Warum sehen alle Menschen in meiner Klasse eine Farbe, die nichtmal wirklich stimmt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt genau 3 Erklärungen: 1.) du hast eine Farbblindheit, nicht zu verwechseln mit Farbschwäche. Also eine Protanopie oder Deuteranopie, wonach du für diese Farben keine funktionierenden Rezeptoren hast. Das ist aber äusserst unwahrscheinlich, da du bei dem Test dennoch einen Effekt hättest erkennen können. Und im Alltag wäre das schon längst aufgefallen. Google mal nach "Ishihara Tafeln", da stellst du schnell fest, ob du zumindest eine Farbschwäche hast.

2.) du hast den Test nicht begriffen und dich nicht genau an die Anweisungen gehalten. Es ist quasi unmöglich, dass man den Effekt von Nachbildern nicht sieht, wenn man über 2 menschliche Augen verfügt. Da gibt es weitaus kniffligere optische Täuschungen. Und ja, ich kenne mich mit dem Thema aus.

3.) Die wahrscheinlichste Erklärung: Du spielst dich hier auf. Die Tatsache, dass du deine Superheldenkraft hier so breittrittst lässt das bereits sehr stark vermuten. In meiner Klasse gabs auch mal einen der behauptet hat, dass er als einziger mit nur einem Auge gut Distanzen schätzen kann. War natürlich im gewohnten Umfeld des Schulhauses schwer zu widerlegen, und damit hat er alle in Staunen versetzt. Mit meinem heutigen Wissen hätte ich ihn leicht überführen können, und du erinnerst mich gerade stark an ihn.
Die ernüchternde Wahrheit ist, dass es ständig Leute gibt, die sich einbilden, ganz besondere Augen zu haben. Von denen, die bei mir im Sehtest hocken darf ich mir oft solche Fantasygeschichten anhören. Und wären es nicht Kunden, könnte ich sie in ihrem Glauben reihenweise kalt abduschen. Das Schöne an Augenoptik ist, dass alles sehr gut erforscht und beweisbar ist. Und ein Auge ist immer ein Auge, genauso wie jeder Arm ein Arm ist. Wenn du nach dem Begriff "Nachbilder" googelst, dürftest du eine ganze Reihe Tests finden, die auch dir das Phänomen näherbringen.

Sorry für meine Direktheit, aber du wolltest eine qualifizierte Erklärung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man eine Farbe oder auch ein kontrastreiches Muster länger betrachtet, so sieht man das mit Blick auf eine weiße Fläche oder wenn man die Augen schließt das Bild als Komplementärfarbe "nachleuchten".


Die Ursache: Die Zäpfchen, welche gerade besonders gereizt wurden, sind beim schnellen Wechsel auf die weiße Fläche weniger sensibel als die zuletzt ungereizten Zäpfchen. Daher fehlt dem Bild an diesen Stellen der entsprechende Farbanteil der Grundfarben Rot, Grün und Blau. Das Ergebnis ist die Mischfarbe der übrigen Farben und damit die Komplementärfarbe.

Die Komplementärfarbe ist die Farbe, welche der Ursprungsfarbe im Farbkreis gegenüber liegt.

Aus Rot wird Cyan (Blau + Grün), aus Blau wird Gelb (Rot + Grün) und aus Grün wird Magenta (Rot + Blau).

Letztendlich hat das unterschiedliche Farbempfinden aber nichts mit Dummheit oder so zu tun. Es ist aber möglich, dass Du eine Farbschwäche hast und Grün nicht so erkennst wie Deine Mitschüler. Es gibt gute Farb-Sehtest - das solltest Du ruhig mal ausprobieren, bevor Du gleich zum Augenarzt rennst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also entweder hat sich deine gesamte Klasse + Lehrer sich gegen dich verschworen und sie wollen dich verarschen oder du bist in irgendeiner Hinsicht sehbehindert (so nennt man das, ist keine Beleidigung).Möglicherweise könnte auch eine optische Täuschung das verursachen. Aber trotz mehrfachen lesens kann ich dein Problem nicht ganz realistisch nachvollziehen. Sorry falls ich nicht helfen konnte....

EDIT: Ah... ich habs verstanden.. Ihr habt eine optische Täuschung behandelt ,welche das Gehirn austrickst... nur das du vielleicht abgelenkt warst, oder woanders hingesehen hast, weshalb es bei dir nicht funktionierte. Möglicherweise haben andere Klassenmitglieder es auch nicht gesehen, aber dies trotzdem behauptet, damit sie sich nicht ausgegrenzt vorkommen (Gruppenzwang).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz normal, dass wenn man länger auf etwas Buntes starrt und dann auf etwas Weißes, dass man das Bunte in umgekehrten Farben sieht. 

Das hat nichts damit zu tun, dass deine Mitschüler*innen dumm sind.

Du hast wahrscheinlich einfach nicht genug gestarrt oder musst wirklich mal zum Augenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast nicht ordentlich hingeguckt (die anderen haben die im Farbkreis gegenüberliegende Farbe gesehen (lila/rosa) weil die Pigmente im Auge sich darauf eingestellt haben, diese Konzentration von Grün als normal zu akzeptieren: wenn man nun in die weiße und bunte Welt guckt, werden die grünen Dinge nicht mehr als so aktiv grün wahrgenommen und erscheinen lila)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OenderO23
26.01.2016, 20:35

Bei mir erscheint garnichts... es ist einfach so... Ich sehe immer die Farbe, die auch in Wirklichkeit so ist und nicht irgendwelche Farben in meiner Fantasie oder Wahrnehmung...

0

lol vllt hat jeder in deiner klasse den lehrer verarscht und du warst dann halt der spielverderber.
Und vllt solltest du mal wirklich zum augenarzt, der kontrolliert ob da wirklich alles stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich das du tatsächlich von Blindschleichen umgeben bist. Vielleicht hast du dir aber auch etwas eingebildet oder nicht so lange wie die anderen drauf geschaut und warst abgelenkt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?