Frage von AbyStone, 113

Warum sind Cholera und Typhus nach großen Naturkatastrophen gefürchtet, aber Krankheiten wie Tetanus, Scharlach und Keuchhusten treten nur sporadisch auf?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von chog77, 77

Weil sich Typhus und Cholera Bakterien prima in nach Naturkatastrophen verseuchtem Trinkwasser vermehren, vor allem wenn es tropisch warm ist,

Tetanus, Scharlach und Keuchhusten vermehren sich nicht im Wasser,sondern in der Regel nur massenhaft, wenn sie sich in ihrem Wirt befinden. Die Ansteckung erfolgt also über Wunden, oder von Mensch zu Mensch, aber nicht, indem man Wasser trinkt.

Antwort
von AbyStone, 50

Falls jemand anderes nochmal nach der Frage sucht und hier landet https://www.gutefrage.net/frage/befuerchtung-vor-cholera-und-typus-naturkatastro... dort waren weitere Antworten ^^

Antwort
von Schweinsbraten4, 66

Weil Cholera eine bakterielle Krankheit ist, und nach Naturkatastrophen die Hygiene sehr schlecht ist. Da kann es vorkommen, das Trinkwasser mit Fäkalien in Berührung kommt und so wird man schnell angesteckt. 

Die anderen Krankheiten werden duch Viren hervorgerufen, und Viren sind nicht im Stuhl. 

Kommentar von AbyStone ,

Auch die anderen Krankheiten werden über Bakterien übertragen :/

Kommentar von Schweinsbraten4 ,

Die Anderen werden nicht alle durch Viren hervorgerufen, die Ansteckung findet aber nicht durch Kot statt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community