Frage von Wurstknopf, 19

Warum sehe ich mit Kontaklinsen unreal, kann mich nicht konzentrieren?

Hallo alle zusammen! Ich bin langsam am Verzweifeln. Ich trage seit uber 17 Jahren weiche Kontaklinsen und hatte nie damit Probleme. Vor 6 Monaten ging es damit an, dass ich anfing komisch zu sehen. Die Welt wirkte unreal, ich musste mich zum sehen richtig anstrengen und ich hatte das Gefühl, dass das rechte Auge etwas nach innen zog. Jetzt hab ich schon 3 Optiker "durch" und es wurde im rechten Augen von allen eine Hornhautverkrummung gemessen und dass meine bisherigen Linsen fast 1 Dioptrin zu viel eingestellt waren. Laut der Optiker hab ich eine super tranendflussigkeit und auch keinen sichtbaren Sauerstoffmangel ( durch äderchen). Jetzt hab ich mittlerweilen alle starken ausprobiert, viele Variationen zum Ausgleich der hornhautverkrümmung und auch schon viele Linsenarten probiert, aber mit allen linsen sehe ich als wäre die Welt unreal, ich muss mich nach wie vor sehr anstrengen beim sehen und wenn ich die linsen über Tage täglich trage, ( muss mich da zu zwingen ) damit sich die Augen an die neue Stärke gewöhnen , könnte ich mir am Abend die Augen auskratzen. Außerdem hab ich Kopfweh ohne ess damit. Ich bin im Beruf unkonzentriert , kann Gesichter schlecht fixieren und mir fällt es sehr schwer in schlecht beleuchtenden räumen zu sehen. Die Raum Augen Koordination stimmt einfach nicht.

Die Optiker haben sich solche muhe gegeben aber kommen auch zu keinem Ergebniss. Ich weiß nicht mehr weiter. Wenn ich die Brille aufsetze ist die Welt in Ordnung. Damit sehe ich normal. Auch wurde schon viel herum probiert ob die beiden stärken der Augen zueinander stimmen. Ich möchte dauerhaft keine brille tragen. Kann mir jemand viell aus eigener Erfahrung weiter helfen? PS: harte linsen haben wir noch nicht probiert

Viele nette Grüße Alex

Antwort
von MarleeeenxD, 19

Hey. 
Schwierige Situation, ich kann mir als Kontaktlinsenträgerin sehr gut vorstellen, wie nervenaufreibend es ist, nicht vernünftig gucken zu können. Du schreibst zwar, dass du schon bei mehreren Optikern warst, aber warst du denn schon bei einem Augenarzt? Manchmal haben die dort mehr Möglichkeiten, deine Augen zu untersuchen. 
Bei meinem Bruder wurde vor langer Zeit bei ähnlichen Beschwerden festgestellt, dass das eine Auge sich nach außen zieht, sodass es quasi ein umgekehrtes, einseitiges Schielen ist. Infolgedessen wurde er operiert, sodass beide Augen wieder "geradeaus" schauen. Kannst du dahingehend etwas feststellen bei deinen Augen, dass ein Auge sich anders verhält als das Andere?
Vielleicht ist eine Auszeit, in der Du auf die Kontaktlinsen verzichtest, für deine Augen auch ganz gut, sodass sie sich etwas erholen und Du dich wenigstens wieder auf Deine Arbeit konzentrieren kannst. Ich weiß, wenn man sich selbst eine Ewigkeit nicht mit Brille gesehen hat, fällt es einem schwer, sich daran zu gewöhnen und man fühlt sich unwohl, aber man gewöhnt sich daran und für das Umfeld, gerade für unbekannte Menschen, ist es völlig normal. Probier es einfach aus.

LG

Kommentar von Wurstknopf ,

Danke für eure Meinung :) Ja, mich macht es echt wahnsinnig .... Ich war schon beim Augenarzt, dieser hat lediglich festgestellt, dass die linsen zu stark sind. Konnte dein Bruder mit Brille reaktiv normal sehen? Ich hab das Gefühl, dass das rechte Auge irgendwie "falsch" sieht. Ich werde meinen Optiker mal fragen, ob es sein kann, dass ich ein "umgekehrtes" Schielen habe. Auch Frage ich ihn nach harten linsen. Ich hatte für eine gewisss zeit harte linsen zur Probe, jedoch hat mich das Kratzen wahnsinnig genacht und eine Linse ist mir beim Autofahren sogar hinters Auge gerutscht. Aber viell ist das die letzte Möglichkeit. Heute hatte ich die letzte mögliche starke zur Probe im Auge und jetzt lieg ich mit nem brummschadel im Bett :-/

Antwort
von Wurstknopf, 12

Danke für eure Meinung :) Ja, mich macht es echt wahnsinnig .... Ich war schon beim Augenarzt, dieser hat lediglich festgestellt, dass die linsen zu stark sind. Konnte dein Bruder mit Brille reaktiv normal sehen? Ich hab das Gefühl, dass das rechte Auge irgendwie "falsch" sieht. Ich werde meinen Optiker mal fragen, ob es sein kann, dass ich ein "umgekehrtes" Schielen habe. Auch Frage ich ihn nach harten linsen. Ich hatte für eine gewisss zeit harte linsen zur Probe, jedoch hat mich das Kratzen wahnsinnig genacht und eine Linse ist mir beim Autofahren sogar hinters Auge gerutscht. Aber viell ist das die letzte Möglichkeit. Heute hatte ich die letzte mögliche starke zur Probe im Auge und jetzt lieg ich mit nem brummschadel im Bett :-/

Antwort
von kartoffelninja, 13

probier doch mal harte Linsen

Kommentar von Wurstknopf ,

Ja ich werd beim Optiker ma nachfragen. Ich hatte schon mal welche zur Probe aber die sind hinters Auge gerutscht . Viell sollte ich nochmal welche probieren 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten