Frage von TeppichFlusen, 119

Warum sind alle in meinem Alter so schrecklich naiv?

Hallo, ich bin 13 und verstehe die Welt irgendwie nicht mehr. Wieso sind alle in meinem Alter mit Jungs zusammen, teilweise sogar welche die über 18 sind, und tun dann auf wichtig. Dann trennen sie sich nach 3 Tagen, weil er "eine andere liebt" und das verlassene Mädchen heult dann rum und ritzt sich und sagt und zeigt es allen. Die Schule nimmt sowieso keiner mehr ernst, ich versuche was zu lernen während alle sich unterhalten und den Lehrer beleidigen. Irgendwie erinnert mich diese Zeit an die, in der ich 11 war. Da war ich genauso, hatte so Tages'beziehungen' und so. Mich nervt es einfach tierisch dass alle sich so aufführen, besonders weil ich so keine Freunde finde. Manche Mädchen in meinem Alter hatten schon ihr erstes mal, natürlich mit nem 14jährigen auf der Schultoilette... Wollen die bei RTL II enden oder wie? Ich meine, es gibt ja Leute, die verantwortungsvoll sind und bereit sind dafür, die aber eindeutig nicht. Die haben nichtmal mehr Respekt vor der Polizei, klauen, finden kiffen cool und alles...

Bin ich irgendwie komisch oder eher die anderen oder was ist bitte los?!?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 71

Hallo :)

Puh.. das ist eben "pubertäres Benehmen" -------> nicht mehr aber auch nicht weniger. Als ich so 13/14 rum war (das war 2003/2004) war es schön ähnlich, zwar nicht unbedingt mit Ritzen oder dem Vorspielen von psychischen Problemen oder medialem "Ausschlachten" von allem was man erlebt, aber ansonsten gab's das volle Programm & Auflehnungen ggü. manchen Lehrern waren auch an der Tagesordnung genauso wie "ewige Liebe, haltbar bis gestern". Man probierte alles mal aus bis zum Rauchen & naschte überall.. das ist halt die Pubertät!

Die meisten, die damals so drauf waren, haben sich inzwischen gefangen & sind "seriös" geworden. Aber eben auch nicht alle.

Ich war ein introvertierter Jugendlicher, den das "Gehabe" anderer nicht sonderlich interessierte.. ich belächelte es insgeheim, ging aber meinen Weg ganz beharrlich & hielt mich aus allem raus. Manche fanden das komisch oder hielten mich für trocken & langweillig.. sorry aber das muss einem total egal sein in der Lage :)

Du bist schon okay, mach' dir keine Sorgen :) Nicht jeder muss seine Pubertät ausleben als gäbe es kein morgen mehr!

Antwort
von supernaturaaal, 34

Glaub mir das liegt nicht am Alter. Diese Leute die Drogen nehmen, die Schule nicht Ernst nehmen und solche Kindergartenbeziehungen führen gibt es im Altersbereich von 11 bis 16. Diese Leute wollen einfach nur beliebt sein. Sie legen viel Wert darauf was Andere von ihnen denken. Mach dir keine Sorgen, DIE genauso wie DU sind vollkommen normal. Der einzige Unterschied ist, dass du ,,reifer,, bist und anscheinend nicht so viel Wert darauf legst was die Umwelt von dir denkt.

LG

Antwort
von Rendric, 51

Falsche Umgebung.

Aber wenn du selber sagst, dass du genauso mit 11 warst, dann warst du wohl einfach nur frühreif. Die anderen sind halt erst mit 13 in der Pubertät und machen das durch, was du schon hinter dir hast.

Antwort
von Gras1971, 30

Es kann sein, dass du einfach reifer bist, als deine Freunde, da sie gerade in der Pubertät sind und die bei dir schneller oder früher eingesetzt hat, als bei denen. Lass ihnen am besten etwas Zeit, damit du sie vielleicht irgendwann später verstehen kannst.

Antwort
von Jelka90, 52

Manche sind eben eher frühreif, andere entwickeln sich sehr langsam. Mit Mitte 20 wirst du sehen, was aus den naiven spätentwicklern noch für tolle Menschen werden und andersherum. Siehs also möglichst locker, einen anderen Tipp kann ich dir nicht geben:)

Antwort
von DasEnde4000, 43

Das ist Hart, hm und würde behaupten du bist nicht unbedingt komisch weil du dich der dort herrschenden "Normalität" nicht anpasst, versuch einfach deinen weg zu finden. Eventuell die Anfänge der Paupertät.

Antwort
von Kreuzzzfeuer, 36

Was kümmert dich das Geschwätz der anderen :P solange sie deine Meinung nicht beeinflussen, ist es doch gut. Du solltest sie aber auch nicht belehren. Ich denke, dass man von alleine mitbekommt, wie die Gesellschaft funktioniert und sich ausprobieren muss. Ist ja eine Selbstfindungsphase.

Ich selbst bin 16 und finde mittlerweile alles unter 17 einfach unreif. Mit 14 war ich der Meinung, dass ich voll erwachsen war. Jetzt seh ich in den 14 Jährigen iwie nur Kinder (so ändert sich das) und mich selbst ebenfalls (denn ich bin schlicht nichts anderes). Und ich trinke weniger als mit 14... Yeaaah :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community