Frage von Katzenpfote73, 40

Warum sind die meisten deutschen Lehrer nur so schlecht und unmotiviert?

Hey, um es gleich vorwegzunehmen, ich möchte nicht alle deutschen Lehrer über einen Kamm scheren, ich habe in meiner deutschen Schülerlaufbahn durchaus auch (wenn auch zugegebenermaßen wenige) Lehrer kennengelernt, die sehr engagiert, "fähig" und tüchtig waren.
Da ich aber sowohl in den USA als auch in Deutschland Abitur gemacht habe, denke ich, dass ich einen Vergleich anstellen und mir durchaus ein Urteil bilden kann.
In den USA habe ich alle Lehrer als äußerst engagiert, tüchtig und hilfsbereit kennengelernt, die aber nur einen Bruchteil dessen verdienen, was der deutsche Beamte bekommt. Obwohl das Niveau sicherlich etwas unter dem einer bayerischen Kollegstufe lag, so habe ich m.E. doch viel mehr interessantes und nützliches gelernt, als in der als so "hoch" und elitär bewerteten Kollegstufe eines bayerischen Gymnasiums. Mir drängt sich deshalb der Verdacht auf, dass das Beamtentum für das deutsche Bildungswesen gar nicht gut ist, die Lehrer auf Dauer sehr träge und müde macht, viele auch nur aus Verlegenheit und der Sicherheit wegen Lehramt studieren und nicht, weil sie sich dazu berufen fühlen... . Was ist Eure Meinung?

Antwort
von AnnaTaliesin, 13

Lehrer sind im Ausland wesentlich freier in der Unterrichtsgestaltung.

In Deutschland wird sogar die Art und Weise, in der ein Lehrer unterrichtet vorgeschrieben. Um ein Beispiel zu liefern, das den Fakten entspricht.

Deutsch wird allen Ernstes von Grundschule zu Grundschule unterschiedlich unterrichtet. Was zwar meiner Aussage widerspricht... aber ich nehme die Grundschule meiner Kinder zum Beispiel.

In den ersten drei Jahren dürfen und sollen die Kinder schreiben, wie sie die Sprache hören. WORAN die guten Lehrer verzweifeln und das den Eltern auch ehrlich sagen. Dann kommt der Schock der vierten Klasse, und die Kinder verzweifeln an der Rechtschreibung.

TROTZ diesem Beispiel, bekommt man als Eltern aber mehr als einen panischen Anruf wegen der Deutschkenntnisse der Kinder.

Meine Kinder lernen von mir noch unser Plattdeutsch...sie lesen es nur und hören es. Bewusst dürfen sie es nicht schreiben. Doch das hat meine Kids nicht gehindert , auf Platt in der Schule zu schreiben. 

SO und jetzt kommts:  Das wurde als Legasthenie deklariert...obwohl beide Hochdeutsch fließend sprechen und lesen.

WIE soll nun ein Deutschlehrer bei so einem Durcheinander, noch wissen was er machen soll? 

Egal in welchem Fach, herrscht überall das gleiche Chaos. Ob nun Mathe oder in Nebenfächern... ZU allem Überfluss muss sich ein Lehrer noch mit Helikopter-Eltern herum schlagen und mit Leuten die doch tatsächlich die Farbe des Stiftes mokieren, mit dem ein Lehrer korrigiert...würde das  motivieren?

Antwort
von martinzuhause, 25

die wenigsten lehrer sind beamte.

Antwort
von zuFrieden24, 16

Kann verschiedene Ursachen haben. Sie in einem oft schlechten und unmotivierten Umfeld arbeiten müssen. Sie unter Dauerstress stehen. Sie Familienprobleme haben. Sie etwas anderes lehren als sie selbst gelernt haben/wissen. Sie nicht mit Kindern arbeiten können. Sie den Kindern wissentlich die Zukunft versauen, indem sie Systemtrottel heran züchten,....uvm. Sind aber genau so (mit)fühlende Menschen wie du und ich auch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten