Warum sieht man manchmal nicht wie gut man es hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vergleich dich doch nicht immer mit anderen, so wirst du nie glücklich. Sei nicht "besser als andere sind" sondern lieber "besser als du selbst vorher warst". So fallen die eigenen erfolge viel mehr auf und man wird glücklicher. Wenn du zb in der schule immer nur 4en in nem fach schreibst und dann mal ne 3, ist das doch n erfolg für dich. Und wenn deine freunde dann ne 2 oder ne 1 haben, ist das doch egal. Hauptsache du hast dich n bisschen verbessert. Setze außerdem deine ziele nicht so hoch: mit kleineren zielen hat man schneller erfolg, wenn man erfolg hat bleibt die motivation vorhanden sodass der nächste erfolg kommt. So mache ich das zumindest immer, und bin echt zufrieden damit. Alles ein bisschen lockerer sehn, dann gehts dir besser :) setz dich nicht unter druck, vor allem nicht mit dem "eine freundin kriegen", dazu hast du noch genug zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dir ein Glas vor, dass zur Hälfte mit Wasser gefüllt ist. Je nach Befindlichkeit ist das Glas halb voll oder halb leer. Ansonsten schau bitte genauer hin. Es geht nie ALLEN Leuten besser oder schlechter. Sondern immer EINIGEN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem dieses "Alle" und "Immer" schlag dir mal aus dem Kopf. Das kannst du so was von vergessen. Das kommt dir nur so vor und es wird auch viel erzählt wenn der Tag lang ist. Und ja, in dem Moment sollte man mal überlegen, was in letzter Zeit geklappt hat. Vielleicht muss man länger nachdenken, weil einem das Schlechte zuerst einfällt, aber man findet was, mit Sicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du überwiegend schlechter abschneidest, als die Anderen, dann solltest Du Deinen Blickrichtung ändern - manchmal sollte man ruhig mal nach unten schauen, und nicht ständig nach oben!

Wenn es ganz schlimm kommt, mal in Krankenhäuser oder Ähnliches gehen, um vergleichsweise gut abzuschneiden....

Man kann maximal mittig abrutschen, denn es gibt vergleichsweise  immer genauso viele Menschen , denen  es schlechter geht, als die denen es besser geht......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?