Frage von Slowfood23, 37

Warum sind die Zubereitungszeiten in Rezepten immer so kurz angegeben?

Ist es nur Angeberei? Oder kochen die Leute wirklich so schnell?

Antwort
von matmatmat, 14

Übung und gute Planung. Gut geschriebene Rezepte geben Dir die Arbeitsschritte auch in der richtigen Reihenfolge an, das spart viel Zeit.

Beispiel:

  1. Sahne steif schlagen und Tortenboden backen
  2. Früchte auftauen lassen
  3. Die aufgetauten Fürchte unter die Sahne heben

Ist nicht der optimale weg. legt man die Früchte vorher raus, spart man viel Wartezeit. Der Rest ist Übung. die Zeiten aus guten Rezepten kann man schon einhalten oder übertreffen. Schlechte Rezept haben oft nur geschätzte Zeiten ohne das Leute auf die Uhr geschaut haben.

Antwort
von Vivibirne, 3

Kommt auf jeden drauf an. Ich brauche nie solange zum backen, mein ofen ist sehr stark. Varriert ja bei jedem.
Wenn ich aber ein unbekanntes rezept mache, dauert es länger als ein bekanntes zu wiederholen.

Antwort
von Dahika, 13

Das hat weniger mit Schnelligkeit, sondern mit Übung zu tun. Und mit genauer Planung. Wenn man also während des Kochens erst mal die Zutaten suchen muss, braucht man natürlich länger.

Kommentar von Slowfood23 ,

Also geht es eher um die Demütigung der schlecht organisierten Hausfrau? :)

Kommentar von matmatmat ,

Nein, darum eine Herausforderung zu bieten und die Leute positiv zu motivieren sich zu verbessern :-P

Kommentar von PlueschTiger ,

Also geht es eher um die Demütigung der schlecht organisierten Hausfrau? :)

Oder darum, zu zeigen was möglich wäre.

Antwort
von 2AlexH2, 8

Man ist wirklich so schnell, wenn man das Rezept plus minus auswendig kennt, es schon oft gemacht hat und allgemein schnell ist im vorbereiten (zB Gemüse parat machen).

Kochanfänger sind deutlich langsamer.

Und natürlich hat man bei den ersten par Mal deutlich länger, da man alles noch lesen und verstehen muss.

Antwort
von stubenkuecken, 11

Ja, ich bin wirklich so schnell.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community