Frage von Hochbegabt1994, 161

Warum schaut die NATO zu, wie Rußland die Nachbarländer tyrannisiert?

Früher hat Amerika viel dafür getan, anderen Völkern, unterdrückten Völkern zu helfen. Sie haben Bin Laden gefaßt, Saddam Hussein gefaßt, haben in Venezuala den korrupten Machthaber abgesetzt, halfen den Saudis auf die Beine, aber irgendwie scheinen die Amerikaner resigniert zu haben.

Warum übernehmen die Amerikaner zur Zeit so wenig Verantwortung? Ein Einmarsch in Rußland und die Absetzung Putins würde Millionen, ja über 150 Mio Russen befreien und sie wären ewig dankbar dafür.

Stattdessen schaut die NATO zu, wie Putin sich die Krim schnappt und Homosexuelle unterdrückt. Woher kommt diese Resignation?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kgunther, 40

Die Russen wären für eine "Befreiung" durch die USA und die Hochfinanz ebenso dankbar, wie die Deutschen für ihre "Befreiung" 1945 "dankbar waren. Sie brachte die Militärdiktatur der Alliierten ("Kontrollrat"), eine Ausplünderung Deutschlands (Patente, Warenzeichen, Währungsgold, Kunstschätze, Schiffe, Auslandsbesitz ...), die vorsätzliche rechtswidrige Tötung von Millionen Kriegsgefangener (www.rheinwiesenlager.de), eine vorsätzlich inszenierte Hungersnot der überlebenden Deutschen, die Ermordung und Vertreibung und Vergewaltigung von Millionen Ostdeutscher, die Zerstörung (mitten im "FRIEDEN") der nach der Kapitulation noch übrigen Fabriken ("Demontage") und ruinöse "Besatzungskosten".

Jeder deutsche Soldat kämpfte bis zur letzten Patrone, um alles dies abzuwenden. Die USA und die SU hatten ja alles dies angekündigt (Nizer-, Hooton-, Kaufman-, Morgenthauplan). Und die russischen Soldaten wissen nun, wie "Befreiung" durch die USA aussieht und werden ebenfalls bis zur letzten Patrone kämpfen!

Kommentar von alewx ,

wie krank ist das denn bitte? .. die von den russen "befreiten" länder wurden bis 1989 ausgequetscht und die menschen zu massen auf offener strasse ermordet. russland hat es sich nicht nehmen lassen in JEDEM kontrolliertem staat ein bestialisches terrorregime aufzustellen. sogar in lateinamerika hat man die "sozialistischen" organistionen "unterstützt" was nicht mehr bedeutete, als dass man mörder mit waffen und geld ausgestattet hatte..nach dem zerfall der udssr hat man agenten dahin geschickt, die den verbrechern beigebracht haben wie man richtig kidnappt und erpresst.. darunter leiden die länder noch heute.. also bitte.. spar dir deie lobgesänge auf die russen für die märchenstunde auf

Antwort
von StevenArmstrong, 49

Hallo,

Erstens: Saddam Hussein war schrecklich, aber der Agriff auf den Irak war völkerrechtswidrig. Und es wird heute noch nach den Masenvernichtungswaffen gesucht.

Zweitens: Nicht nur Venezuela, sondern auch die anderen lateinamerikanischen Staaten haben eine Anti-USA Politik, weil sich die USA im Laufe der Geschichte immer wieder in die Innenpolitik dieser Staaten eingemischt haben.

Dazu kommt, dass Venezuela große Ölvorräte besitzt und den USA quasi gegenüberliegt, während die VAE oder Kuwait über Zentausende Kilometer entfernt sind. Es wäre für die USA also "toll", eine ultra-pro USA Regierung nicht nur in Venezueala zu haben.

Drittens: "Ein Einmarsch in Rußland und die Absetzung Putins würde Millionen, ja über 150 Mio Russen befreien und sie wären ewig dankbar dafür."

Zunächst einmal sind die meisten der insegsamt etwa 138 Mio. Russen nicht gut auf die USA zu sprechen.

Desweiteren: Wenn du einen Dritten Weltkrieg willst, dann lass die USA doch in Russland einmarschieren. Russland ist ja soviel kleiner und schwächer wie der Irak (Ironie off).

Viertens (Hier kommt nun die Antwort): Obama hat eine Friedensorieteierte Politik verfolgt. Mit Clinton könnte jemand an die Macht kommen, die das fortsetzt, was Bush jr. angefangen hat. Trump dagegen, so behauptet er zumindest, will sich weniger in Innenpolitik anderer Länder "einmischen".

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von Ontario, 16

Denke du irrst dich da sehr.Bush jr. hat im Irak einen Krieg angezettelt der im Grunde völkerrechtswidrig war und bis heute ist in diesem Land noch keine Ruhe eingekehrt. Busch jr. hat quasi das gesamte Nordafrika destabilisiert. Solange diese Machthaber in den einzelnen Ländern noch regierten, herrschte Ruhe in diesen Staaten. Die Saudis unterstützen sowohl mit Waffen als auch mit Geld den IS . Was diese Terrorgruppe anstellt, dürfte hinreichend bekannt sein. Doch unterbunden wird das nicht, weil die Saudis aufgrund ihrer finanziellen Stärke wichtige Handelspartner sind, vorallem was den Kauf von Waffen angeht. Solange diese Quelle dem IS nicht abgedreht wird, hat man keine Chance den IS auszulöschen. Ich glaube, dass es ohnehin schon zu spät ist diese Terrorbanden besiegen zu können, weil sich inzwischen mehrere Ableger überall in der Welt gebildet haben. Man hätte diesen IS schon anfangs im Keim ersticken müssen. Das wurde versäumt.

Die Krim war früher schon ein Teil Russlands , das darf man nicht vergessen. Warum Putin die Krim annektiert hat, das hat andere Gründe.

Du glaubst, dass ein Einmarsch von US Truppen in Russland 150 Millionen Russen befreien würden ?  Die USA haben es nicht mal geschafft in Vietnam den Krieg für sich zu entscheiden. Sind Hals über Kopf geflüchtet. Ein Einmarsch der USA in Russland würde einen 3. Weltkrieg auslösen. Feststeht keinesfalls, dass die USA einen solchen Weltkrieg gewinnen würden. Was denkst du wie unsere Welt aussieht, wenn massenweise Atomwaffen zum Einsatz kämen. Grosse Teile unserer Erde wären dann auf viele Jahrzehnte nicht mehr bewohnbar. Niemand kann so etwas wollen.Resignation der USA ist das keinensfalls, sondern eben der Verstand, dass niemand aus einen 3. Weltkrieg als Sieger herauskommt, am Ende nur verbrannte Erde übrigbleibt.

Die Russen und Homosexualität. Es fehlt eben die Akzeptanz der russischen Obrigkeit gegenüber Homosexuellen. Bei uns war das früher auch strafbar. Da geb es den Paragraphen 175 der Homosexualität unter Strafe stellte. Dieser Paragraph wurde abgeschafft. Es gibt noch zahlreiche andere Länder in denen Homosexualität bestraft wird, teilweise sogar mit der Todesstrafe.

Antwort
von Aliha, 105

Bist du mit dem alten Bush verwandt? Was hat denn die ganze Kriegstreiberei der USA in den letzten Jahren gebracht? Geht es den Irakern jetzt besser? Oder sonst jemand wo die USA sich eingemischt haben? Und du glaubst wirklich, die NATO könnte mal ebenso in Rußland einmarschieren? Der Herr erhalte dir deine Naivität. Dein Nick hat nichts mit deinem Verstand zu tun.

Antwort
von alexklusiv, 82

Oh ja. Die <5% der Russen, die pro-westliche Oppositionsparteien gewählt haben, wären vermutlich dankbar dafür :) Aber die anderen >95% würden den USA für immer den Willen, die trotz deinesgleichen ungebrochene Einheit, die bedingungs- und grenzenlose Loyalität und Solidarität bis in den Tod zu ihrer friedlichen und freundlichen Heimat in einer Weise zeigen, dass für immer klar wäre, wer die Bedingungen stellt.

Und wenn ich Leute wie dich hier lese, dann glaube ich auch immer mehr, dass das wirklich passieren könnte. Das Siegervolk hat wieder einen Feind. Und das schreckliche daran - er ist überall und nirgendwo. Der IS wäre ja relativ leicht zu besiegen gewesen, wenn sich die NATO nicht immer und immer wieder dem Frieden in den Weg gestellt hätte, um Russland bloß keinen Zentimeter zu schenken.

Heute hat Russland begriffen, dass mit der NATO ein anderer Gegner vor uns steht. Ein Gegner, der uns fast gewachsen ist. Aber Russland fegt bekanntermaßen auch jene Gegner aus dem Weg, denen es eigentlich selbst nicht gewachsen wäre, wie man im zweiten Weltkrieg gesehen hat. Hunderte Völker im Namen Russlands für die gute Sache, das lebt wieder, ob du willst oder nicht.

Antwort
von zetra, 25

Wenn du nach Suedamerika reisen solltest, oute dich lieber als Deutscher. Die Amis sind dort nicht sehr beliebt, den Beitritt zur MERCOSUR wurde ihnen verwehrt, warum kannst du dir ja denken. Venezuela: Es ist ein chaotisches Land, allerdings hat die USA da keinen Anteil daran. Bei Brasilien bin ich mir nicht so sicher, denn der Beitritt zur BRICS koennte die CIA auf den Plan gerufen haben. Einen Einmarsch in Russland wuerde wie das Hornberger Schiessen enden, somit ist das keine gute Idee. Du musst hier die Berichte deuten lernen, dann kannst du wieder vernueftig nachfragen.

Antwort
von Nemesis900, 96

Ein Einmarsch in Russland wäre etwas gleich zu setzen dem beginn eines Atomkrieges.

Kommentar von Hochbegabt1994 ,

Die NATO hat die Technologie, die Atombomben abzufangen, noch nie was von SDI gehört?

Kommentar von SocialistRUSSlA ,

LOL 

Einfach kein Kommentar zu dem getro..e 

Kommentar von dimawowaputjew ,

Der Weiß wirklich nicht, wie er sich noch weiter blamieren soll. Allein die Frage strotzt schon vor Intelligenz. Naja und SDI hat er sich aus Revolverheldenromanen erlesen. Der glaubt doch tatsächlich, dass ne 15P018M oder ne 15P165 durch so eine bescheidene Konstruktion wie SDI abgefangen werden könnte... Wenn dann 8 Megatonnen in Washington hochgehen, dann will ich dessen verdutzte Visage sehen)))

Kommentar von JoJoPiMa ,

Der Spermien-DNA-Integritätstest (SDI) fängt Atombomben ab?

Kommentar von adabei ,

Bla, bla, bla, ...
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Kommentar von JohnDoe1823 ,

Hochbegabt hat wohl noch nie was von Jars, Topol M und Iskander gehört.....

Antwort
von teafferman, 55

Osama bin Laden ging auf ausdrücklichen Wunsch der USA nach Afghanistan, wurde von den USA dort finanziell und materiell dabei unterstützt, dort die Taliban aufzubauen. 

Bitte mache Dich erst mal mit den Fakten vertraut, bevor Du solche Träume, wie von Dir beschrieben, als Realität annimmst. Denn die Realität bezogen auf USA ist eine durchaus sehr andere als von Dir dargestellt. 

Hussein war auch von USA gewollt und eingesetzt. So ist es mal nicht. 

Übliche Politik von denen: 

Passende Machthaber oder Gründer auswählen, einsetzen, ausnutzen und dann dazu missbrauchen, neue eigene Interessen mit Gewalt durchzusetzen. 

Naja. Freut sich auch unsere Rüstungsindustrie. Schließlich würden sich sonst die Dinger bis weit ins All stapeln. 

Antwort
von diedie, 55

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Antwort
von Antwortapparat, 56

Die USA haben Laos und Vietnam ohne Kriegserklärung in die Steinzeit gebombt. Die USA haben Länder wie den Irak, Nicaragua, El Salvador, Bolivien, Kolumbien, Kuba, Somalia, Afghanistan u.v.a durch ihre massiven Eingriffe destabilisiert. Die Liste der Untaten ist lang, sehr lang.

Die USA haben kein Recht sich als Weltpolizist aufzuspielen und über andere Unrechtsstaaten zu Urteilen.

Unrecht Besetzung der Krim) kann nicht durch Unrecht beseitigt werden.

Antwort
von SocialistRUSSlA, 93

Die selbe blöde Platte wie immer 

Aber da du ja dafür bist das der Kriegstreiber Nummer 1 seit 1953 unter dem bin Laden etc überhaupt erst einflussreich wurden den 3. WK anfängt was man in Kuba fast geschafft hat ist das selbst für dein getro..e arm 

Antwort
von tryanswer, 88

Weil das nicht Sache der NATO ist.

Antwort
von PeVau, 67

Mal wieder eine Frage, die keine Frage ist, sondern einzig und allein dazu dienen soll, hirnrissige Behauptungen zu propagieren.

Ich verstehe schon, so ein Troll bringt Leben in die Bude, solange man glaubt, den Thread im Griff zu haben. Der Schuss kann für die Plattform aber auch nach hinten losgehen. Ich wünschte mir, hier weiß wirklich jeder, was er tut oder eben auch unterlässt.

Antwort
von RuedigerKaarst, 96

Gibt es dort Öl?

Kommentar von Hochbegabt1994 ,

Öl und Gas, wieso?

Kommentar von wesermensch ,

damit man das Öl der Amis von den anderen Ländern befreien kann. Das war wirklich eine Frechheit des lieben Gott, dass er es bei den Arabern und Russen versteckt hat.

Kommentar von SocialistRUSSlA ,

Quatsch

Daran war doch die böse jüdisch Kommunistische weltverschworung schuld ;o

Antwort
von sWeEtAnKa98, 57

Die USA (= Nato) haben unnötige Kriege in Irak und Afganistan gemacht und sind eigentlich wirklich schuld dass jetzt Leute nach Europa flüchten müssen. Wen sie wann in Venezuela abgesetzt haben weiß ich nicht. Den korrupten Saudis helfen sie aber das fördert auch den Krieg dort.

Dass Putin Diktator ist ist klar aber USA sollte sich lieber um eigene Sachen kümmern z. B. dass da laufend schwarze Jugendliche erschossen werden.

 

Antwort
von wesermensch, 103

meinst du das ernst? 

Wo hast du die USA Infos hier? zu viel Blöd gelesen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community