Frage von FragenAntwort3n, 34

Warum sind die Waffengesetze bei Schlagwaffen in Deutschland so streng?

Die Frage steht ja schon oben. Ich möchte hier auch nochmal deutlich sagen, dass es hier um Waffen geht, welche KEINE Schusswaffen sind, denn da kann ich es gut verstehen und ich bin auch sehr froh darüber, dass sich nicht jeder x beliebige Mensch eine P99 kaufen kann. Jedoch kann ich es einfach nicht verstehen, warum z.B. Schlagringe, Butterflymesser, Nunchakus, Wurfsterne usw. illegal in Deutschland sind. Mir ist bekannt, dass diese Waffen bestimmten Paragraphen untergeordnet sind, weshalb sie dann verboten sind, aber mir fehlt einfach die Logik. Man kann garantiert nicht sagen, dass meine Beispiele z.B. gefährlicher sind als Küchenmesser oder sonst was. Butterflymesser und Sprungmesser können zwar einschüchternd wirken, aber ein normales genauso. Und jemand, der vorhat jemandem etwas anzutun, bei dem spielt es keine Rolle ob er das eine oder das andere nimmt. Ich persönlich mache Kampfsport, und leider kann man laut der Gesetzeslage nur davon träumen, mit Nunchakus zu trainieren, was ich sehr Schade finde. Was meint ihr dazu?

Antwort
von ES1956, 12

Das liegt daran dass das WaffG nicht von vernunftorientierten Menschen (oder gar Fachleuten) gemacht wird sondern von Politikern und somit den einzigen Zweck hat so zu tun als hätte man etwas sinnvolles getan.

Antwort
von ZuumZuum, 19

Das deutsche Waffengesetz ist das umfangreichste und am genauesten fomrulierte der Welt. Es ist gut so wie es ist. Das bestimmte Waffen welche  Du aufzählst zu den verbotenen Gegenständen gehören kommt nicht von ungefähr. Diese Dinge wurden häufig bei Straftaten verwendet oder mitgeführt und sind als besonders gefährlich eingestuft und können teilweise auch relativ einfach selber hergestellt oder beschafft werden (Z.B. Totschläger, Wurfsterne oder auch Nunchakus) Damit ist eine Verbreitung nicht kontrollierbar wie das z.B. bei Schußwaffen der Fall ist. Damit nicht jeder damit rumläuft gibt es halt dieses Verbot mit hohen Strafen als Abschreckung.

Kommentar von FragenAntwort3n ,

Erst mal vielen Dank für deine Meinung!

Ich kann deine Argumentation gut verstehen, und glaube dir wohl auch das diese Z.B. Von mir aufgelisteten Gegenstände früher oft bei Straftaten verwendet worden sind, was natürlich nicht schön ist. Aber, sind diese Gegenstände trotzdem nicht viel gefährlicher als ein gewöhnliches Küchenmesser. Jemand, der vor hat jemandem etwas anzutun, wird dies so oder so tun, egal womit. Ganz gleich ob Küchenmesser oder Butterflymesser, weshalb ich es nicht verstehen kann das diese Sachen in Deutschland verboten sind. Sie sind es nur, weil sie als "Waffe" abgestempelt sind, und nur wegen der Bedeutung, ob wohl der Gegenstand dem anderem gleicht, ist es was anderes.

Vielleicht weißt du ja was ich meine. Finde es sehr Schade, denn die legalen Waffen in Deutschland sind eher langweilig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten