Frage von kingronaldo7, 59

Warum schreibt Caesar den Commentarii de bello gallico?

<-

Antwort
von Eselspur, 37

weil er wollte, dass der Senat ihm weiter Geld und Truppen für seine Aktionen in Gallien genehmigte.

Antwort
von Exisaur, 24

Dafür gibt es mehrere Gründe;

Einmal, weil es in der römischen Republik für den patrizischen Senatsadel unglaublich wichtig war, sich in der Zeit der eigenen Statthalterschaft einen Namen zu machen, damit man in der Hierarchie aufsteigen konnte. Caesar's Bericht sollte dazu dienen, den Römern zu Hause von seinen Erfolgen zu berichten.

Es spielt allerdings auch eine Rolle, dassder Angriff Caesar's auf die Gallier eigentlich gesetzwidrig war. Den Römern waren nur gerechtfertigte Kriege erlaubt (bellum iustum) - also etwa zur Verteidigung Roms oder seiner Verbündeten, aus Rache etc. In seinen Kommentaren über den Krieg wollte Caesar seinen Krieg auch als einen solchen gerechtfertigten Kriegn darstellen.

Kommentar von bountyeis ,

Yep. Ein schmutziger Imperialkrieg, um nebenbei noch die eigene Kasse zu sanieren, was ja auch gelungen ist. Keine Ahnung, warum man Cäsar als Held verehrt .....

Antwort
von TUSSCHWARZEN, 41

Da er Berichte schreiben musste, damals an den Senat, der De Bello Gallico war die Vorfassung, welche nie verfeinert wurde und auch später, also heute, zu seinem Lebenslauf wurde

Antwort
von LeosKautschuk, 32

Weil er für seine weitere Karriere gute Propaganda für sich nach seinem Feldzug brauchte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community