Warum Schmeckt Wasser nach nichts?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gut mineralisiertes Wasser schmeckt schon etwas, aber grundsätzlich ist H2O das Basiselement allen Lebens auf der Erde - und nicht in erster Linie als Genußmittel von der Industrie erfunden worden.

Es beinhaltet alle Möglichkeiten Geschmack in sich aufzunehmen, und das wird ja auch in vielfältiger Art und Weise von den Menschen praktiziert. Dafür gibt es ja Bier und Softdrinks.

Ist wie mit der Luft, da biste manchmal froh daß sie nach nichts riecht und wenn doch, ist es entweder in Muttis Küche oder auf dem Dixiklo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach erklärt, weil es keine Aromen enthält die die Geschmacksrezeptoren auf der Zunge ansprechen könnten. Es sei denn es handelt sich um Mineralwasser mit einer bestimmten Menge bestimmter Mineralien die nicht geschmacksneutral sind (z.B. Natrium), dann schmeckst du diese dezent heraus.

Es ist wie mit der Luft. Saubere Luft riecht auch nach nichts, weil die enthaltenen Gase geruchtsneutral sind. Deshalb geht auch so eine große Gefahr von Kohlenstoffmonoxid aus, wo es immer wieder zu Unglücken kommt, weil es farb- und geruchslos ist und viele Opfer einfach im Schlaf ersticken. Der Mensche kann es bewusst einfach nicht wahrnehmen und sollte bei plötzlich eintretenden Kopfschmerzen und Schwindel sofort reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du mit Wasser? Reines Wasser was nur aus Wasserstoff und Sauerstoff besteht kann nach nix schmecken, weil da keine Geschmackstoffe drin sind? - Vielleicht stimmt aber auch irgendwas mit deiner Wahrnehmung nicht. Wenn du bspw eine Weile in Salzwasser geschwommen bist und wenn du dann normales Wasser trinkst, dann schmeckt es süß. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es so ist hat was mit chemie zu tun aber kann ich dir auch nicht genau erklären aber es gibt Sachen die man nicht hinterfragen sollte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser hat einen Eigengeschmack. Man kann das feststellen, wenn man verschiedene Wässer geschmacklich miteinander vergleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoermirzu
11.11.2016, 13:50

Wenn man kann.

Die Ernährungsindustrie will uns doch von individuellen Geschmacksempfindungen trennen und auf einen einfacheren "Unigeschmack" trimmen.

Wo sind die Kartoffeln, die nur mit eine r Butterflocke, oder auch ohne schmeckten? Sind die Maiskolben, die wir als Kinder  über dem offenen Feuer gegrillt hatten noch die gleichen? Fleisch,  Eier, ..., Nur Gabriel frisst alles unbeschaut in sich hinein.

Weg vom Massen -Mais, Kartoffeln, ..., für Sprit! Machen wir doch endlich unsere Aussagen: "Brot für die Welt" wahr!

0

Das ist eine Behauptung, von jemanden, der seine Geschmacksknospen desensibilisiert hat.

Verzichte ein paar Wochen auf Fastfood und Du wirst erkennen, wie Dein Geschmackssinn sich wieder langsam einfindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser pur schmeckt ziemlich "neutral", sogar ein wenig fade, weil Du keine Rezeptoren für "Wasser" im Mund hast. Das Wasser das du trinkst enthält aber gelößte Stoffe, Mineralien, diese schmecken salzig, bitter, stumpf, ...

Kauf einfach mal 3 unterschiedliche Wasser im Supermarkt, ein "Heilwasser" mit viel Mineralien, ein normales und eines das "Natriumarm" ist und probier die nacheinander. Du wirst einen Unterschied schmecken können. Manche Leute schmecken auch den Weichmacher aus dem Plastik der Flasche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?