Körper da besonders "entspannt" ist und dann fallen solche Krankheiten schneller auf.

Gute Besserung. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnuppes
28.01.2016, 07:40

Vielen Dank <3

1