Frage von Pinguin44, 120

Warum schreib ich alles Falsch?

Ich weiß nicht warum, aber ich schreibe alles falsch. Ich kenne die ganzen Regeln die man in der Schule lernen muss und dumm bin ich auch nicht. Ich weiß sogar wie Wörter geschrieben werden, aber dennoch schreib ich sie falsch (z.B. Zukunft - Zukumpft XD) klar das hört sich dumm an, aber das ist ein ernstes Problem. In meinem letzten Aufsatz bekam ich eine 2, aber hätte ich alles richtig geschrieben hätte ich eine 1 bekommen. Jetzt ist das noch egal, aber ich bin jetzt 10. Klasse und irgendwann muss ich Bewerbungen schreiben und sowas. Da kann ich mir Rechtschreibfehler echt nicht leisten. Hab ich vielleicht LRS? Meine Mutter sagt das ich keine hätte, aber es kommt mir manchmal echt so vor

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von karinili, 46

Versuch einfach mal mehr zu lesen.

Ich glaube, dass vieles durch Schlampigkeit entsteht und weil du dann im Stress bist und das Wortbild gewisser Wörter vielleicht nicht so gut kennst, passiert so etwas.

Kann man aber trainieren, indem man viel ließt und schreibt (bevorzugt am Computer, dann wird dir soetwas meistens angezeigt). Übung macht den Meister ;)

Achja, wenn du Wörter hast, die du öfter falsch schreibst, dann kann es auch helfen, sie – richtig – auf Karteikarten zu schreiben und immer wieder zu üben.

Kommentar von Pinguin44 ,

Okay, danke
Kannst du mir ein Buch empfehlen? :D

Kommentar von FindAWayOut ,

Bambi

Kommentar von Pinguin44 ,

Nein. Ich will ja leicht anfangen. Ich habe da eher an Goethe oder Lessing gedacht.

Kommentar von karinili ,

Schwierig, wenn ich nicht weiß, was dich interessiert?^^°

Und ich würde dir keine Klassiker empfehlen – sofern du nicht wirklich an Literatur interessiert bist, sondern mehr Romane, Novellen und Geschichten, die für dich interessant sind. Wenn dich zum Beispiel die Thematik von Harry Potter, Herr der Ringe bzw der Hobbit oder auch Tribute von Panem interessiert, ließ einfach die Bücher bzw ähnliche Bücher aus diesem Genre.

Kommentar von Pinguin44 ,

Die Bücher sind aber so dick😬
Vielleicht doch Bambi :D

Na gut. Ich werde mich umschauen was mich da so interessiert. Vielen dank für die Hilfe nochmal :)

Kommentar von neu2223 ,

Suchst du immer noch Bücher, mit denen du anfangen willst? 

Also Goethe, Schiller und Lessing werden für dich, wenn du echt solche Probleme hast, keine leichte Kost sein.. Und ich glaube auch nicht, dass diese Bücher für dich unterhaltsam sein werden, ganz im Gegenteil......

Kommentar von karinili ,

Es gibt auch dünnere, als diese Klassiker der zeitgenössischen Jugendliteratur ;)

Jonathan Stroud's Drachenglut zum Beispiel, viele Geschichten von Cornelia Funke wie Herr der Diebe, Ottfried Preußler's Krabatt oer auch Jackson Pearce's "Drei Wünsche hast du frei" (weil ich es gerade neben mir liegen habe)

Kommentar von Pinguin44 ,

Das mit Goethe und so war ein Witz :D ich geh nur auf's Goethe-Gymnasium, da fiel mir dieser Autor als erstes ein

Mal sehen...

Kommentar von neu2223 ,

Die Vorschläge von karinilli waren doch schon ganz gut. 

Lies am besten, was DU toll findest. Die Sprache kann auch erst einmal sehr einfach sein und auch die Handlung muss nicht komplex sein.. Hauptsache das Buch wurde lektoriert.. Ach ja, und lies nicht so ein Müll wie "Shades of Grey", davon sterben Gehirnzellen. ;) 

Kommentar von BlackJu ,

also krabatt fand ich in der 7. Klasse richtig langweilig. :D

Kommentar von neu2223 ,

meinte auch eher Tribute von Panem, Harry Potter und Herr der Ringe. Die Bücher der Harry Potter Reihe waren auch einer der ersten Bücher, die ich gelesen habe.

Kommentar von karinili ,

Jap, Klassiker :) Harry Potter hat auch einige meiner Bekannten zum Lesen gebracht. Ich habe da ja mit leichterer Kost wie Thomas Brezina's Knickerbockerbande angefangen (ja, ich habe sehr früh gelesen und trotz verschenken einem Großteil meiner Bücher immer noch eine halbe Bibliothek zuhause^^°).

Kommentar von karinili ,

Geschmäcker differieren ;) Meine Cousine fand Harry Potter auch doof, weil sie ihn in der Schule lesen musste. 7. Klasse ist aber doch etwas früh für einige der Thematiken von Krabatt wie ich finde. Da befinden sich doch einige sehr unterschwellige Elemente darin^^°

Zumal es ja nur ein Beispiel war :)

Antwort
von SFDLS, 27

Wirklich? Klingt ja super

Kommentar von Pinguin44 ,

Schön, das es wenigstens schön klingt :)

Kommentar von SFDLS ,

In der Tat

Antwort
von neu2223, 21

Ich denke nicht, dass du an Legasthenie leidest. Wenn man dein gegebenes Beispiel mit dem Wort "Zukunft" hört, würde man sicherlich zuerst denken, dass du Legastheniker bist, aber auf den zweiten Blick, ist das nicht wirklich "legasthenisch". Lass dich trotzdem 'mal beim Arzt checken und lies mehr Bücher. Egal wie das Ergebnis ausfallen wird.

Kommentar von Pinguin44 ,

Hab mir das Wikipedia durch gelesen und einige Symptome treffen da schon zu, wie z.B. Das verlieren, der Textzeile

Kommentar von neu2223 ,

Ja, bei mir würden auch einige zutreffen. Trotzdem bin ich kein Legastheniker. Und auch wenn du einer bist, ja und? Ferdinand Piech ist auch Legasthinker, trotzdem war er Vorstandsvorsitzender und Aufsichtsratsvorsitzender bei VW. 

Kommentar von Pinguin44 ,

Ja, meine Stärken liegen eh im Naturwissenschaftlichen Bereich. Werde ich schon überleben, selbst wenn ich einer bin :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten