Frage von 19921994, 157

Warum schimmelt Toastbrot nicht?

Hallo, ich bin vor ziemlich genau 5 Jahren umgezogen. In der ersten Zeit hatte ich noch keine Küche, nur einen Toaster. Habe deshalb viel Toastbrot gegegessen. Mir ist damals versehentlich eins hinter den Kühlschrank gefallen und ich habe nicht mehr dran gedacht, es weg zu machen. Vor ca 4 Wochen habe ich das Toastbrot dort wieder entdeckt und beobachte es seitdem ab und zu. Es sieht noch ganz normal aus. Es ist lediglich etwas "blasser" aber kein Gestank, kein Schimmel, keine Veränderung. Nur halt leicht blass. Meine Frage ist nun, wie kann es sein, dass es nicht schimmelt und auch sonst so gut wie nichts damit passiert ist? Kann sich das jemand erklären oder habe ich es hier mit einem übersinnlichen Toast zutun?

Expertenantwort
von botanicus, Community-Experte für Chemie, 115

Unter diesen Bedingungen schimmelt Toast nie. Es ist zu trocken. Allerdings ist er in diesem Zustand auch nicht mehr essbar.

Antwort
von cruscher, 131

Evtl war genug Trockene Luft hinterm Kühlschrank. Essen würde ich das allerdings nicht. Schimmel muss nicht immer sichtbar sein.

Antwort
von figarolex, 73

Schimmel braucht Nährstoffe zum Wachsen, da kann man sehen, das Toastbrot wohl keine enthält! :)

Antwort
von BurcinM, 96

Das liegt daran, dass der Toast an der Luft war. Der is dann wohl eher ausgetrocknet und hart. Schimmel entsteht nur, wenn der Toast feucht wird und keine Luft rankommt. Zum Beispiel wenn du ihn zu lange in der Packung hast

LG :)

Kommentar von ThomasJNewton ,

Meinen Schimmel hat sich nie von Luft abschrecken lassen.

Gegen Schimmel hilft Luft durch seine austrocknende Wirkung. Zieh mal in die feuchten Tropen, da schimmelt dir die Platine im PC weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten