Frage von Siyabend521, 63

Warum sind die Menschen nicht unsterblich?

Antwort
von kami1a, 26

Weil sich die Zellen nicht immer wieder erneuern und das ist auch gut so.

Faktisch  ist der Sinn des Todes die Erhaltung und Weiterentwicklung der Art.

Die ersten Einzeller waren eigentlich unsterblich, konnten sich aber auch nicht weiter entwickeln weil sie sich nicht vermehren konnte. Ohne den ewigen Kreislauf aus Leben und Tod hätte es keine Evolution geben können. Ich würde dann hier als uralter Einzeller sitzen und keine Fragen beantworten können.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Parnassus, 35

Weil es einfach keinen Sinn machen würde. Evolutionär betrachtet altern wir und machen Platz für die nächste Generation. Außerdem ist es nicht so erstrebenswert als Mensch,so wie wir konzipiert sind, unsterblich zu sein...

Antwort
von Dhalwim, 13

Warum sind die Menschen nicht unsterblich?

Nun, das ist eben ein Naturgesetz. Wären wir Unsterblich würde dir das nicht auffallen, genauso wie jemand der nicht existiert.

Jemand der nicht existiert kann sich darüber wundern, jemand der es tut schon, allerdings wäre das sinnlos.

Doch um das mal einfacher zu erklären, stell dir vor du wärst vollkommen unsterblich also sprich Biologische und Physikalische Unsterblichkeit die anderen nicht.

Dann wärst du wie der Highlander (Film), und dann tätest du mir leid, weil dann müsstest du mitansehen wie all deine Freunde und Nachbarn sowie Verwandten sterben.

Solltest du jedoch mit anderen gemeinsam unsterblich sein, tja wo wäre da die Vergänglichkeit? Das einzig wirklich beständige ist die Kontinuität sprich Veränderung. Alles bleibt vielleicht vorübergehend bestehen, bis veränderung eintritt.

Aber um mal ins Detail zu gehen.

LG Dhalwim ;) :D <3

Antwort
von KillerSteveHD, 38

Weil unsere Zellen irgendwann aufhören sich zu teilen. Wenn sich keine neuen Zellen mehr bilden, dann verschrumpelt der Körper immer mehr und die letzten Zellen, die sich nich mehr teilen können sterben irgendwann auch ab, solange bis der Körper nicht mehr in der Lage ist den Kreislauf aufrecht zu erhalten, also stirbt der Mensch.

Kommentar von damentrix ,

Einzig korrekte Antwort hier. 🖒

Kommentar von KillerSteveHD ,

Danke

Antwort
von Shiftclick, 23

Der Tod ist die Voraussetzung von Evolution, seitdem es Mehrzeller gibt, die einander fressen ist das Sterben unvermeidlich.

Antwort
von Ittokki, 28

Stell dir mal vor...Menschen werden geboren, sterben aber nie...und egal was passiert du stirbst einfach nicht und i.wann ist die Welt so überbevölkert dass man sich nicht mal wirklich bewegen kann...und es werden einfach immer und immer mehr Menschen geboren

Kommentar von damentrix ,

Was du beschreibst, ist ein Szenario, nicht aber die Antwort auf die Frage.

Kommentar von Ittokki ,

Oh, verzeih.

Dann hier mal ganz einfach.

Weil sie eben sterblich sind.

Oder aber so...Gott schuf die Welt in 7 Tagen. Den Menschen schuf er....er schuf ihn sterblich, aber warum?

Joa, da fragen wir doch mal Gott, nur er kennt die Antwort, ne?

Und äh...ich glaube dein Kommi hier beantwortet die Frage eben so wenig, ne?

Oder ist dein Kommi die Antwort auf die Frage? 

Nope ;)

Antwort
von DungeonBreaker, 11

Würde sagen sonst wäre es hier ganz schön voll ;)

Antwort
von Master120, 23

Es werden zu viele Menschen auf der Erde leben,jede Religion sagt was anderes

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten