Frage von sportyLB98, 150

Warum schmerzt mein 5. Mittelfußknochen bei einem Außenbandriss?

Hallo, ich habe mir vor 4,5 Wochen einen Bänderriss (wahrscheinlich nur 1 Band gerissen --> kein MRT) am rechten Sprunggelenk zugezogen, dabei wurde ich geröngt, um einen knöchernden Ausriss auszuschließen. Ich bekam dann am Dienstag, also knapp eine Woche später eine Schiene, die ich immer tagsüber trage (noch bis zum 12.12.), bis dahin benutzte ich Unterarmgehstützen. Der Bluterguss ist so gut wie weg, aber eine Schwellung ist immer noch deutlich zu sehen. Nun habe ich das Problem, dass die rechte Außenseite des verletzten Fußes schmerzt. Zwar wurde nur mein Sprunggelenk geröngt, aber dabei sieht man wohl auch den Mittelfuß und meine Mutter meint, dass, wenn der verletzt wäre, das sehen würde. Was könnten dann am 5. Mittelfußknochen die Schmerzen verursachen? Die Schmerzen am Außenknöchel habe ich nur, wenn ich den Fuß fehlbelaste oder zu lang belaste. Aber die anderen Schmerzen am MFK sind bei jedem Schritt da. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. LG, sportyLB98

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo sportyLB98,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Arzt

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, 135

Auf einem Röntgenbild sieht man auch nicht alles. So könntest Du z. B. irgendwo einen winzigen Haarriß in einem der Knochen haben, das könnte man nur bei einem MRT feststellen. Allerdings wäre die Behandlung auch nicht anders, als sie jetzt ist, dafür ist es schon zu lange her. Ich würde nochmals zum Orthopäden gehen und ihn den korrekten Sitz der Schiene prüfen lassen. Manchmal reichen Millimeter aus, um den richtigen Platz zu korrigieren, das solltest Du in jedem Fall machen und nicht warten.

Auch schmerzen Bänderrisse oder Dehnungen manchmal mehr und länger als ein Bruch. Du mußt wirklich viel hochlegen, immer mal wieder 10 Minuten lang kühlen, und auch noch einige Wochen nach dem Abnehmen der Bandage Rücksicht auf Deine Knochen nehmen. Gute Besserung.

Kommentar von sportyLB98 ,

Ich habe es überprüfen lassen, es ist alles in Ordnung mit der Schiene. Aber die Schmerzen sind immer noch gleich schlimm...;(

Kommentar von Negreira ,

Ich hatte jetzt bei meinem Beinbruch vor und nach der OP eine Aircast-Schiene, die verdrehte sich dauern und nervte furchtbar, bis oben in die Leiste, Aufsteen und selbständig zur Toilette gehen war so gut wie gar nicht drin. Wen tun darf sie auch nicht.Ein bißchen schmerz der Buch natürlich immer noch, aber es müßte ein großer Unterschied zu vor und nach der OP sein. Sprich bei der nächsten Visite Deine Probleme an und gibt nicht eher Ruhe, bis die Ärzte eine andere Möglichkeit gefunden haben, Eigentlich lassen die Schmerzene rfahrungsgemäß nach etwa 5-6 Tagen erheblich nach. Wenn sie das bei Dir nicht tun, ist etwas nicht in Ordnung. Laß das bitte in jedem Fall hochmals prüfen.

Antwort
von Arckanum, 110

Durch die Schwellung kann es noch zu solchen Schmerzen kommen. Bein oft hochlegen/entlasten. Eventuell sitzt die Bandage nicht ideal. Auch könntest du mal einen Physiotherapeuten drüber schauen lassen, durch die schonhaltung/Gang kann es schon sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community