Frage von BellaMarie17, 107

Warum schließt mein Bruder sich selbst aus?

Hey Leute, ich stelle diese Frage nur sehr ungern, weil ich denke, dass es etwas sehr Privates ist, aber andererseits brauche ich Hilfe. Und zwar geht es um meinen kleinen Bruder. Er geht jetzt in die 5. Klasse auf der selben Schule auf der auch ich bin. Er ist wirklich nicht sehr selbstbewusst aber auch nicht uncool, oder so ein typischer "Angriffspunkt" für Mobber. Trotzdem hat er nicht wirklich Freunde. Zwar spielt er in den Pausen mit den anderen Jungen, aber ich habe eher das Gefühl, dass er ein Mitläufer ist, dem keine Beachtung zu kommt. Eigentlich wäre das ja nicht schlimm, wenn ich nicht sehen würde wie er darunter leidet. Wenn ich allerdings vorsichtig mit ihm darüber spreche, lenkt er nur ab und will nichts davon wissen. Es tut mir selbst aber so weh, das zu sehen und ich weiß nicht mit wem ich reden soll. Ich versteh das einfach nicht, er ist (für mich) ein lieber und lustiger Junge. Ich bin so verzweifelt. Warum ist das so? Ändert sich das vielleicht noch? Ich habe mit dem Schulpsychologen gesprochen und er meinte, dass er bei meinem Bruder autistische Merkmale beobachtet hätte! Das glaube ich aber nicht. Nur weil er nicht viel zu sagen hat? Oh man, sorry für den langen Text, aber ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen oder einfach nur schreiben, dass ihr meine Gefühle versteht. Ich drehe durch. Vielen Dank für eure antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kimsel, 56

Das ist echt eine schwierige Situation... Vielleicht hat er von einem Mitschüler einen blöden Spruch abbekommen, der ihn getroffen hat und jetzt ist er eher schüchtern, um nichts falsch zu machen? Beobachte einfach seine Entwicklung ein paar Wochen und schaue, ob es schlimmer oder besser wird

Kommentar von BellaMarie17 ,

Okay, dankeschön

Antwort
von 65matrix58, 39

Du hast eher angst, dass wenn du bald die schule verlässt, er niemanden mehr haben wird, der ihn beschützt, wenn ihn was geschieht. Das bedeutet, dass du dich mit eine/m aus der unteren klassenstufen ihn befreundet musst, damit diese Person vielleicht deine Rolle für dich einnehmen kann. Aber da er gemobbt wird und es zulässt, den du auch, dass dein Helfer ihm nicht lange hinterherlaufen wird. Das einzige sinnvolle was du machen könntest wäre, seinen Klassenlehrern zu sagen, wie er handelt und wie mit ihm gehandelt wird. Das könnte ihm seinen Weg erleichtern. Ja und am Sonsten, denke ich schon, dass er wie alle anderen, in der Regel in der schule klar kommen wird.

Kommentar von BellaMarie17 ,

Der Klassenlehrerin ist das leider ganz egal... Da die Klasse eine Problemklasse ist und eher auf die Vorlauten eingeredet wird, anstatt auf die, die darunter leiden... trotzdem danke

Kommentar von 65matrix58 ,

hahah, dann hast du keine andere Wahl, als deinem Bruder sehr fleißig lernen beizubringen, damit er zu einer anderen Schule wechselt. ☺

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community