Frage von Schlumbumbl, 52

Warum schläft meine 4 jährige Tochter nicht ein?

Ich weiß langsam nicht mehr weiter und vielleicht ist hier jemand dabei, der mir einen guten Rat geben kann, um das Problem zu lösen. Bei uns ist es so, dass ich mit den Vater meiner 4 jährigem Tochter seit 3 Jahren bereits getrennt lebe und wir uns geeinigt haben, dass er sie immer aller 2 Wochen am Wochenende sehen kann. Seitdem sie wieder bei mir ist von Ihrem Wochenende bei ihrem Vater schläft sie einfach nicht ein und kommt immer wieder rüber zu mir ins Bett. Wenn sie dann bei mir im Bett liegt schläft sie ohne Probleme immer durch bis früh, wenn ich aufstehen muss und wir dann los müssen in den Kindergarten. Das ist aber alles erst jetzt der Fall, vorher hatte sie in Ihren Bett geschlafen und kam dann früh rüber wenn mein Partner auf Arbeit ist.

Ich lebe seit gut 1,5 Jahren wieder mit einen Mann zusammen und meine Tochter liebt diesen sehr daran liegt es nicht aber ich weiß einfach nicht was sie beschäftigt oder ich einfach mal mit ihr zum Arzt gehen sollte? Denn es ist auch schon vorgekommen, dass ihr Vater böse gegen uns geredet hat und ihr die Worte in den Mund gelegt hat vielleicht ist sie dadurch etwas beeinträchtigt?

Hoffe es kann mir jemand weiterhin

Antwort
von lottlott, 52

Vielleicht schläft sie am Wochenende mit bei ihrem Vater im Bett? Und ist findet das natürlich gemütlicher als alleine oder ist durcheinander vom wechsel...Solange es dich und deinen partner nicht stört würde ich mir keine Gedanken machen.Meine Tochter ist 3,5Jahre und hat auch immer wieder phasen in denen sie zu uns ins Bett kommt.Wenn du das nicht möchtest musst du sie direkt wieder in ihr Bett bringen.Sehr nervig nachts,deswegen lass ich meine einfach.Und irgendwann gibt es sich wieder...Liebe Grüße, mach dir nicht so viele Gedanken. ..

Antwort
von Schuhu, 34

Kann es sein, dass deine Tochter Angst hat, dass du (und dein neuer Mann) sie verlässt? Dass du sie beim leiblichen Vater "ablieferst"? Dass sie deshalb lieber bei euch schläft, weil sie dann sicher sein kann, dass ihr drei zusammengehört? Versichere ihr öfter, dass die beim Vater ja nur ein Besuch ist, bei euch aber lebt und immer bleiben soll.

Kommentar von violatedsoul ,

Was soll das mit dem "nur zu Besuch"? Er ist ihr leiblicher Vater und wenn halbwegs Interesse seinerseits besteht, sollte das auch nicht runtergespielt werden mit "nur Besuche". Er sollte nur unterlassen, gegen ihre Mutter zu reden. Wenn er Probleme hat, soll er das mit der Ex klären.

Kommentar von Schuhu ,

Wenn du meinen Beitrag noch einmal liest, bemerkst du sicher, dass ich vermutet habe, dass sie Angst hat, dass Mama und der neue Papa sie "abschieben" wollen. Dann braucht das Kind die Sicherheit, nicht abgeschoben zu werden. Sie ist also beim leiblichen Vater "nur zu Besuch", während ihr Lebensmittelpunkt bei der Mutter ist. Das spielt die Rolle des leiblichen Vater keineswegs runter, denn das Kind ist ja nun mal nur alle zwei Wochen am Wochenende bei ihm. Was ist das mehr als "Besuch"?

Antwort
von violatedsoul, 45

Mit 4 Jahren ist sie nicht mehr so klein und dumm, dass sie nicht mitbekommt, wenn was schiefläuft. Wenn dein Ex also schräg argumentiert, ist es deine Aufgabe, ihm mitzuteilen, dass er das zu unterlassen hat. Er kann wütend auf dich sein, aber das hat er nicht über sein/euer Kind zu klären.

Aus meiner Sicht ist deine Tochter durchaus durcheinander, wenn sie vom Besuchswochenende wiederkommt. Du solltest mal versuchen, lieb mit ihr zu reden, was sie hat. Wenn sie aber bei dir schlafen will, dann lasse sie. Sie sucht dann Geborgenheit.

Antwort
von Schlumbumbl, 36

Ihr habt schon recht und ich habe ihm das auch gesagt das man solche Sachen nicht über das Kind austragen sollte da sie am wenigsten dafür kann. Aber er lebt eben alleine und versucht einfach Fehler zu finden bei uns jetzt die er gegen uns verwenden kann. Bestes Beispiel ist eben das noch ausstehender Unterhalt anfällt und er das an ihr ausgelassen hat mit den Worten "die Mama will nur Geld von mir" oder "wenn du größer bist kommst du zu den Papa"

Ich danke euch für eure Meinungen aber irgendetwas muss es sein was sie eben beschäftigt zur Zeit oder er einfach ein falsches Spiel auf ihren Kopf überträgt.

Antwort
von Otilie1, 39

da wäre ein besuch bei einem kinderpsychologen vielleicht eine gute anlaufstelle - oft lassen sie die kinder malen oder situationen mit spielfiguren nachbauen und finden raus warum was so ist, denn erklären was da schief läuft können unsere kleinen lieblinge es eben n och nicht - alles gute für euch...

Kommentar von violatedsoul ,

Warum sollen das 4jährige nicht auch sagen können? Man muss nicht immer gleich mit einem Therapeuten reden.

Kommentar von Otilie1 ,

ich spreche da aus erfahrung ! kinder in dem alter können noch nicht genau sagen wer oder was sie beunruhigt, denke z.b. mal an die vielen mißbrauchsopfer bei kindern - da geht kein 4 jäh. zu jemanden und sagt , hey, die machen was mit mir was ich n icht will, weil sie das erst lernen müssen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community