Frage von Drachenschmiede, 76

Warum sind die deutschen so stramm?

Guten Abend. Manchmal frage ich mich echt warum die deutschen bzw. das deutsche Gesetz so stramm. Ich weiß nicht von allen der folgenden Sachen sicher dass sie etwas mit dem Gesetz zu tun haben aber vielleicht wäre es ja interessant eure Meinung dazu zu hören. Ich möchte außerdem klar stellen dass ich kein Experte in Punkto Gesetz o.ä bin aber manche Sachen stören mich dann doch. Wieso dürfen "Elektromobile" ohne Kennzeichen nur maximal 6 km/h fahren (obwohl man mit dem Fahrrad auf gerader Strecke bis so ca. 35 kommt, bergab sogar manchmal 50. Ich nehme jetzt als, bestimmt nicht bestes aber passables Beispiel, die USA. Hier ist eigntlich noch nie was mit elektrischen mobilen passiert)? Wieso kann man nicht überall Trockeneis und fl. Stickstoff kaufen? Wieso ist das Schulsystem so gammelig und alt dass sich alle Schüler darüber aufregen aber nichts passiert (man sieht sich mal den Unterrichtsstoff an wo man alte Bücher liest, wie Faust, und unnötiges Zeug lernt. Klar ist es wichtig über die Geschichte zu wissen oder über berühmte Personen aber dann sollte man auch mal was lernen was man später braucht. Brauche ich später als Mechaniker, Schreiner oder Friseur eine Kurvendiskussion?! Wenn ja dann sollte man das ja logischerweise mal gesondert einführen, für den Beruf spezifisch)? Ich könnte bestimmt noch viele mehr auflisten die mich stören und mir jetzt nicht einfallen aber wieso haben 90% der Deutschen einen Stock im Ar*ch?! Diese Frage kommt von einer jungen Genration die bestimmt nicht viel Ahnung von Gesetzen hat aber sehr wohl Ahnung von Unzufriedenheit hat. Nette und konstruktive Kritik wäre gut. Schönen Abend noch

Support

Liebe/r Drachenschmiede,

uns ist ein höflicher, respektvoller und sachlicher Tonfall wichtig. Auch bei einer Fragestellung wie der Deinen ist so etwas möglich, bitte achte künftig darauf.

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Accountowner08, 12

In den meisten Ländern ist es so, dass die meisten Bürger die meisten Gesetze und Verordnungen, die in ihrem Land gültig sind, nicht kennen. Die meisten Leute wissen nicht einmal, wie viele Gesetze es eigentlich gibt und wofür alles. In den meisten Ländern füllen die gütligen Gesetze und Verordnungen ein ganzes Bücherregal, denn es ist in viele Fällen gut, klare Regelungen zu haben.

z.B. für Architekten und Ingenieure: ja, sie sollen ihre Häuser und Brücken so bauen, dass sie nicht einstürzen, und dafür braucht man Regelungen. Ja, es ist praktisch, wenn alle Stecker im Land gleich aussehen, auch dafür braucht man ein gesetz. Ja, es ist richtig, dass man abmacht, dass man bei roter Ampel stehen bleibt und bei grün fährt oder geht. Auch das ist ein Gesetz oder eine Verordnung.

Nur lernt man meistens nur die Gesetze, die einen wirklich betrffen.

Antwort
von furbo, 16

Du suchst dir irgendwelche Beispiele raus und ziehst dich daran hoch. Deine subjektiven Eindrücke kann keiner außer dir begründen. 

Antwort
von tryanswer, 38

Nun der Reihe nach: Fahrräder sind keine Kfz, daher gelten auch andere Regelungen. Trockeneis und Stickstoff kann man ohne Probleme kaufen, nur ist die Nachfrage einfach zu gering. Faust ist sicher kein "unnötiges Zeug" und Kurvendiskussionen werden, soweit mir bekannt, auf der Hauptschule nicht unterrichtet. Gleichwohl sind das mathematische Grundlagen für die meisten Studiengänge und zumindest Allgemeinbildung für jeden Akademiker.

Antwort
von hutten52, 10

Du hast da einen ganz falschen Eindruck. Wenn z. B. US-Amerikaner D besuchen, wundern sie sich, was da alles erlaubt ist, wie liberal es da zugeht: keine Höchstgeschwindigkeit, freier Alkoholverkauf, Spielgeräte auf Spielplätzen, die in den USA verboten wären, FKK-Strände und gemischte Nacktsauna, keine Schuluniformen, kaum Kleiderverbote in den Schulen (in den USA sind z. B. Tops und bauchfrei tabu),  kein Passierschein in den Schulen, wenn ein Schüler während der Stunde aufs Klo muss etc. 

Antwort
von woflx, 33

Zu der Überregulierung und Überbürokratisierung: Die Deutschen wollen es nun mal so, das ist die berühmte deutsche Gründlichkeit. Auch wenn es oft lästig ist. Aber wenn dann mal tatsächlich etwas passiert, ist gleich das Geschrei groß, ob es dafür denn keine Regelungen und Vorschriften gibt, und wer eigentlich dafür verantwortlich ist und den Schaden bezahlen muß.

Was den Schulstoff angeht: Muß ein Friseur denn unbedingt Abitur haben? Früher reichte dafür ein Hauptschulabschluß. Die Schule soll nicht die Berufsausbildung vorwegnehmen (auch nicht die Berufswahl!), sondern für diese die Grundlagen legen.

Kommentar von melman86c ,

Wenn man Friseur werden will, muss man auch nicht aufs Gymnasium gehen.

Antwort
von melman86c, 39

Es gibt halt noch Schüler mit ambitionierteren Zielen als Friseur oder Schreiner zu werden.

Kommentar von furbo ,

Ist Friseur oder Schreiner nicht ambitioniert oder weniger ambitioniert?

Kommentar von melman86c ,

Weniger ambitioniert, als jemand der zb. in die Forschung möchte um wirklich etwas neues zu schaffen oder zu verbessern.

Antwort
von lupoklick, 11

"stramm" 

sind Deutsche nur nach Schützenfesten und Karneval .....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community