Frage von Alphasyrup, 49

Warum sehe ich bei künstlichem Licht die einzelnen Farben, bevor sie sich zusammensetzen?

Bei mir wurde mit 13 Jahren bei der J1 Untersuchung eine starke Photosensitivität (erhöhte Hirnaktivität, bei schnellen Lichtreizen) festgestellt, ich habe aber glücklicherweise keine Epilesie.

Wenn ich ein Bild über einen leistungsschwachen Beamer sehe, bzw in das ganz normale Licht von z.B. einem LED-Band schaue, sehe ich bei leichter Bewegung meiner Augen für den Bruchteil einer Sekunde die einzelnen Farben, bevor sie sich zum eigentlichen farbigen Licht zusammensetzen. Erst wenn ich meine Augen nicht bewege, sehe ich das Licht, wie es sein soll.

Bei Orange z.B. sehe ich Rot und Grün, bevor es zu orangem (braunen) Licht wird. Oder das Blau und Rot, was zu Lila wird.

Außerdem merke ich manchmal im Kino ein ähnliches 'flimmern', dann auch nicht nur, wenn ich meine Augen bewege.. Bei Peter Jacksons Hobbit in vivid 3d (doppelte fps) wurde mir regelrecht schlecht. Aber nach einer kurzen Eingewöhnung war es dann sehr gut, aber auch anstrengend

Ich habe schon vielen in meinem Bekanntenkreis hiervon erzählt, aber keiner scheint zu verstehen, was ich meine. Auch in meiner Familie gibt es keinen, der da eine ähnliche Wahrnehmung hat.

Jetzt frage ich euch, wisst ihr, was ich meine? Ich hatte schon nach wissenschaftlichen Studien gesucht, die mit mir was anfangen könnten, aber noch nichts gefunden.

Was denkt ihr?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von PeterKremsner, 27

Für mich hört sich das recht normal an, wenn LEDs hast die schnelle ein und ausgeschaltet werden, dann kannst du das sehen indem du die LEDs schnell bewegst, so haben wir in der Schule immer kontrolliert ob eine PWM funktioniert.

Du musst dafür nicht mal die LEDs bewegen sondern es reicht auch wenn du die Augen bewegst.

Der Grund dafür ist einfach dass die Farben bei den LED Bändern oder beim Fernseher, Computermonitor etc durch additive Farbmischung entstehen. Also die LEDs leuchten wirklich nur rot grün oder blau und die Farben "vermischen" sich erst auf der Netzhaut, durch die Bewegung kann dieses "mischen" gestört werden.

Bei 3D Filmen im Kino wird mir auch manchmal schlecht, der Grund ist weil das Bild wirklich flimmert, besser gesagt es Flimmert nicht aber das Bild für linke Auge und das Bild fürs rechte Auge sind leicht zeitversetzt und da muss ich mich auch immer erst dran gewöhnen.

Kommentar von Alphasyrup ,

Moin, danke für deine Antwort.
Das sich das Licht erst auf der Netzhaut zusammensetzt, weiß ich ja. Auch, dass das Bild bei 3d Filmen wirklich flimmert.

Der Punkt ist aber, dass ich das Flimmern bei schnellen Szenen auch bei einem 'normalen' Kinofilm sehe, bzw wenn ich meine Augen bewege. das 3d war auf das high framerate 3d bezogen.

Auch nehme ich das Phänomen war, wenn ich Anzeigetafeln mit LEDs sehe, oder wenn Häuser beleuchtet sind.

Kommentar von PeterKremsner ,

Naja das Flimmern bei schnellen Szenen bei einem Kinofilm ist auch normal, das hängt damit zusammen dass ein Kinofilm normal mit 30fps aufgenommen ist.

Bei schnellen Bewegungen reichen 30fps aber nicht immer und es kommt dann zu einem flimmern, weil die Bewegung so schnell ist dass sie in ein paar Frames bereits abgeschlossen ist, langsame Bewegungen flimmern nicht so weil die Bewegung in vielen Frames abläuft. Dieser Effekt ist vergleichbar mit dem Aliasing beim digitalisieren von Analogsignalen (Shanon Theorem).

Deutlich kannst du das zB bei Autoreifen in Filmen beobachten, die drehen sich zuerst nach rechts und je schneller das Auto fährt desto langsamer wird die sichtbare Bewegung des Reifens bis es schließlich so aussieht als würde sich der Reifen in die Gegenrichtung drehen.

Zudem kann es bei sehr schnellen Bewegungen auch zum Rolling-Shutter-Effekt kommen.

Bei Anzeigetafeln mit LEDs sehe ich das auch, bei Häusern habe ich das noch nicht wahrgenommen, aber die meisten Häuser bei uns sind mit Halogenstrahlern beleuchtet.

Es kann aber natürlich sein dass dir der Effekt wegen der Photosensitivität stärker vorkommt, aber wenn man drauf achtet sieht das fast jeder.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community