Frage von berdDbrot, 35

warum sind die ganzen Bio produkte in plastik veepackt?

Ich bin heute durch den supermarkt gegangen und habe mein Auge besonders auf die Bio Produkte geworfen. Nun ist mir eine Frage aufgekommen und unverständinis. Das Ganze Obst und Gemüse auf dem BIO draufstand war ohne ausnahme in Plastik verschweißt während die herkömmlichen Produkte unverpackt waren. Gerade bei Möhren, Gurken, und Bananen finde ich diese Verpackungen ziemlich sin frei. Den hatt dieses Obst/Gemüse eine Schale die die Frucht vor verschmutzungen etc schützt und die Frucht frisch hält.

Laut Discounter sind BIO Produkte deshalb verpackt damit sie frisch und haltbar bleiben. Aber warum sind die herkömmlichen dann unverpackt und sind dennoch frisch? Und auch dieses Argument ansich sry. Obst bleibt nunmal nicht ewig haltbar und BIO Produkte in Plastik zu verschweißen finde ich echt traurig.

Warum ist das so?

Antwort
von halbsowichtig, 14

Wäre das Bio-Obst genauso lose wie das herkömmliche, dann könnte die Kassiererin an der Kasse nicht unterscheiden, welches auf dem Band liegt. Kunden würden die Aufkleber von der Schale pulen und den günstigeren Preis bezahlen.

Im Supermarkt bekommst du außerdem nur "Pseudo-Bioware". Die verkaufen den billigsten Mist, der gerade so mit ein paar Urkundenfälschungen noch das EU-Biolabel bekommt.

Echte Bioware bekommst du im Bioladen oder auf dem Bauernmarkt. Schau mal, ob es in deiner Stadt einen "Alnatura" oder einen "Denn's" gibt. Auch kleine Reformhäuser und "Unverpackt-Läden" bieten vernünftige Biowaren ohne Plastik an.

Kommentar von berdDbrot ,

Ja aber warum muss man dann die Bio produkte verpacken.  Es gibt einen bio laden bei uns aber da fahre ich nicht hin.  Gint 2 Gründe.  Wenn ich einkaufe,  kaufe ich alles was ich die nächsten wochen brauche. Alles was ich brauche bekomme ich im supermarkt.  Ich fahr nicht extra wegen einer BIoGurke 15 minuten durch die Stadt.  Da belaste ich die Umwelt ja wieder unnötig.  

Zum 2, wenn du dir das leisten kannst,  solche Bio produkte, dann freut mich das für dich.  Aber es gibt Menschen für die das auf Dauer einfach zu teuer ist und auch zu.

Mir ist das einfach nur aufgefallen. 

Kommentar von halbsowichtig ,

Warum kaufst du dann überhaupt die Bio-Gurke und nicht die normale im gleichen Regal daneben?

Zu Discounter-Preisen bekommst du, wie gesagt, so oder so kein ökologisches Gemüse. Die Discounter drehen dir den Ramsch an, den die Bioläden unter "Label-Betrug" abstempeln.

Antwort
von Brunnenwasser, 5

Geh in den Bioladen, dort hast Du diese Sorge nicht.

Im konventionellen Einzelhandel muß die Ware ja von der "gewöhnlichen" unterschieden werden. Da geben die Bioprodukte eine bessere Spanne ab, mit der auch die Verpackung finanziert werden kann. Ziemlich einfache Logik, nicht wahr ?

Antwort
von kathakoch9876, 35

Ist nicht wegen der Haltbarkeit, sondern weil die an der Kasse nicht unterscheiden können was biologisch und konventionell ist.

Kauf im Bioladen, da ist meist sehr wenig bis gar nichts verpackt.

Kommentar von berdDbrot ,

Und deswegen muss man die bio produkte verpacken? Ich kaufe nicht im Bioladen.  Weil es A für mich zu teuer ist,  und b ich nicht extra wegen einer Gurke woanders hin fahre und alles andere im supermarkt bekomme.  

Kommentar von halbsowichtig ,

Wo soll denn sonst das Preisschild kleben?

Antwort
von juergenkrosta, 1

Hallo,

das kann man so nicht verallgemeinern. War vielleicht nur in diesem Laden so. Ich kenne das anders. Bio-Produkte sind meist unverpackt.

Wer erinnert sich noch an die EHEC-Panik, als alle Gurken aus den Regalen genommen wurden? Man hat dann ja festgestellt, dass der Ursprung des Erregers Sprossen waren. Seit dem werden Gurken (leider) oft verpackt.

Bei Edeka gibt es die Bio-Gurken übrigens unverpackt und es klebt ein Siegel mit Strichcode drauf .... siehst Du auch auf Bio-Kürbissen und anderen Früchten ... nur mal so nebenbei ;-)

LG  Jürgen

Antwort
von Rheinflip, 19

Warum kaufst du im Supermarkt und nicht im Bioladen? 

Kommentar von berdDbrot ,

Weil ich nicht extra wegen einer Gurke bis zum Bio laden fahre.  Das ist nur unnötiger benzin verbrauch.  Und war auch nicht meine Frage. Ich kaufe auch fast kein Bio eben weil es sich nicht lohnt und weil ich es mir nicht leisten kann. 

Kommentar von halbsowichtig ,

Du wohnst auf dem Dorf, so dass du mit dem Auto fahren musst? Dann frag mal ein paar Bauern, ob sie einen Hofladen aufmachen würden! Dort bekommst du dann ultimativ frisches, kaum transportiertes Essen, dessen Produktion du sogar sehen kannst.

Falls du in der Stadt wohnst: Nimm das Fahrrad, spar das Benzin und kauf davon besseres Essen. ;-)

Kommentar von berdDbrot ,

Ich wohne in der stadt aber wenn ich einkaufe brauche ich ein Auto.  Wie soll ich das bitte alles mit dem Fahrad transportieren?  DaZum anderen habe ich kein Fahhrad mehr.  Lohnt sich nicht für mich.  Strecken sind zu weit und fahrrad dauert zu lange habe ja nicht den ganzen tag zeit zum einkaufen. 

Kommentar von halbsowichtig ,

Was für eine Stadt soll das denn bitte sein? Zum nächsten Nahversorger kommt man mit dem Fahrrad gewöhnlich schneller, als mit dem Auto. Man kann sogar bis vor die Tür fahren, ohne erst zu parken und vom Parkplatz zum Eingang zu laufen.

Ich hab mein Auto abgeschafft, weil es ein Klotz am Beim war. Mit dem Fahrrad komm ich deutlich wendiger und schneller durch den Stadtverkehr.

Ein einfacher Wochen-Einkauf passt locker in zwei Packtaschen am Gepäckträger. Für Getränkekisten nehme ich die Sackkarre, für Blumenerde oder IKEA-Möbel den Anhänger.

Fahrrad-Anhänger und Sackkarre lassen sich übrigens leicht in der Wohnung verstauen, so dass ich keine Garage brauche. Für das Fahrrad selbst sehen die meisten Vermieter einen speziellen Kellerraum vor.

Seitdem lach ich mich immer scheckig, wenn andere Leute einen Parkplatz suchen.

Kommentar von Rheinflip ,

Extrem große Gurke, die du mit dem PKW transportieren musst....

Kommentar von Rheinflip ,

Wenn du nur eine Gurke brauchst, dann bist du recht bescheiden. Auf Gurken bildet sich bei Temperaturunterschieden sehr schnell Kondenswasser. Die Frucht verschimmelt dann sehr schnell. Da die Früchte vom Anbau ü+ber Großhandel und Logistik ständig wechselnden Bedingungen ausgesetzt sind, ist die Folie notwendig. Sonst würden 70% der Gurken verschimmeln, entsprechend hoch wäre der Preis. 

Kommentar von berdDbrot ,

Das ist wiederlegt.  Das man dafür folien benötigt.  Andere Gurken haben es ja auch nicht.  Also warum dann Bio.  Die zum teil vom gleichen bauern kommen?

Kommentar von Rheinflip ,

Biogurken vom gleichen Anbauer wie konventionelle? Eher seltenst. Bioware im SUPERMARKT hat meist längere Wege und weniger ausgefuchste Logistik hinter sich. Die Konventionellen werden schneller abverkauft, liegen also nicht lange rum. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community