Frage von Tywius, 71

Warum schmecken gesunde Sachen meistens so ecklig und ungesunde Sachen meistens so lecker?

Hallo,

In seinem heutigen Video hat der GLP-Manuel die Frage aufgeworfen, warum gesundes Essen also Salat, Sellerie und so meistens im Vergleich zu ungesünderen Sachen wie Fastfoot so ecklig/unappetitlich schmeckt.

Da ich diese Frage eigentlich recht faszinierend fand, habe ich sie nun aufgegriffen und frage, ob es für dieses "Phänomen" tatsächlich eine logische und wissenschaftliche Erklärung gibt oder ist alles nur im wahrsten Sinne des Wortes Geschmackssache?

Vielen Dank für eure Antworten schon mal im Voraus!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Hobbybastler123, 11

Es kommt immer darauf an, wie eine Speise zubereitet wird. Gesunde Speisen können genau so lecker zubereitet werden. Da gibt es massenhaft Rezepte.

Zuerst muss bei dem Betroffenen im Kopf klar sein, ob er lieber ungesund oder gesund essen möchte. Wenn sein Kopf ihm dann sagt gesund, dann sucht er sich schon Rezepte, wie er sich das lecker zubereiten könnte.

Wenn sein Kopf sagt nicht gesund, dann kommt er nur auf die Idee, dass er nur ungesund isst, weil das gesunde nicht schmeckt.

Antwort
von user023948, 23

Deine Geschmacksnerven sind an viel Fett/ viel Zucker gewöhnt! Ich zum Beispiel HASSE Fastfood! Könnte jedes mal k0tzen, wenn ich einen Burger sehe! Torten und so sind geil aber Fettiges? Gerade wenn ich fettiges mit Süßem kombiniere, bekomme ich unerträgliche Bauchschmerzen! Fühlt sich an, als wäre ich mit nem Hinkelstein schwanger😂 Obst schmeckt lecker und ist gesund! Ich mag zwar Rohes Gemüse auch nicht so wirklich, aber dafür hab ich auch die ausrede, dass ich Bauchschmerzen krieg (krieg ich wirklich😂) Kohl und so Hasse ich auch aber sonst! Vollkornbrot ist lecker, Avokado, Pute, Salat, purer Jogurt, Eier, Haferflocken, ungesüßter Tee, Bitterschokolade schmeckt mir auch besser als Vollmilchschoki, ich hasse weißes Toast! So labbrig! Leitungswasser ist auch okay, wenn es kalt ist!
Nur Menschen, die jahrelang Mist gegessen haben, mögen nur den Mist!

Antwort
von Mensch12343, 22

Zucker. In form von Obst kann das schnell Energie liefern weswegen unser Körper sagt das schmeckt gut, man möchte im Urwald ja schließlich keinen Apfel verpassen. In Schokoriegeln (Ich hasse dieses Wort) ist auch Zucker. Und süß schmeckt nunmal süß. Im Apfel und im Sch*koriegel. Deswegen schmeckt das gut.

Ich muss allerdings dazufügen: Ich esse seit einiger Zeit keine Schokolade mehr.. und vermisse auch keine. Und sie schmeckt mir auch nicht besonders. Jedenfalls nicht so Zeug wie Milka, Ferrero, ...

Antwort
von OllitheOne, 28

1. Geschmackssache
2. Gewohnheit
3. Geschmacksverstärker und Zucker

3 Dinge die dazu führen, dass den meisten Junkfood besser schmeckt

Antwort
von wickedsick05, 12

warum gesundes Essen also Salat, Sellerie und so meistens im Vergleich
zu ungesünderen Sachen wie Fastfoot so ecklig/unappetitlich schmeckt.

essen in Gesund und ungesund unterteilen ist eine Krankheit die nichts mit der realität zu tun hat. nenn man Orthorexie. Es gibt keine ungesunden Nahrungsmittel es gibt nur eine ungesunde ernährung...

das SCHNELLSTE Fastfood ist eine Karotte schneller als Pommes rot/weiss diese muss nicht erst in Streifen geschnitten und Frittiert werden sondern kann vom Feld DIREKT verspeist werden. Also ist Fastfood nicht per se ungesund.

Denn nur eine Ernährung ist gesund oder ungesund nicht ein einziges Nahrungsmittel. Wenn sich ein Mensch NUR von Äpfeln ernährt ist dann ein Apfel ungesund? NEIN dann ist seine ernährung ungesund.

Man will lediglich die verantwortung sich gesund zu ernähren von sich weisen und den Lebensmitteln die schuld für das eigene versagen oder disziplin geben.

Denn die Dosis macht das Gift. Und da hat eben jedes Nahrungsmittel eine andere Höchstmenge. Man kann mehr Äpfel essen bis es ungesund wird als man z.b. Currywurst oder Gummibärchen essen kann wobei Gummibärchen kein Nahrungsmittel darstellen sondern ein Genussmittel.

Der Geschmack ist zum einen gewohnheitssache zum anderen sind die meisten Fertiggerichte mit Geschmacksverstärkern und Aromen angereichert was die Geschmacksnerven blockiert und uns natürliche Geschmäcker entwöhnt. Damit sich diese wieder richtig entwickeln muss man einfach komplett auf industriell hochverarbeitete Produkte verzichten dann kommt der Geschmack mit der Zeit wieder. ist wie beim Rauchen wer aufhört wird nach einigen Wochen wieder richtig Schmecken können.

Antwort
von Geisterstunde, 5
Ich

finde gesunde Lebensmittel nicht eklig sondern lecker. Es kommt immer auf die richtige Zubereitung an.

Antwort
von weelah, 29

Hallo,

oft liegt es einfach daran, das Fett nunmal ein Geschmacksträger ist.

Fett ist im Grunde Bestandteil von allem was extrem lecker ist

Antwort
von yougotananswer, 29

Im ungesunden Essen sind mehr Geschmacksverstaerker drinnen.

Antwort
von Freak2247593861, 24

weil Fett geil ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten