Frage von bronxed, 138

Warum sind alle gegen Donald Trump?

Antwort
von Wuestenamazone, 14

Weil dabei nichts gutes rauskommen kann. Jedesmal wenn man was hört ist es noch schlimmer

Antwort
von LaylaAyala, 22

Die Antwort ist ganz einfach: Weil er ein Dummschwaetzer ist. Er will Regeln und Gesetze einfuehren die fuer jeden gelten nur ihm anscheinend nicht. Eines der besten Beispiele duerften Auslaender bzw. Immigranten sein (ich rede nicht von Fluechtlingen). Dabei hat er selbst noch nie eine Frau aus der USA gehabt. Das ist nur eines von zig Beispielen. 

Weder ich noch mein Mann werden diesen Menschen (falls er es tatsaechlich schafft) waehlen. Fuer mich und meine Familie sogar ein Grund die USA ganz zu verlassen, falls er tatsaechlich Praesident werden sollte. 

Antwort
von TheAllisons, 72

Niemand braucht einen Kasperl als Präsident

Antwort
von Besserwisser696, 87

Wenn man es mal aus der Sicht eines Kindes betrachtet, gibt es nur so einfache Dinge wie Gut und Böse.
Und so ziemlich jede erwachsene Person mit gesundem Menschenverstand sollte erkennen, dass Donald Trump böse ist. Da braucht man gar nicht großartig ins Detail gehen. Er ist'n Dummschwätzer und wird der Welt mehr schaden als ihr Gutes zu tun, wenn er an die Macht kommt. Wer das nicht kapiert, ist des Denkens nicht fähig.

Kommentar von Eyjou ,

Du schreibst ja auch aus der Sicht eines Kindes. Würdst du dich mal mit ihm beschäftigen, dann würdest du merken, dass das überhaupt nicht so ist, wie du schreibst.

Kommentar von Besserwisser696 ,

Damit war nicht gemeint, wie ein Kind zu Denken, sondern die Umstände zu vereinfachen. Deshalb dieser Vergleich mit Gut und Böse. Realistisch betrachtet gibt es natürlich noch mehr Sparten als nur Gut und Böse, aber ich wollte es wie gesagt vereinfachen, weil es bei einer Person wie Trump nicht großartig notwendig ist, die Dinge zu verkomplizieren.

Kommentar von Eyjou ,

Ja. Und hier liegt ja genau das Problem. Die Leute hinterfragen gar nicht mehr kritisch, sondern stecken Leute nur noch in Schubladen (Vorurteile, anyone?). Aber auf der anderen Seite sagen sie, dass man gegenüber anderen Menschen keine haben soll. Jeder der Trump als böse darstellt, hat einfach nur Vorurteile, weil er sich mit der Person nicht auseinadner gesetztt hat

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Jeder der Trump als böse darstellt, hat einfach nur Vorurteile, weil er sich mit der Person nicht auseinadner gesetztt hat

WTF?

Jeder, der Trump nicht als "böse" darstellt, sollte sich mal untersuchen lassen ...

Kommentar von Eyjou ,

WTF? Such dir endlich mal ne eigene Meinung und beschäftige dich mit dem Thema.

Kommentar von anaandmia ,

Eyjou ich glaube du hast deinen Standpunkt mehr als einmal klar gemacht, es reicht jetzt langsam mal wieder....

Kommentar von Eyjou ,

annadmia, du wirst mir bestimmt nicht sagen, wie oft ich hier schreiben darf.

Kommentar von Leonrockt28 ,

@Besserwisser696: Du hast was diesen Dummschwätzer betrifft volkommen recht

Ein Mensch der jeder dunkelhäutigen Person den Tod wünscht sollte nicht Präsident werden

Kommentar von Eyjou ,

Woher hast du den Quatsch? Er setzt sich für dunkelhätige Amerikaner ein. Er weiß, dass diese am meisten von der schlechten Job-Situation in USA leiden. Und er hat das beste Wirtschafts-Fachwissen. Also erzähl nicht so einen Stuss Leonrockt28

Kommentar von torte1985 ,

Trump ist nicht dumm mit seinen dummen Aussagen kommt er in jeder Nachrichtensendung...
Aber es ist ein sehr gefährlicher Mensch.
Ich bin der Meinung sollte er an die Macht kommen. Gibt es ganz schnell krieg.
Schon allein das er rebublikaner ist wird es so sein...

Kommentar von anaandmia ,

Eyjo was du redest ist einfach schwachsinn ! Nur weil man eine negative Meinung hat, ist man Opfer der Medien ?! Also hallo, dass müsste ich ja dann auf alle Themen projektzieren !

Antwort
von Evileul, 54

Zuerst sagt er wir brauchen schärfere Waffengesetze, aufeinmal merkt er ohh die NRA hat viele wähler und is auf einmal für Waffen. Er will keine Moslems mehr ins Land lassen und ne Mauer mit selbstschussanlagen an der Mexikanischen grenze hochziehen.
Das könnten ein paar gründe sein.

Kommentar von bronxed ,

Die Mauer steht schon

Kommentar von Evileul ,

Nur ein zaun ;-)

Kommentar von Eyjou ,

1. War er schon immer für die Einhaltung des 2nd Amend. 2. Will er gar nicht keine Moslems mehr ins Land lassen, sondern er will untersuchen warum der radikale Islam so viele Terroranschläge verübt und dazu will er einen temporären Bann für bestimmte Personengruppen. Danach will er das aufheben. 3. Die Mauer wurde schon vor vielen Jahren von den Demokraten festgelegt wurde aber nie realisiert. Illegale Immigration ist in den USA ein riesen Problem (wie bei uns auch).

Kommentar von Evileul ,

Wenn er gewählt wird, verbrenn ich auch USA flaggen vor der Botschaft.

Kommentar von Eyjou ,

Interessiert keinen.

Kommentar von Evileul ,

Dein pro gelaber übrigens auch nicht xD

Antwort
von Alex1992112, 26

Weil er ein Rassist ist

Antwort
von Eyjou, 88

Weil die Medien ihn als hasserfüllten Demagogen darstellen. Das liegt aber daran, dass die meisten Meiden von den Demokraten gekauft sind.


Kommentar von Leonrockt28 ,

Also bist du auch ein Rassist?

Kommentar von Eyjou ,

Hallo? Ein bisschen mehr Niveau bitte.

Kommentar von Silmoo ,

An Leonrockt28,

 Was nicht zu Deiner Meinung passt ist ein Rassist ?

Ich könnte Dich als notorischen Hassprediger einstufen, mache ich aber nicht, weil ich ein Demokrat der Mitte bin .

Kommentar von anaandmia ,

Des glaubst du doch wohl selber nicht Eyjou

Kommentar von Eyjou ,

Leider ist es so anaadmia. Du musst mal kritisch Hinterfragen, was die Massenmedien so schreiben. Schau mal, in den USA ist das noch krasser als in Deutschland. Da gibt es sehr mächtige Organisationen, die wollen ihre Agenda durchdrücken und geben Milliarden dafür aus. Schau dir das mal mit den Parteispenden an. Derjenige der am meisten Spenden, für den werden dann Gefallen getan (Gesetzt geändert, Anträge geändert, usw.).

Kommentar von anaandmia ,

Wir leben aber in Deutschland !

Kommentar von Eyjou ,

Hä? Es geht doch um Trump und der stellt sich in den USA zum Präsidenten auf. Whaaat?

Kommentar von Leonrockt28 ,

Anaadmia: Richtiger kenner😂

Kommentar von anaandmia ,

Enyjou begründet die "schlechten, bösen" Medien der USA. Dazu kann ich nichts sagen weil ich mich dort nicht auskenne, aber ich finde nicht das sich das 1:1 auf Deutschland übertragen lässt und da wir in Deutschland leben und die meisten wahrscheinlich durch deutsche Medien informiert werden hat es nichts damit zu tun ob sich Trump in den USA oder sonst wo als Präsident aufstellen lässt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten