Frage von BlauerSitzsack, 71

Warum sind die Menschen dem Kiffen gegenüber so feindlich gesinnt, dem Alkohol aber freundlich (zum größten Teil)?

Antwort
von Dhalwim, 15

Habe gehört dass das irgendwie damals besser durchgesetzt wurde. Irgendein Hanf wollte man damals verbieten, damit die Geschäftsleute ihr Zeug besser verkaufen konnten (wahrscheinlich Synthetische Fasern).

In Arabien ist es witzigerweise genau umgekehrt, dort ist kiffen erlaubt Alkohol nicht, (und korrigiert mich wenn Ich falsch liege).

LG Dhalwim

Antwort
von steini1904, 54

Noch eine Droge, noch ein Übel.

Ein Übel ist besser als zwei Übel.

.

Ich selbst stehe übrigens auch dem Alkohol ablehnend gegenüber. Auf Abstinenz gehe ich deshalb aber nicht, zumindest nicht solange er legal und billig ist.

Antwort
von Masurenland, 26

ist ein gesellschaftliches Problem! Habe mal mit meiner Firma eine Entzugsklinik besucht und der Klinikleiter hat es auf den Punkt gebracht, dass wir Alkohol wegen der Wirkung trinken, nicht weil es schmeckt.

Antwort
von DanIsMyName, 11

Alkohol ist ein Teil unserer Kultur. Und Marihuana ist eben kein Teil unserer Kultur. Dabei ist Alkohol ungesünder aber Gras hat ja so oder so einen schlechten Ruf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten