Warum schieben Männer nach gescheiterten Beziehungen so gern die Probleme auf die Ex?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich denke das ist normal. Aber das machen sowohl Männer als auch Frauen so, es sind nicht nur die Männer.
Das liegt vermutlich daran, dass ein Mensch die Fehler nicht gerne bei sich selbst sucht und sich diese auch nicht gerne eingesteht. Deshalb ist immer der andere Schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Männer sich schwer tun zu sagen dass sie auch Fehler gemacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein mir ist schon aufgefallen sagt doch schon einiges ;-)

Versuche mal möglichst neutral zu bleiben, gelingt das überhaupt in einer gesellschaftlich geprägten Welt mit vielen Vorurteilen und Klischees?

Grundsätzlich hat alles auf der Welt gleichzeitig Vorteile und Nachteile!
Es liegt immer nur an der jeweiligen subjektiven Betrachtungsweise, ob ein Betrachter bevorzugt die Vorteile oder Nachteile sehen wird ;-)

Das betrifft nicht nur die Optimisten und Pesimisten. Das betrifft auch viele gesellschaftliche Erwartungen ;-)

Bissel Nachhilfe gefällig? Wenn zwei das gleiche tun, ist das dann gleich?
Wenn ein Mann viele Frauen flach legt ist er ?
Legt Frau viele Männer flach, ist sie gleichwertig?

Was also ist in gewisser Welt wie zu erwarten, was gleichwertig, was wird neutral betrachtet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit sie bei ihren Freunden nicht als weicheier dargestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es, ebenso "häufig", auch andersherum so läuft.

Es ist Typabhängig ob man nach Beziehungsende über den Expartner/ die Expartnerin schlecht denkt/redet oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will zwar jetzt nicht unbedingt die Männer verteidigen respektive die Frauen beschuldigen aber dennoch neige ich dann doch schon zu der Auffassung, das beiderlei Geschlechter bei einer gescheiterten Beziehung in Sachen der gegenseitigen Schuldzuweisungen, in der Regel wohl doch eher ein durchaus auch sehr ähnliches Verhalten an den Tag legen und es ist ja auch irgendwo einfacher einen Schuldigen auszumachen als sich selbst die Schuld oder Mitschuld zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist immer einfacher und bequemer die Schuld anderen in die Schuhe zu schieben als sich einzugestehen selbst Fehler gemacht zu haben.

Das fängst schon von klein auf an.Entweder waren es die anderen Schüler oder alle Möglichen nur man selbst nicht und das setzt sich das ganze Leben lang fort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?