Warum schon wieder die Bereitschaft in Deutschland an Kriegshandlungen in der Welt teilzunehmen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ich finde die frage etwas undeutlich formuliert aber... was spricht denn dagegen, wenn deutsche soldaten in afghanistan patroullieren oder aufklärungsjets in IS-gebiete geschickt werden um im kampf gegen den terror zu helfen? nur weil wir einen weltkireg geführt haben heißt das also jetzt, wir sollen uns komplett von der außenwelt isolieren und uns nur noch um unseren eigenen kram kümmern? zumal der terror auch zu einer direkten bedrohung für uns in deutschland werden könnte, wenn man nicht früh genug widerstand leistet.

das mit den "gesellschaftsformen, die uns unverständlich sind" verstehe ich auch nicht so ganz. soll das also heißen, es gibt gesellschaftsformen, wo es die norm ist, dass terroristen versuchen das land zu erobern? und die bevölkerung findet das in ordnung, nur wir im westen verstehen das nicht? das glaub ich kaum...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
16.01.2016, 21:56

Ein Problem habe ich mit ihrer Antwort nicht, es ist ja ihre. Nur anhand der gestellten Antwortfragen bemerke ich das meine Frage greifbar ist.
Eine Vorhersage erspare ich mir aber nicht. Sie können heute dort alle vermeintl. Feinde töten und wir gehen dort morgen auf die Straße raus, was denken sie was uns blüht? Dann stehen wir nicht mehr da wo wir mal waren, alles andere ist wieder Anfang? fG

0