Frage von pimpinkin, 39

Warum schreiben NUR die deutsche Seiten, dass Heu nicht die Hauptnahrung der Kaninchen ist?

ALLE fremdsprachige Seiten schreiben, Heu ist die Hauptnahrung. Laut deutscher Seiten ist das Grünfutter das Wichtigste. Warum?

Antwort
von FelixFoxx, 39

Das gesündeste und wichtigste Nahrungsmittel für Kaninchen wäre eine schöne Kräuterwiese. Ein Gemisch aus verschiedenen Kräutern und Gräsern enthält nahezu alle Nährstoffe, die Kaninchen benötigen. Die enthaltene Rohfaser hält den Darm in Schwung und beim Zermahlen der Nahrung werden die Zähne durch die Rohfaser und enthaltene Kieselsäure optimal abgenutzt. In den Gras- und Kräuterähren sind benötigte Fette enthalten. Es gibt unzählige verschiedene Grassorten und Kräuterarten, die als Futtermittel angebaut werden und sich auch auf Wildwiesen finden lassen. Nach langsamer Gewöhnung dürfen und sollten Gräser und frische Wiesenkräuter zur freien Aufnahme unbegrenzt angeboten werden.

...

Da wilde Wiesen nicht immer (vor allem nicht im Winter) in ausreichender Menge und leider auch nicht jedem Stadtmenschen zur Verfügung stehen, wird zusätzlich getrocknete Wiese, also Heu gereicht. Heu hält den Darm in Schwung da es durch den hohen Rohfaseranteil in großen Mengen aufgenommen und wieder ausgeschieden wird, es nützt dem Zahnabrieb der Backenzähne wenn es zermahlen wird und es enthält, obwohl es getrocknet ist, viele Mineralien, Vitamine und hochwertige Fette in den Grasähren. Darüber hinaus ist es ein gutes Beschäftigungsfutter. Heu muss immer zur freien Verfügung im Kaninchengehege vorhanden sein. Die Raufen müssen täglich geleert und neu befüllt werden, damit die Kaninchen aus dem vorhandenen Heu selektieren können. Auf keinen Fall dürfen die Kaninchen gezwungen werden, alle Bestandteile eines Heus zu fressen, denn dann würden sie auch minderwertige Bestandteile bis hin zu schädlichen Fressen. Es ist sehr wichtig, dass die Kaninchen beim Heu, genau wie auf einer Wildwiese, selektieren können und es ist völlig normal, wenn über 50 % des Heus nicht gefressen werden. Auch bei durchgehender Fütterung von frischem Gras- und Kräutern ist es sinnvoll, zusätzlich Heu anzubieten!

Quelle: http://www.diebrain.de/k-futter.html#gras

Grünfutter ist halt die natürliche Nahrung von Kaninchen, die machen schließlich kein Heu für den Winter im Sommer so wie wir Menschen.

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 25

Hi Pimp,

das dürfte daran liegen, dass viele andere Länder in Sachen Tierschutz noch schlechter stehen als wir.

Heu ist einfacher zu beschaffen als Wiese. Es ist leichter zu lagern und man kann damit nicht viel falsch machen.

Für Wiese muss man sich kundig machen, damit man keine giftigen Futterpflanzen mit reinmischt. Für Wiese müssen die meisten Menschen täglich Wege in Kauf nehmen, denn Wiese lässt sich nicht lagern.

Auf vielen US-Seiten ist Einzelhaltung bei Kaninchen immer noch akzeptiert. Die empfohlenen Mindestmaße für Kaninchengehege mit Auslauf sind in England  6 auf 4 auf 4 Feet (wohlgemerkt 1Feet etwa 30cm). Man käme also gerade mal auf 1,80m auf 1,20m für einen Auslauf.

Der Deutschsprachige Raum hängt zwar immer noch massiv hinterher was die Tierrechte in der Massentierhaltung angeht, aber zumindest bei Haustieren zeigen wir mehr Elan und räumen den Tieren die Deckung ihrer Grundbedürfnisse ein.

Denk einfach mal darüber nach, wie Kaninchen in freier Natur leben. Sie fressen Gras frisch und trocken,  Blätter, Gemüse, Nüsse, Rinde. Wenn im Sommer die Wiesen voller frischem Gras und Kräutern stehen, würde ein Kaninchen nach getrocknetem Heu suchen? Eher nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community