Frage von Nikki8912, 91

Warum schreibt der Autor "ist es" statt "es ist" in diesem Satz?

Ich habe dies auf FAZ-Website gelesen:

Ein für die AfD unbefriedigendes kommunales Wahlergebnis wäre gerade in Niedersachsen bemerkenswert, ist es doch das Bundesland, das mit den Städten Hannover, Braunschweig und Osnabrück einige Brennpunkte der islamistischen Unterstützerszene aufweist.  (http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kann-die-afd-den-kommunalen-widrigkeit...)

Der Satz vor dem ersten Komma ist kein Nebensatz, sondern selbstständig...Warum denn schreibt der Autor >>ist es<<, als ob es davor einen Nebensatz gäbe? (Entschuldigung, mein Deutsch ist schlecht :-P)

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von Rudolf36, 39

Eine Besonderheit in der deutschen Sprache: um eine Verwunderung auszudrücken, kann man schon mal Satz-Subjekt und Satz-Prädikat austauschen. Der Schreiber hat eigentlich anderes erwartet.

Anderes Beispiel: "Hab' ich doch gestern tatsächlich mein Frühstück vergessen!" 

Oder: "Da haut der Mistkerl mich doch glatt übers Ohr."

Kommentar von Nikki8912 ,

Erklärungskräftig! Danke :)

Antwort
von Jacques2013, 34

Er prangert es an. Deshalb schreibt er "ist es..".

anders formuliert in "deiner" Version wäre es dann: 

Es ist doch das Bundesland..... 


Diese Satzstellung dient dem Verfasser in dem Fall als stilistisches Mittel. 

Antwort
von Moyin, 44

Bessere Betonung. Damit liegt das Augenmerk auf dem "ist es doch" . Sprich den Satz mal aus und Beton dann "doch" . Also " Ein für die AfD unbefriedigendes kommunales Wahlergebnis wäre gerade in Niedersachsen bemerkenswert, ist es DOCH dass Bundesland, das mit den Städten Hannover, Braunschweig und Osnabrück einige Brennpunkte der islamistischen Unterstützerszene aufweist." Es bedeutet so etwas wie "es ist ja so, wodurch das ungewöhnlich ist" . Nicht "Es ist ja das und das".

Kommentar von Rudolf36 ,

Nein, das "doch" als Gegensatz spielt hier keine Rolle, mit oder ohne Beton. 

Antwort
von Joschi2591, 26

Das sind die Feinheiten der deutschen Sprache und deutschen Ausdrucksmöglichkeiten, die selten ein Nichtdeutschsprachler lernt bzw. anwenden kann.

Antwort
von Gorbalock, 50

Vielleicht solltest du den Satzt so lesen: "...gerade in Niedersachsen bemerkenswert, SO ist es doch das Bundesland, das ..." Lg

Antwort
von ThadMiller, 42

"ist es doch" meint in diesem Fall > Eben WEIL es das Bundesland ist, dass...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community