Frage von Wekknd, 255

Warum sind die "AfD" und "Die Linke" bei Forsa-Umfragen so unterbewertet?

http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

Im Schnitt sind das 3% weniger als bei anderen Umfrage-Instituten. Und warum hat ausgerechnet Forsa die größte Lobby in den Medien?

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 144

Der Link passt doch gar nicht zu deiner Frage.

GMS sieht die AfD bei genau den gleichen 9 %. Allensbach bei 9, 5.

Dem stehen dann 3 andere Ergebnisse von 11 und 12 "gegenüber".

Bei der Linkspartei wiederum sehen fast alle 8 oder 9 % (u.a. Forsa) und nur ein Ausreiser sieht 11 % (INSA).

Wahlforschung wiederum ist keine exakte Wissenschaft. Da versucht man über ca. 1000 Befragte ungefähr einen halbwegs repräsentativen Querschitt der Bevölkerung zu erfassen.

Gleichwohl sind da ein paar Prozentpunkte Abweichung gerade bei den kleinen Parteien recht realistisch. Die AfD könnte also ebensogut faktisch bei 15 % liegen die an der 5 %-Hürde scheitern...:-)

Antwort
von Geraldianer, 66

Forsa hat doch auch in dem Link etwa die gleichen Ergebnisse wie die anderen Institute.

Nur INSA weicht ab, was Experten auf die billige Methoden (Online-Umfragen sind sehr unseriös) und Kritiker mit der Nähe zur AfD erklären.

http://www.zeit.de/2015/48/alternative-fuer-deutschland-wahlprognosen-erfurter-i...

Antwort
von Karl37, 44

Viele Menschen wagen es nicht ihre Meinung in Umfragen zu bekennen, da die Angst vorhanden ist als AfD Sympathisant in die Nazi-Ecke gestellt und als Linker mit der Ulbricht-Keule attackiert zu werden.

Daher ist den Umfragen nicht soviel Gewicht zu schenken

Kommentar von Crack ,

Da die allermeisten Umfragen per Telefon oder Online gemacht werden ist Deine Aussage Unsinn.

Kommentar von Karl37 ,

Wenn ich zu einer Umfrage angerufen werde, dann besitzt der Frager meine Daten und ich bin nicht mehr anonym. Ich würde also entweder die Anfrage ablehnen oder einfach nicht die Wahrheit erzählen. Eine Online wird grundsätzlich von mir ignoriert, denn auch diese ist nicht anonym.

Kommentar von Crack ,

Das ist Deine Art damit umzugehen, sagt aber nichts darüber aus wie es Andere tun.

Das zu einer Umfrage Namen oder andere Daten veröffentlicht wurden wäre mir neu. Wovor hat man also Angst?

Und selbst wenn jemand weiß erfährt welche politische Gesinnung ich habe - was soll passieren?

Ich denke Du bist auch jemand der sich schneller selbst in die rechte Ecke stellt als es Andere tun würden.

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 97

warum hat ausgerechnet Forsa die größte Lobby in den Medien?

Forsa wird rechts-konservativ geführt und gilt gemeinhin als "BILD" unter den Umfrage-Instituten.

Das Institut neigt systematisch zu tendenziöser Auslegung und bedient sich dabei aller Tricks, die Statistiken zulassen.

Damit kommt es den Medien, die selbst in überwältigender Zahl in sehr konservativer Hand sind, natürlich entgegen, wenn es um die Verfestigung eines behaupteten Stimmungsbildes durch "statistische Zahlen" geht.

Letztlich leben auch die "Meinungsforscher" von der Marktwirtschaft. Und da wird eben bevorzugt gekauft, was man gern haben möchte. Auch "Stimmungsbilder" gehören dazu; weil sie zentraler Gegenstand der Propaganda sind...

Dabei geht Forsa durchaus auch so weit, wissenschaftliche Kritiker ihrer "Umfragen" öffentlich und persönlich zu diskreditieren und selbst Professoren (also Leute, die das Fach an Universitäten unterrichten) und Autoren von Standardwerken in der emiprischen Sozialforschung, darunter Diekmann und Häder, auf sehr persönliche (man könnte hier auch "beleidigende") Weise anzugreifen, um die eigene "Arbeit" zu verteidigen.

... wie die BILD-Zeitung eben ... 

Kommentar von KowloonCN ,

Forsa wird alles andere als rechts-konservativ geführt. Genau das Gegenteil ist der Fall.

Kommentar von Apfelkind86 ,

... wie die BILD-Zeitung eben ... 

Oder wie die AfD....

Kommentar von KowloonCN ,

Du kannst lesen?

Antwort
von Marc8chick, 75

Bei der afd ist der Unterschied 2% bei der linken höchstens 1%, sowas passiert einfach... 

Wenn es wirklich so wäre, dass die Parteien oft in Forsa Umfragen die wenigsten Stimmen haben wäre das natürlich auffällig...

Antwort
von kami1a, 47

Hallo! Das gibt mir schon zu denken aber ich glaube nicht dass da gemauschelt wird.

Vieleicht ist die Systematik bei den Umfragen unterschiedlich, alles Gute.

Antwort
von Apfelkind86, 59

Was redest du für einen Blödsinn?

Mit der Linkspartei liegt Forsa nahezu gleich auf mit allen anderen Instituten.

Bei der AfD sehen es inkl. Forsa 3 Institute so und 4 halt anders, das ist nahezu ein Patt.

Wo jetzt der Ansatz wäre, sich auf Forsa zu fokussieren, erschließt sich mir nicht.

Antwort
von soissesPDF, 65

Forsa sind keine Altruisten, sondern werden für Umfragen bezahlt.
Wer die Musik bestellt bestimmt auch was gespielt wird.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Wenn die AfD also Umfragen in Auftrag gibt, liegt sie dort bei 40-50%?

Antwort
von VFL19Wolfsburg, 31

http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/berlin.htm

Da muss man sich das mal anschauen. AFD viel schlechter SPD viel stärker als bei den anderen zwei umfrage instituten.

(Forsa chef ist 

Güllner ist seit 1964 SPD-Mitglied
ZUFALL????

Sicher nicht

Antwort
von lumi2000, 100

Die Forsa macht Statistik. Das ist objektiv. Und deren Chef darf auch eine persönliche Meinung haben.

Wenn du denkst, die Statistik ist gefälscht á la

"Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast"

dann schau dir deren Methodik an. Die haben sicherlich transparent bereitgestellt, wie sie auf ihre Zahlen kommen.


In der Statistik gibt es verschiedene Methoden, wie man von einer Stichprobe auf das Ganze schließen kann. Verschiendene Institute können verschiedene Methoden verweden. Und das ist völlig ok, solage aufgezeigt wird, wie gearbeitet wurde.

Deshalb der Unterschied zu anderen Instituten

Grüße

Lumi



Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Solche Vorbildlichen schöne  neue Welt Bürger,wie du ein Exemplar darstellst , sind gewiss der Traum der Eliten. 

Hinterfragst nichts und plappert nach was politisch korrekt ist .

Kommentar von lumi2000 ,

Hauptsache auf die bösen, bösen Medien draufhauen.

Glaube du lieber weiter irgendwelchen Internetblogs, die viel seriöser arbeiten, und garantiert nicht manipulieren :)

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Zu mindestens sitzen diese Leute ,die informationen auswerten auf eigene Initiative heraus, nicht in ThinkTanks wie die ARD und ZDF Journalisten und sind daher objektiv gesehen tatsächlich Glaubwürdiger ..da unabhängig.

Aber für Merkel und ihr Gefolge ist das Netz ja bekanntlich unbekanntes Neuland wovor man Angst haben muss.

Noch nie gehört was der Volksmund sagt ?

 Wessen Geld ich nehme dessen Lied ich sing 

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Also da die meisten Internetblogs auch Quellen haben (ganz im Gegensatz zu den meisten der ach so tollen Mainstreammedien) arbeiten tatsächlich sehr viele von diesen Blogs seriöser.

Kommentar von atzef ,

Genau. Sachliche Erklärungen sind immer ein Indiz auf wohlfeile Ferngesteuertheit durch irgendwelche Eliten...:-) Nur der Frosch hat den allwissenden Durchblick und die völlige Immunität gegenüber Manipulierbarkeit...:-)

Einstweilen beweist du allerdings lediglich eine Resistenz gegenüber schlichter Sachargumentation und die Neigung, diese zu denunzieren. :-/

Wem immer das gefällt...

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@atzef 

guuhhähhähn...

Kommentar von Bitterkraut ,

Da sag ich lieber nix mehr dazu. Ich bin vom Fach, ich weiß, wie`s geht und wie`s läuft.

Kommentar von Bitterkraut ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Forsa#Vorw.C3.BCrfe\_der\_Manipulation\_von\_Umfra...

Und da will ich mich nicht auf Forsa festlegen. Die waren halt ne Weile im Focus. Andere nicht.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@Bitterkraut 

Das mag schon sein ..umso schlimmer wenn du nicht verstehst wozu deine Arbeit am Ende wirklich dient.

Kommentar von Bitterkraut ,

Das weiß ich, im Gegensatz zu dir, du weißt ja nicht, welche Arbeit ich machen, nicht wahr?

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

oben hast du gesagt du wärest vom Fach ...also was denn nun ?

Kommentar von Skinman ,

Ganz im Gegenteil. Mit den ach so objektiven Statistiken kann man mit minimaler Kreativität alles und jedes belegen und diskreditieren. Ganz nach Lust und Laune. Beispiel Kriminalstatistik:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-05/polizei-kriminalstatistik-...

Kommentar von Unsinkable2 ,

 ... Statistik. Das ist objektiv.

Der Witz des Tages. Es gibt wohl kaum etwas in der wissenschaftlichen Welt, das sich leichter fälschen lässt, als "Statistiken".

Die Forsa macht Statistik.

Gerade Forsa macht schon seit langem Politik und nicht Statistik. Das Institut steht schon seit langem in der Kritik, Statistiken zu produzieren, mit denen es Einfluss auf die Wähler nehmen will. Siehe etwa hier: http://www.taz.de/!5059771/ oder hier: https://www.bayernkurier.de/inland/14272-umfrage-als-meinungsmache oder hier: http://www.huffingtonpost.de/2015/07/15/forsafragen-wie-eine-umfrage-stimmung-fu...

Antwort
von Bitterkraut, 78

Tja, trau keiner Statistik, die du nicht selber gefäscht hast. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Forsa#Telefonumfragen und so ist es bei den anderen Instituten auch. Manipulationen sind einfach.

Kommentar von lumi2000 ,

Inwiefern wurde eine Statistik "gefälscht", wenn nachvollziehbar dargelegt wird, wie die Daten erhoben und verarbeitet wurden? Ich gehe davon aus, dass die Forsa das macht.

Kommentar von Bitterkraut ,

Klar wird das nachvollziehbar dargelegt, das bedeutet aber nicht, daß so ne Darlegung auch den Tatsachen entspricht. Tatsächlich kann nur nachvollziehen, wer alle 1000 oder mehr telefonate mithört und auswertet und wenn dann nöglichst noch ein vereidigter Sonstwas daneben steht und alles mitvollzieht, und der muß natürlich seine Integrität nachweisen - nur wie? Usw. Ein solches, doppelt und dreifach kontrolliertes Verfahren bezaht aber keiner.

So ne Umfrage ist aber nix amtliches. Es ist eben nur ne Umfrage und keine Wahl oder dergleichen.

Antwort
von Modem1, 48

Und Andere sind überbewertet.Ich glaube nur Statistiken welche ich selbst gefälscht habe.

Kommentar von paulklaus ,

Gäääääääääääääääääähhhn !

pk

Kommentar von Modem1 ,

Schlaf weiter....solche Trantüten sind herzlich willkommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community