Frage von Fragdavid96, 95

Warum sind diese entzugserscheinungen so hart?

Hallo zusammen. Und zwar habe ich seit fast 5 Tagen nicht mehr masturbiert und seit gestern sehr starke entzgserscheinungen. Habe es gestern nicht gemacht und jetzt bin ich auf der Arbeit. Und die Entzugserscheinungen werden immer stärker. Habe schon Bauchkrämpfe und alles. Und denke nur noch an dieser gewohnheit. Das geht schon ganz klar in ein suchtverhalten. Aber wieso rebelliert mein eigener Körper dadurch so extrem gegen mich?

Antwort
von TomMike001, 21

Sind tatsächlich Entzugserscheinungen, weil dein Körper das regelmäßige Masturbieren gewöhnt ist, kann man eigentlich sogar als Stress für den Körper bezeichnen. 

Am besten da weitermachen, wo Du aufgehört hast und wieder Hand anlegen. Dann geht es Dir auch wieder besser und Du bist entspannter. 

Antwort
von Matzko, 17

Das hat mit Sucht nichts zu tun, aber die krampfartigen Schmerzen, die du beschreibst, kenne ich auch. Wenn du regelmäßig (zum Beispiel täglich) masturbiert hast, was auch gut und gesund ist, dann hat sich dein Körper darauf eingestellt und auch die entsprechende Spermaproduktion. Erfolgt dann ein Aussetzen über mehrere Tage, kommt es  zu den Problemen, die du beschreibst.

Deshalb solltest du nicht mit der Masturbation aussetzen, sondern weiter machen wie bisher. Gib deinem Körper, was er haben will und auch braucht. Das ist weder schädlich noch ungesund, egal wie oft du das machst und auch mit Sucht (die zum Beispiel den Körper schädigt, wie Nikotin, Drogen, Tabletten oder Alkohol) hat das nichts zu tun, denn die Selbstbefriedigung ist nachweislich gesund. Sie baut Stress ab, entspannt, trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei und ist gut für deine Prostata. Wenn du mehr wissen willst, stehe ich dir gerne über eine PN zur Verfügung.

Antwort
von Lechos13, 39

Du musst masturbieren. 

Wenn du andere fragst. meinen die, sie masturbieren nicht, aber das muss nicht unbedingt wahr sein.

Das Problem ist, wenn du vorher viel masturbiert hast. Und mit viel meine ich schon täglich.

Du hast Entzugserscheinungen weil dein Körper sich an die tägliche Sperma Produktion gewöhnt hat. Nun produziert und produziert dein Körper aber platz ist der gleiche geblieben. Also musst du deinen Vorrat aufbrauchen damit deine Hoden nicht platzen. (keine Angst, das passiert nicht)

Entzugserscheinungen vermeidest du, indem du dich langsam dem Automatismus entziehst, nicht plötzlich. Sodass sich dein Körper daran gewöhnen kann.

Liebe Grüße Anton

Antwort
von TheAllisons, 28

In der Pause gehst du aufs Klo und schüttelst mal die Palme, und gut ist es wieder

Antwort
von kyseli, 22

Du lernst zum erstenmal im Leben Selbstbeherrschung......

Bin gespannt wie lange du bei so einem pipifax durchhälst...da kommen noch ganz andere Situationen in deinem Leben wo du die Eigenschaft brauchst..wenn mal aus einem onanierer ein richtiger Mann wird ...ist schon ein Quantensprung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten