Frage von maconame, 67

Warum senkt die Bahn nicht die Preise , obwohl die Benzin und Dieselpreise gesunken sind?

Antwort
von Rolf42, 38

Weil der geringste Teil der Züge mit Diesel fährt, Benzin wird im Bahnverkehr gar nicht verwendet.

Der größte Teil der Kosten entfällt auf Personal, Fahrzeuge und die Nutzung der Strecken.

Antwort
von Niklolas25, 52

Weil es sich für die Bahn nicht lohnt. Ausserdem haben sie Milliarden Verluste durch die Streiks gemacht.

Antwort
von ES1956, 13

Aus demselben Grund aus dem dein Bäcker nicht die Preise senkt.

Antwort
von stirbsatan, 41

müssen den Verlust wahrscheinlich wieder reinholen,

weil viele auf Billig-Fernbusse umsteigen

Antwort
von lukas344, 46

Weil die Preise für Züge und Gleise gestiegen sind.

Außerdem wurde der Mindestlohn eingeführt, sodass die Bezahlung der Mitarbeiter (die z.b. den Müll auf den Bahnhöfen aufkehren) teurer wird.


Antwort
von railan, 17

Weil die Bahn ein sinnfreies Preissystem bevorzugt...

Antwort
von Saralovesfylou, 32

Weil sie's können

Antwort
von haraldgruen09, 10

In einem Unternehmen wie der DB gibt es vielleicht 1 % oder 2 % an Fuhrpark was auch auf Diesel bzw. Benzin fährt.

Haben Sie schon mal ein Personenfahrzeug der DB gesehen, was mit einem Diesel- bzw. Benzinmotor betrieben wird?

MfG Gruen

Kommentar von PeterSchu ,

"Trotz zunehmender Elektrifizierung des Schienenverkehrs ist der Anteil der  sog. Dieseltraktion erheblich: So beträgt allein bei der Deutschen Bahn AG die Fahrleistung von Dieseltriebwagen und Dieselloks rund 90 Millionen Kilometer pro Jahr."

http://www.exomission.de/index.php/anwendungsbereiche/diesel-schienenfahrzeuge

Kommentar von PeterSchu ,

"Daher ist der weltweite Bestand der Eisenbahngesellschaften an Diesellokomotiven höher als der an Elektrolokomotiven."

https://de.wikipedia.org/wiki/Diesellokomotive

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten